Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Wittstock: Autofahrer fährt gegen einen Baum
Lokales Ostprignitz-Ruppin Wittstock: Autofahrer fährt gegen einen Baum
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:25 18.11.2016
Quelle: dpa
Anzeige
Neuruppin: Fremdenfeindliche Aufkleber

Von zwei Orten im Neuruppiner Stadtgebiet sind am Donnerstagvormittag fremdenfeindliche Aufkleber einer Partei gemeldet worden. Sie klebten am Gebäude des Cafés Hinterhof an der Rudolf-Breitscheid-Straße und am Parteibüro der Linken an der Schinkelstraße und wurden nach der Anzeigenaufnahme entfernt. Der Staatsschutz ermittelt.

Fehrbellin: Reifenplatzer mit Folgen

Nach dem Überfahren von Reifenteilen auf der Autobahn zwischen Fehrbellin und Kremmen hat ein VW-Fahrer einen Blechschaden an seinem Wagen zu beklagen. An einem Sattelzug war am Morgen ein Reifen geplatzt; Teile des Reifens verteilten sich über die Fahrbahn. Der 38-jährige VW-Fahrer konnte nicht rechtzeitig reagieren und fuhr über die Teile. Dabei wurde der Wagen im Frontbereich beschädigt, blieb aber fahrbereit. Der entstandene Sachschaden wird auf 800 Euro geschätzt.

Wusterhausen: 14 Anhängerkupplungen gestohlen

Vom Gelände einer Firma am Wusterhausener Winkelweg sind zwischen Dienstag und Donnerstag insgesamt 14 Anhängerkupplungen gestohlen worden. Es entstand etwa 4500 Euro Sachschaden, informierte die Polizei am Freitag.

Kyritz: Autofahrer haut nach Zusammenstoß ab

Ein unbekannter Fahrer eines sogenannten Pickups verursachte am Donnerstag gegen 14.30 Uhr in der Kyritzer Maxim-Gorki-Straße einen Verkehrsunfall. Beim Rückwärtsausparken war er mit seinem Wagen gegen einen stehenden VW gefahren. Ein Zeuge beobachtete den Zusammenstoß und informierte die VW-Fahrerin. Diese erstattete daraufhin Anzeige bei der Polizei. Es entstand ein Sachschaden von rund 100 Euro..

Mechow: Zusammenstoß mit Reh

Mit einem Reh stieß am Donnerstagabend ein Auto auf der Bundesstraße 5 zwischen Mechow und Kyritz zusammen. An dem Mitsubishi des 59-jährigen Fahrers entstand laut Polizei ein Schaden von rund 500 Euro. Das Reh lief nach der Kollision weg.

Wittstock: Zusammenstoß beim Ausparken

Beim Ausparken hat ein 80 Jahre alter Ford-Fahrer am Donnerstagabend in Wittstock einen Unfall verursacht. Er stieß auf dem Parkplatz eines Getränkegeschäftes in der Röbeler Straße mit dem Nissan eines 67 Jahre alten Mannes zusammen, der dort gerade vorbeifuhr. Beide Autos konnten danach noch weiterfahren. Insgesamt entstand ein Schaden von etwa 500 Euro.

Neuruppin: Auffahrunfall auf der Autobahn

Bei einem Unfall auf der Autobahn 24 zwischen Neuruppin und Neuruppin Süd ist am Donnerstagabend ein Sachschaden von etwa 3000 Euro entstanden. Ein 20 Jahre alter Skoda-Fahrer hatte offenbar nicht rechtzeitig bemerkt, dass ein 63-jähriger Mercedes-Fahrer vor ihm bremsen musste, und war aufgefahren. Der Mercedes-Fahrer fühlte sich nach dem Unfall nicht wohl; eine medizinische Sofortbehandlung war nicht nötig. Beide Autos blieben fahrbereit.

Neustadt: Pkw-Kennzeichen am Bahnhof abmontiert

Unbekannte haben das vordere Kennzeichen von einem Opel gestohlen, der am Neustädter Bahnhof geparkt war. Das Auto stand dort am Dienstag zwischen 9 und 16 Uhr. Das Kennzeichen lautet OPR-ST 296.

Wittstock: Fahrrad aus einem Keller gestohlen

In der Nacht zu Dienstag ist aus einem Haus in der Wittstocker Steinstraße ein rot-schwarzes City Bike gestohlen worden. Das 28er-Fahrrad stand dort in einem verschlossenen Gemeinschaftskeller. Der Schaden beträgt etwa 400 Euro.

Wittstock: Beide Nummernschilder gestohlen

In Wittstock sind von einem Opel beide Nummernschilder mit dem amtlichen Kennzeichen OPR-LM 78 gestohlen worden. Das bemerkte ein 36 Jahre alter Wittstocker am Donnerstag gegen 15.45 Uhr. Er hatte sein Auto in der Steinstraße geparkt. Der Schaden wird mit 150 Euro beziffert. Die Polizei fahndet nun nach den Kennzeichen.

Von MAZ-Online

Vor einem Jahr zog Pfarrerin Anja Grätz nach Neustadt. Das erste Jahr ist schnell vergangen, sagt die 46-Jährige, die vorher im Oderbruch lebte. Anja Grätz freut sich darüber, dass die Neustädter ihr das Einleben einfach gemacht haben.

21.11.2016

Auch der fünfte Containertransport von Neustadt nach Gambia wurde dokumentiert und wird allen Spendern jetzt in einem Vortrag in Kyritz gezeigt. Dass der Weg der Hilfsgüter aus der Region bis nach Westafrika so gut dokumentiert wird, dürfte zum Erfolg der Aktion insgesamt beigetragen haben. Und es gibt weitere Ideen, wie Gambia geholfen werden kann.

21.11.2016

Angehörige zu pflegen oder Bekannte gesundheitlich zu beraten, kann mit so viel mehr als nur der klassischen Schulmedizin unterstützt werden. Das lernen die 15 Teilnehmer bei der Ausbildung zum „Vitalstoffexperten“ seit Freitag in Heiligengrabe. Organisiert wurde der Kurs vom einem neuen Gesundheitsverein, der seit September in der Region aktiv ist.

21.11.2016
Anzeige