Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Wittstock/Dosse Burgfest war vor allem für Kinder ein Spaß
Lokales Ostprignitz-Ruppin Wittstock/Dosse Burgfest war vor allem für Kinder ein Spaß
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:19 29.07.2018
Die Artisten vom Trio „De Fundus“ begeisterten am Abend mit ihrer Feuershow vor der Burg. Quelle: Christian Bark
Goldbeck

Trotz heißer Temperaturen und anschließender unwetterartiger Abkühlung hat das Burgfest am Samstag wieder zahlreiche Besucher nach Goldbeck gelockt. Auf, in und vor der alten Burg gab es haufenweise Attraktionen und Mitmachaktionen. „In diesem Jahr hatten wir besonders viel für Kinder organisiert“, sagte Jörg Schürer vom Kunst- und Kulturförderverein Burg Goldbeck. Der Verein veranstaltet das Fest schon seit fünf Jahren.

Basteln, Bogenschießen, Funkenflug – für jeden Besucher des Goldbecker Burgfestes war am Samstag etwas dabei.

Wichtig ist ihm dabei auch, dass nicht nur Freunde und Bekannte aus Berlin das Programm gestalten, sondern auch Menschen aus der Nachbarschaft. So singt der Dossower Dorfchor seit 2014 jedes Jahr auf dem Fest.

Viele Mitmachstände für Kinder

„Wir haben einige Lieder extra auf Goldbeck zugeschnitten“, erklärte Chorleiter Wolfgang Schiller. So brachte der Chor das „Goldbeck-Lied“ zur Melodie von „Am Brunnen vor dem Tore“ zu Gehör und beendete sein Konzert mit dem „Wasserschloss-Rock“ in Anspielung darauf, dass die Burg früher einmal von Wasser umgeben war. „Wir hatten auch wieder Unterstützung vom Gadower Chor“, sagte Wolfgang Schiller.

Nach ihrem Konzert konnten sich die Sänger am Getränkestand erfrischen und sich mit Kuchen, Bratwurst oder Langosch versorgen.

Vor der Burg konnten sich die Kinder im Bogenschießen üben. Quelle: Christian Bark

Die kleinen Besucher hatten derweil Spaß beim Filzballbasteln mit Silke Glöde. Vor der Burg konnten sich große und kleine Festgäste im Bogenschießen versuchen. Gleich nebenan bastelte die Künstlerin Rita Thiele „Zauberhüte“ mit den Kindern. „Ich wollte was kreativ Skurriles machen“, sagte sie. Spaß dabei hatte auch Phillipp Busse aus Zaatzke. Er war mit seinen Großeltern nach Goldbeck gekommen und freute sich, dass es bei dem Burgfest so viele Angebote für Kinder gab.

Das taten auch Meliene Süßmann und ihre Tochter Lea aus Papenbruch. Vor allem freute sich Lea über ihr neues „Totenkopf-Tattoo“. Das hatte ihr Klaus Doll, alias Piratenkapitän „Klaus Klaut“ auf den Arm gemalt.

Die Chris Richie Brothers rockten den Abend. Quelle: Christian Bark

Eigentlich hätte am Abend noch ein Ballon in die Luft steigen sollen, weil aber zu dieser Zeit gerade ein Unwetter über Goldbeck lag, hatten die Veranstalter darauf verzichtet, wie Jörg Schürer erklärte.

Nicht verzichten mussten die Festgäste auf den Auftritt der Chris Richie Brothers, die auf dem Burghof Rock und Pop auf Deutsch und Englisch spielten.

De Fudus ließen nichts anbrennen. Quelle: Christian Bark

Zur späten Stunde, nämlich gegen 23 Uhr, folgte dann einer der Höhepunkte des mittlerweile 6. Burgfestes. Die Artisten des Trios „De Fundus“ hatten eine Feuershow vor der Burg vorbereitet. Sie zeigten Jonglagen mit Fackeln und ließen die Funken sprühen. Zur Belustigung des Publikums holten sie den Zuschauer mit dem wohl längsten Bart zu sich auf die Wiese und ließen an ihm die Fackeln vorbeifliegen. Dabei ließen die Profis von De Fundus natürlich nichts anbrennen.

Im Anschluss durfte wieder auf dem Burghof bis in den frühen Morgen hinein getanzt werden. Jörg Schürer und seine Vereinsmitglieder zeigten sich zufrieden mit dem Verlauf der Veranstaltung.

Von Christian Bark

Ein 40-Jähriger Mann ist in Wittstock mit 1,78 Promille auf dem Fahrrad erwischt worden. Nun droht Führerscheinentzug.

29.07.2018

In einem zur Stadt Wittstock gehörenden Ortsteil holten am Sonntag früh Nachbarn die Polizei, weil ihr 33-jähriger Nachbar ausflippte und den Hausrat aus dem Fenster warf.

29.07.2018

Um Kirche und Pfarrhof mit Leben zu füllen, lädt der Förderverein der Dranser Kirche regelmäßig zu Veranstaltungen. Am Samstag erlebte das Publikum einen Countryabend mit der Band „Country-Buffet“.

29.07.2018