Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Wittstock: Der Würger hatte Geburtstag

OPR Polizeibericht vom 31. August 2016 Wittstock: Der Würger hatte Geburtstag

Ein 29 Jahre alter Mann aus Wittstock hat zu seiner Geburtstagsfeier unfreiwillig sogar die Polizei eingeladen. Der betrunkene Mann rief aus nichtigem Anlass fünfmal 110 an – und bekam daraufhin Besuch von den örtlichen Ordnungshütern. Die zeigten ihn nicht nur wegen Notrufmissbrauchs an, sondern auch, weil er einen anderen jungen Mann gewürgt haben soll.

Voriger Artikel
915 Kilometer Radtour in zehn Tagen
Nächster Artikel
Förderung für Arbeitgeber von Feuerwehrleuten


Quelle: dpa

Wittstock. Ein 29 Jahre alter Mann hat am Dienstag in Wittstock seinen Geburtstag unter anderem damit gefeiert, dass er ab 20.30 Uhr binnen zehn Minuten fünfmal den Notruf wählte. In der Notrufzentrale in Potsdam registrierte man fünf inhaltlose und unwichtigen Anfragen von derselben Handynummer – zum Beispiel die Frage, wie lange der Anrufer denn anlässlich seines Geburtstages laute Musik machen dürfe. Die Polizei suchte das Geburtstagskind in der Wittstocker Polthierstraße auf und leitete gegen den betrunkenen 29-Jährigen (1,39 Promille) ein Strafverfahren wegen Notrufmissbrauchs ein. Eine Rechtsauskunft stelle keinen Notfall dar und mache auch keine fünf Anrufe erforderlich, belehrten ihn die Polizisten. Bei der Befragung stellte sich außerdem heraus, dass der 29-Jährige am Nachmittag eine Körperverletzung begangen haben soll. Das Geburtstagskind soll einen 24-Jährigen gewürgt haben, weil der ihn des Fahrraddiebstahles verdächtigte. Der 29-Jährige gab dagegen an, das Fahrrad vom Sperrmüll geholt zu haben.

Neuruppin: Schlägerei unter drei jungen Männern

Am Dienstagabend prügelten sich in Neuruppin drei Männer in der Erich-Mühsam-Straße. Das meldeten Passanten gegen 18.45 Uhr der Polizei. schlagen sollen. Die Beamten trafen dann auf zwei Betrunkene 18-Jährige mit 1,13 beziehungsweise 1,63 Promille Atemalkohol. Diese hatten sich mit weiteren Personen in der Erich-Mühsam-Straße aufgehalten, als ein der Polizei bereits bekannter 26 Jahre alter Mann vorbeikam. Er soll den beiden 18-Jährigen plötzlich und ohne erkennbaren Grund ins Gesicht geschlagen haben. Daraus resultierte ein Gerangel, bei welchem die beiden Betrunkenen versucht haben sollen, dem Angreifer mit einer Flasche auf den Kopf zu schlagen – was ihnen aber nicht gelang. Als die Polizei die Anzeigen aufnahm, stellten die Beamten fest, dass gegen den 26-Jährigen ein Unterbringungsbeschuss für eine psychiatrische Klinik vorliegt. Sie ließen den Mann mit Polizeibegleitung zwangsweise in die Psychiatrie bringen.

Wittstock: Ex-Freund dringt in die Wohnung ein

Der ehemalige Lebensgefährte einer 21-Jährigen gelangte am Dienstagabend in der Wittstocker Käthe-Kollwitz-Straße durch die angelehnte Tür in die Wohnung der jungen Frau, die nur kurz bei ihrer Nachbarin war. Als die 21-Jährige zurückkam, gerieten beide in Streit. Der 27 Jahre alte Ex-Partner schlug ihr das Handy aus der Hand gegen ihr Kinn. Erst mit Hilfe eines Verwandten gelang es, den 27-Jährigen aus der Wohnung zu drängen. Als die Polizei eintraf, war der Mann nicht mehr vor Ort. Die Beamten riefen einen Rettungswagen für die junge frau, die über Schmerzen klagte.

Neuruppin: Polizei gerufen wegen eines Joints

Die Erzieherin einer Neuruppiner Jugendeinrichtung rief am Dienstagabend gegen 21.30 Uhr die Polizei, weil eine ihr anvertraute 13-Jährige offenbar einen Joint geraucht hatte. Die Jugendliche hatte sich zuvor aus dem Haus begeben und bei ihrer Rückkehr Verhaltensauffälligkeiten gezeigt, die auf einen Drogenkonsum schließen ließen. Auf Fragen räumte das Mädchen ein, einen Joint geraucht zu haben. Die Erzieherin fand im Zimmer der 13-Jährigen ein szenetypisches Tütchen mit getrockneten Pflanzenteilen und übergab es der Polizei. Das Mädchen gab an, dass sie die Drogen am Tage in Neuruppin erworben habe.

