Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Wittstock/Dosse Der Spielplatz soll 2019 umziehen
Lokales Ostprignitz-Ruppin Wittstock/Dosse Der Spielplatz soll 2019 umziehen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:20 14.07.2018
Noch befindet sich der Spielplatz hinter der Kirche. Das soll sich bald ändern. Quelle: Christamaria Ruch
Anzeige
Blandikow

Die Mitglieder des Ortsbeirates in Blandikow verständigten sich jüngst bei ihrer Sitzung über Planungen für Investitionen im kommenden Jahr.

Dabei soll der Spielplatz seinen Standort von der Wiese hinter der Kirche zum Gelände der Dörbbtenne wechseln. Dieses Vorhaben führt die Prioritätenliste an.

Einmal mehr stehen die Sanitäranlagen in der Dörbbtenne auf der Wunschliste. Geht es nach dem Ortsbeirat, sollen sie 2019 erneuert werden. Die alte Schmiede des Dorfes steht ebenfalls im Blickpunkt. Die alten Fenster sollen aufgearbeitet und der Außenbereich renoviert werden. Dabei zieht das Gremium die Mithilfe der Jugendbauhütte in Betracht.

Nach dem Umgestalten des Hofes an der Dörbbtenne sprechen sich Ellen Bork und Robert Scholz vom Ortsbeirat auch für weitere Arbeiten auf dem Areal aus. In diesem Zuge ist eine Terrasse auf der Wiese hinter der Mauer geplant. „Das ist eine Luxusmaßnahme“, sagte Robert Scholz

Neuer Zuschnitt für die Räume

Auch im Innenbereich der Dörbbtenne stehen weitere Umbauten an, um einen neuen Zuschnitt zu erhalten. Sämtliche Investitionen sollen in der hier aufgeführten Reihenfolge in Angriff genommen werden. Was davon realisiert werden kann, entscheiden die Gemeindevertreter in Heiligengrabe.

Rund um die Dörbbtenne soll weiter investiert werden. Quelle: Christamaria Ruch

Darüber hinaus standen auch das Kriegerdenkmal und seine Restaurierung wieder im Gespräch. Nach der Ortsbeiratsitzung im April traf sich Robert Scholz mit der Steinrestauratorin Paula Kropius aus Königsberg.

Nun soll ein Angebot erstellt und mit der Kirchengemeinde das Gespräch aufgenommen werden, um sich über die Finanzierung des Vorhabens auszutauschen. Der Ortsvorsteher informierte außerdem über ausstehende Investitionen in diesem Jahr. 2500 Euro stehen bereit, um die Fenster und Türen an der Dörbbtenne bis zum Jahresende zu verschönern.

Von Christamaria Ruch

Der Kreissportbund feiert 25-jähriges Bestehen und lud Kinder am Mittwoch ins Hüpfburgenland nach Wittstock ein. Die Knirpse aus Heiligengrabe hatten für KSB-Geschäftsführer Thomas Krieglstein eine besondere Überraschung.

14.07.2018

Senioren sind für Trickbetrüger beliebte Zielscheibe, weil sie leichtgläubig sind. Doch die Wittstocker Polizei stellte beim Gespräch im Rote-Mühle-Quartier fest, dass die Frauen gut gewappnet sind.

13.07.2018

Vor neun Jahren verzichtete die Bundeswehr auf die militärische Nachnutzung des Truppenübungsplatzes bei Wittstock. Mit einem Gottesdienst wurde an diesen denkwürdigen Tag erinnert.

13.07.2018
Anzeige