Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Wittstock/Dosse
Museum Dreißigjähriger Krieg in Wittstock
Antje Zeiger zeigt eine der Tafeln, die über Teilnehmer der Friedensverhandlungen in Münster und Osnabrück informieren.

Bis in die siebente Etage muss der Besucher des Museums Dreißigjähriger Krieg im Amtsturm der Bischofsburg aufsteigen, um zum Frieden zu gelangen. Denn dort dreht sich alles um den Westfälischen Frieden. Für Herbst wird eine Festwoche zur Wittstocker Feldschlacht am Scharfenberg vorbereitet – 380 Jahre danach.

  • Kommentare
mehr
Seniorenverband in Wittstock
Ein Schlückchen auf die Gesundheit: Für die  Geburtstagskinder der Jahre 2015 und 2016 gab es kleine Weinfläschchen.

Damit seine mehr als 80 Mitglieder auch im hohen Alter noch fit und beschäftigt bleiben, stellt der Seniorenverband Wittstock regelmäßig Veranstaltungen auf die Beine. Doch die Anwerbung von Neuzugängen ist nicht mehr so einfach wie früher, klagt der Verbandsvorstand. Die schwindenden Mitgliederzahlen haben mehrere Ursachen.

  • Kommentare
mehr
Wittstock gedenkt Stadtbrand
Besonders Wittstocks Nordteil wurde  vom Brand verwüstet: Antje Zeiger am historischen Stadtmodell aus dem frühen 17. Jahrhundert.

Nach dem großen Stadtbrand im Jahre 1716 war Wittstock zu großen Teilen zerstört. Das Ereignis ist ein so bedeutendes in der Stadtgeschichte, dass daran gebührend erinnert werden muss, findet die Leiterin des Museums „Alte Bischofsburg“, Antje Zeiger. Sie hat auch schon eine konkrete Idee, wie. Auch die Stadt hat ein Projekt in Vorbereitung.

  • Kommentare
mehr
Gefahr im Internet
Kinder sollten auf Gefahren bei Handy- und Internetnutzung hingewiesen werden.

Ein Unbekannter forderte am Montag und Dienstag Nacktfotos von einer 12-jährigen Wittstockerin auf der Internetplattform „WhatsApp“. Das Mädchen übersendete ein Foto, auf dem sie mit einem BH bekleidet war. Der Kontakt war über ihre 13-jährige Freundin und die Internetplattform „Knuddel“ entstanden. Die 13-Jährige sollte ebenfalls Nacktbilder schicken.

  • Kommentare
mehr
Mauerbau in Wittstock
Wo reißt sie denn? Jana Holzmann, Leonhard Maschewski, Walter Harbach und Martina Grubetzki (v.l.) schauen auf die Stadtmauer.

Seit knapp zwei Jahren ist das Südtor an der Wittstocker Stadtmauer gesperrt. Gründe sind breite Risse am Torbogen. Der Abschnitt ist akut einsturzgefährdet. Im Frühjahr soll die komplette Sanierung beginnen. Doch noch ist unklar, welche der vier möglichen Bauvarianten zum Zuge kommt.

  • Kommentare
mehr
Linke gedenken Opfern des Holocaust
Kerstin Zillmann (vorne links) und Karl-Otto Kaschull legten am Opferdenkmal ein Blumengebinde nieder.

Bei ihrer Gedenkminute für die Opfer von Krieg und Faschismus fühlten sich die Politiker der Partei die Linke im Wittstocker Friedrich-Ebert-Park am Mittwochvormittag von der Stadt alleingelassen. Aus dem Rathaus heißt es hingegen, dass man von der Aktion der Partei nichts oder erst zu spät gewusst habe. War also alles nur ein Missverständnis?

  • Kommentare
mehr
Bildung für Bienenfreunde
Beim Schnupperkurs wird Grundwissen über fleißige Bienenvölker vermittelt.

Beim Schnupperkurs in Wittstock lernen angehende Imker das Abc der Bienenhaltung kennen. Bereits zum dritten Mal steht dieses Angebot auf dem Programm. Allerdings ist die Imkerei kein Kinderspiel. Zeit und Geld müssen die Naturfreunde investieren, um erfolgreich zu sein.

  • Kommentare
mehr
Energiesparwettbewerb in Wittstock
Die Schüler untersuchten die Schulräume auf ihre Temperatur und Wärmequellen. Viel Energie verbraucht der zentrale Server.

Beamer im Standby-Modus, undichte Fenster oder uralte Glühbirnen sind echte Stromfresser. Soviel haben die Schüler der Klasse 8c am Wittstocker Gymnasium schon rausgefunden. Sie nehmen am Wettbewerb „Mission Energiesparen“ teil und planen ein Modell einer energieeffizienten Schule. Ob sie das Modell wirklich bauen können, hängt allerdings von Rechenaufgaben ab.

  • Kommentare
mehr
Schulentwicklung in Wittstock
Per Schulstandortplan soll die Schullandschaft bis zum Jahr 2025 entwickelt werden.

Der Kulturausschuss möchte einen Schulstandortplan bis zum Jahr 2025 erstellen. Der kostet 19 000 Euro. Berücksichtigt wird, dass die Bevölkerung nicht so schnell schrumpft wie erwartet.

  • Kommentare
mehr
„Wer ist so hart wie Joey Kelly“ bei RTL
Detlef Beuß (M.) mit zwei weiteren Finalteilnehmern und dem Reiseführer aus Tansania.

„Wer ist so hart wie Joey Kelly?“ Der Wittstocker Detlef Beuß will diese Frage am liebsten mit „Ich“ beantworten. Seit kurzem ist er regelmäßig in der RTL-Sendung Stern TV zu sehen, wie er den prominenten Extremsportler herausfordert. Ob er wirklich so hart wie Kelly ist, erfährt der Zuschauer scheibchenweise. Die Prüfungen, die Beuß schon bestanden hat, hatten es in sich.

  • Kommentare
mehr
Fundtiere in Wittstock
Der Schmusekater wartet auf ein neues Zuhause.

Der Kater der Rasse Europäisch Kurzhaar wartet als erstes Fundtier auf der Internetseite der Stadt Wittstock auf ein neues Zuhause. Das Tier ist am 10. Januar im Ortsteil Dossow gefunden worden. Der sehr verschmuste Kater zwinkert im Tierheim Herzsprung dem Besucher zu.

  • Kommentare
mehr
Ehrenmedaillen für Engagement
Bürgermeister Jörg Gehrmann, Stadtverordnetenvorsitzender Burkhard Schultz, Angelika Noack und Volker Lemke (v.l.).

Tatkräftiger Einsatz für die Heimat bleibt auf Dauer nicht ungewürdigt. Die Stadt Wittstock bedankt sich bei ihren engagiertesten Bürgern und Förderern mit einer besonderen Auszeichnung. Doch lediglich Linken-Politikerin Angelika Noack nahm sie entgegen. Zwei weitere Ausgezeichnete konnten die Ehrenmedaille der Stadt nicht persönlich empfangen – einer ist gestorben.

  • Kommentare
mehr
MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg