Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Wittstock/Dosse Brutaler Angriff auf Fans nach Fußballspiel
Lokales Ostprignitz-Ruppin Wittstock/Dosse Brutaler Angriff auf Fans nach Fußballspiel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:28 30.05.2014
Quelle: Matthew Hester
Wittstock

Nachdem das Spiel planmäßig gegen 19.45 Uhr beendet wurde (Endstand 3:3), gingen zwei Fans der SG Gransee/Altlüdersdorf auf eine Gruppe Wittstocker Jugendlicher los. Dabei wurde ein junger Hansa-Anhänger am Ohr verletzt, ein zweiter wurde von Glassplittern einer zerbrochenen Bierflasche am Bein getroffen. Die acht jungen Wittstocker, allesamt im Alter zwischen 13 und 15 Jahren, wollten die Situation daraufhin entschärfen und flüchteten auf eine Rasenfläche am Rande des Spielfeldes. Die beiden Angreifer ließen jedoch nicht von ihren Opfern ab, setzten sich in einen Nissan Almera mit Berliner Kennzeichen und fuhren mit dem Wagen auf die Rasenfläche.

Dort versuchten die beiden Täter offenbar, drei der Jugendlichen anzufahren, diese konnten sich jedoch im letzten Moment mit einem Sprung zur Seite vor dem heranstürmenden Wagen in Sicherheit bringen. Die Männer fuhren anschließend vom Rasen herunter und verließen den Sportplatz. Zwei Jungs aus der Gruppe folgten den Angreifern mit ihren Fahrrädern. Dies bemerkten die Männer, hielten den Wagen an und stiegen aus. Bei der anschließenden Rangelei erhielt einer der beiden offenbar alkoholisierten Männer einen Faustschlag ins Gesicht. Dies machte ihn so wütend, dass er eine weitere Bierflasche zerschlug und mit dem abgebrochenem Flaschenhals auf die Jugendlichen zustürmte. Diese konnten jedoch flüchten, sodass die Angreifer, nachdem sie noch eines der beiden Fahrräder demoliert hatten, ebenfalls das Weite suchten.

Die Kriminalpolizei hat mittlerweile die Ermittlungen in dem Fall aufgenommen.

Von Odin Tietsche

Wittstock/Dosse Zu hoher Krankenstand bei Wittstocker Polizei - "Sicherheit der Bürger gefährdet"

Der stellvertretende CDU-Landesvorsitzende Jan Redmann schlägt Alarm: Weil der Krankenstand der Polizisten in seinem Heimatort Wittstock (Ostprignitz-Ruppin) besorgniserregend hoch ist, sieht Redmann nun sogar die Sicherheit der Bürger in Gefahr. Er fordert dringend eine Aufstockung des Personals in der Dossestadt.

21.05.2014
Wittstock/Dosse Groß Haßlower Ortsvorsteher stört sich an illegalen Müllbergen - Freiwillige Müllsammler haben die Nase voll

Wolfgang Ramin hat die Nase voll. Der Ortsvorsteher von Groß Haßlow hat in den zurückliegenden Wochen in eigener Verantwortung illegale Müllberge aus der Landschaft entfernt. Vom Ordnungsamt scheint er keine Hilfe zu bekommen. Nur ein gebürtiger Bayer steht ihm im Kampf gegen den Müll zur Seite.

21.05.2014
Wittstock/Dosse Spezialkräfte durchsuchen drei Gebäude - Verdächtige noch auf freiem Fuß - Großrazzia der Polizei in Wittstock

Kripo, Revierpolizisten und Spezialkräfte der Landespolizei durchsuchten am Donnerstagmorgen ein Haus und eine Garage an der Glinzmauer in Wittstock (Ostprignitz-Ruppin) sowie ein weiteres Haus in der Burgstraße. Kurz vor 7 Uhr stürmten die Beamten die Gebäude und stellten Computer, Autos und Fahrzeugteile sicher.

08.05.2014