Neuruppin: Mieterin zeigt kiffende Nachbarn an

Die Mieterin eines Mehrfamilienhauses in der Neuruppiner Franz-Mehring-Straße rief am Dienstagabend gegen 23.30 Uhr die Polizei, weil ein junges Paar im Haus gerade Haschisch rauche. Als die Polizei eintraf, wollte zunächst niemand die Wohnungstür öffnen. Erst als die Beamten einen Schlüsseldienst riefen, öffnete ein 23-Jähriger die Wohnungstür und gab an, dass die 20-jährige Wohnungsinhaberin gerade mit dem Hund Gassi gehe. In der Wohnung roch es nach Cannabis. Als die 20 Jahre alte Mieterin zurückkehrte, durchsuchten die Polizisten die Wohnung und fanden geringe Mengen Cannabis und Zubehör. Außerdem befanden sich in der Wohnung befanden das sechs Monate alte Kind der Frau sowie mehrere Haustiere (ein Hund, zwei Katzen, zwei Ratten). Weil die Wohnung stark verschmutzt war, informierte die Polizei auch das Jugendamt.

Heiligengrabe: Frontalzusammenstoß in Kuckucksmühle

Ein 50 Jahre alter Mazda-Fahrer ist am Dienstag kurz vor 13 Uhr auf der Landesstraße 145 in Kuckucksmühle am Abzweig Blandikow frontal mit einem entgegenkommenden Nissan zusammengestoßen. Dessen 65 Jahre alte Fahrerin wurde bei dem Unfall verletzt und mit dem Rettungswagen ins Neutruppiner Krankenhaus gebracht. Der Mazda-Fahrer gab an, er sei von der Sonne geblendet worden. Der Sachschaden beträgt etwa 6000 Euro.

Wittstock: VW-Fahrerin nimmt VW-Fahrer die Vorfahrt

In der Wittstocker Lindenstraße missachtete am Dienstag gegen 14 Uhr eine 31 Jahre alte VW-Fahrerin die Vorfahrt eines anderen VW. Der Zusammenstoß ereignete sich an der Kreuzung zum Rote-Mühle-Weg. Dabei entstand Sachschaden in Höhe von etwa 4000 Euro.

Rheinsberg: Geld und Bankkarten drei Tage im Auto gelassen

Auf dem Parkplatz einer Klinik in Rheinsberg wurde zwischen Sonntag und Dienstag die Seitenscheibe eines Land Rover eingeschlagen. Aus dem Auto stahlen die Diebe eine Geldbörse mit Bargeld, Bankkarten und persönlichen Dokumenten. Insgesamt entstand ein Schaden von etwa 200 Euro.

Fehrbellin: Lkw-Fahrer macht sich nach Unfall davon

Ein unbekannter Lastwagen hat am Dienstagmorgen in Fehrbellin beim Ausparken in der Promenade einen VW Golf gerammt und leicht beschädigt (etwa 200 Euro Schaden). Danach setzte der Lkw-Fahrer seine Fahrt fort. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen Unfallflucht.

Neuruppin: Kasten Wasser aus Bungalow gestohlen

Um einen Wasserkasten zu stehlen, haben Einbrecher in der Nacht zu Dienstag in Neuruppin die Fensterscheibe eines Bungalows eingeschlagen. Tatort waren die Schillergärten an der Fehrbelliner Straße. Der Schaden beträgt etwa 50 Euro.

Neuruppin: Fahrrad gestohlen

Einer 62 Jahre alten Frau ist am Dienstagnachmittag in Neuruppin ihr Fahrrad gestohlen worden. Die Frau hatte ihre Bekannte in der Hermann-Matern-Straße besucht und das Fahrrad vor dem Hauseingang angeschlossen. Als sie nach einer Stunde wieder vor die Tür trat, war das Fahrrad weg. Eine Zeugin gab an, dass ein Jugendlicher an dem Rad hantiert habe und später damit weggefahren sei.

Kyritz: Hinteres Kennzeichen gestohlen

In der Kyritzer Graf-von-der-Schulenburg-Straße ist bereits am Sonnabend zwischen 14.30 und 15.30 das hintere Kennzeichen (OPR-CL 979 ) von einem Auto gestohlen worden. Dabei beschädigten die Diebe auch die Kunststoffhalterung des Nummernschildes. Die 36 Jahre alte Fahrzeughalterin erstattete am Dienstag Anzeige bei der Polizei. Der Schaden beträgt etwa 80 Euro.

Neuruppin: Kratzer am Chevrolet

Ein 38 Jahre alter Mann stellte am Dienstagnachmittag auf dem REIZ-Parkplatz Beschädigungen an seinem Chevrolet fest. Der Lack war am Kotflügel und an einem Außenspiegel zerkratzt. Schaden: rund 300 Euro.

Rheinsberg: Opel-Fahrerin rammt Skoda

Beim Ausparken auf einem Parkplatz in der Berliner Straße in Rheinsberg rammte eine 55 Jahre alte Opel-Fahrerin am Dienstagmittag rückwärts einen vorbeifahrenden Skoda. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 2000 Euro.

Von MAZ-Online

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostprignitz-Ruppin

Würden Sie Wasserfähren im alltäglichen Nahverkehr als Alternative zu Bus und Bahn annehmen?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg