Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Wittstock/Dosse Die Gartenschau kann kommen
Lokales Ostprignitz-Ruppin Wittstock/Dosse Die Gartenschau kann kommen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:36 20.05.2018
Monika Böhm aus Wittstock auf ihrem Balkon. Quelle: Björn Wagener
Anzeige
Wittstock

Die Landesgartenschau kann kommen – jedenfalls, wenn es nach Monika Böhm aus Wittstock geht. Den grauen Beton, der ihren Balkon am Haus in der Pritzwalker Straße umgibt, fand sie zu trist. Also wurde er in einen grünen Hingucker verwandelt. Auch wenn das Blattgrün und etliche kleine Tiere wie Eichhörnchen oder Vögel nicht echt sind, so ist das Ganze doch ein auffälliges Detail im Straßenbild. „Wenn hier Kinder vorbei kommen“, dann bleiben sie oft stehen und schauen es sich genauer an“, berichtet die Balkonbesitzerin.

Sichtbare Vorfreude

Bei der Gestaltung habe sie tatsächlich die Landesgartenschau im Sinn gehabt. Die findet zwar erst im kommenden Jahr in Wittstock statt, aber was spricht dagegen, seiner Vorfreude Ausdruck zu verleihen? Je mehr Balkone, Vorgärten oder Fassaden sich ansprechend präsentieren, umso besser. Auch die Stadt Wittstock begrüßt das. Jedes Engagement in diese Richtung sei ein Gewinn – und im Hinblick auf die Landesgartenschau sogar doppelt zu begrüßen, sagt Stadt-Sprecher Jean Dibbert dazu. bw

Von Björn Wagener

Mofafahrschule steht an der Polthieroberschule in Wittstock auf dem Lehrplan. Polizei, Fahrschul-Firma, Dekra und Verkehrswacht arbeiten zum dritten Mal mit der Schule Hand in Hand.

20.05.2018

Ein Gasthaus war die Ausspanne in der Wittstocker Königstraße 27 schon immer. Nachdem dort schon seit Jahren kein Gast mehr bedient wurde, wird das Lokal als „Kiezkneipe“ am Freitag wiedereröffnen.

19.05.2018

Die Großeltern der Kinder aus der Kita „Kunterbunt“ in Herzsprung konnten am Mittwochnachmittag ihre Enkel auf der Bühne erleben. Denn die Kleinen gestalteten ein lustiges und musikalisches Programm.

19.05.2018
Anzeige