Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Wittstock/Dosse Zukunft des Dorfclubs ungewiss
Lokales Ostprignitz-Ruppin Wittstock/Dosse Zukunft des Dorfclubs ungewiss
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:03 12.02.2019
Das Osterbasteln und der Frauentag sollen noch im Bürgerhaus stattfinden. Quelle: Christian Bark
Dranse

Die Zukunft eines Stück Dranser Kulturlebens ist derzeit höchst ungewiss. Der Dorfclub, der im Ort und speziell im Bürgerhaus immer zahlreiche Veranstaltungen auf die Beine stellt, wird sich demnächst neu formieren müssen. „Am 29. März haben wir Mitgliederversammlung“, kündigte Elke Heidruck auf der Sitzung des Ortsbeirats am Montagabend an.

Neben ihrer ehrenamtlichen Tätigkeit als Ortsbeirätin ist sie zudem Vorstandsmitglied im Dorfclub. Eben um die Vollständigkeit dieses Vorstandes müsse gebangt werden. Genaueres werde sich aber im März herausstellen. „Derzeit sieht es mit einem neuen Vorstand jedenfalls nicht so gut aus“, berichtete sie.

Elke Heidruck sorgt sich um die Zukunft des Dorfclubs. Quelle: Christian Bark

Einen Arbeitsplan für 2019 hat der Verein aber noch erstellt, wie Elke Heidruck informierte. Demnach plant der Dorfclub in diesem Jahr auf jeden Fall eine Frauentagsfeier und ein Herbstfeuer. „Osterbasteln organisieren wir außerdem“, sagte sie.

Für die am 10. März ab 14 um Bürgerhaus stattfindende Frauentagsfeier, die der Club gemeinsam mit dem Ortsbeirat auf die Beine stellt, schlug Elke Heidruck eine Bezuschussung aus der Kulturpauschale von 500 Euro vor. 50 Euro sollen dem Osterbasteln, das am 6. April ab 14 Uhr im Bürgerhaus beginnen soll, zugute kommen.

Der Ortsbeirat bewilligte am Montag die Zuschüsse. Ein Osterfeuer wird das Gremium selbst mitorganisieren, wie Dranses Ortsvorsteher Karl Gärtner ankündigte.

Kulturpauschale muss restlos aufgebraucht werden

In diesem Jahr stehen dem Ortsbeirat 1605 Euro Kulturpauschale zur Verfügung. Das Geld erhält Dranse von der Stadt Wittstock für kulturelle Veranstaltungen – fünf Euro pro Einwohner.

Auf viel mehr Veranstaltungen wollte sich der Ortsbeirat am Montag noch nicht festlegen. „Die Pauschale verteilen wir dann nach Bedarf“, sagte Karl Gärtner. Man wolle lieber erstmal „auf Sicht fahren“. Zunächst sei wichtig zu erfahren, wie es mit dem Dorfclub weitergehe. Bei guten Ideen könne aber auch der Ortsbeirat als Veranstalter auftreten.

Die 1605 Euro müssen bis Jahresende übrigens vollständig aufgebraucht werden, sonst fließt der Rest zurück an die Stadt, wie Wittstocks Ordnungsamtsleiter Holger Schönberg, der an dem Abend auch in Dranse zugegen war, erklärte.

„Wir sind ja erst am Anfang des Jahres“, sagte Karl Gärtner. Da werden sicher noch viele Veranstaltungen kommen, die man mit der Kulturpauschale unterstützen könne.

Von Christian Bark

Am Donnerstag ist Valentinstag: An diesem Tag schenken sich Liebende kleine Aufmerksamkeiten und Blumen. In Wittstock mach das sogar Schäferhund „Zeus“. Und auch sonst ist Amor in der Dossestadt vielerorts anzutreffen.

12.02.2019

Am 14. März schaltet der Kabelnetzbetreiber Vodafone in Wittstock sein analoges Kabelfernsehen ab und stellt auf digitales um. Für viele Haushalte wird dabei eine technische Nachrüstung nötig, wie Eletrofachhändler Bernd-Dieter Hahn erklärt.

14.02.2019

Bunte Papierschlangen und Kostüme prägten am Sonntagnachmittag das Bild im Quartierstreff der Röbeler Vorstadt. Dort feierten Anwohner beim Sonntagscafé Fasching. Und auch in den kommenden Monaten ist einiges geplant.

14.02.2019