Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Wittstock/Dosse Feuerwehrhaus Biesen jetzt komfortabler
Lokales Ostprignitz-Ruppin Wittstock/Dosse Feuerwehrhaus Biesen jetzt komfortabler
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:22 28.11.2018
Das Feuerwehrhaus in Biesen. Quelle: Björn Wagener
Biesen

 Das Feuerwehrhaus in Biesen ist jetzt ein gutes Stück komfortabler. Denn der Versammlungs- und Schulungsraum wurde in den vergangenen Monaten saniert und baulich aufgewertet.

In diesen Tagen werden die letzten Handgriffe erledigt. Dazu gehört eine Endreinigung. Das wurde auf der jüngsten Beiratssitzung mitgeteilt. Voraussichtlich am 15. Dezember soll der gelungene Umbau vor Ort gefeiert werden. Die Uhrzeit steht noch nicht fest.

Umbau kostete 103 000 Euro

Die Arbeiten begannen im Mai und kosteten rund 103 000 Euro. 75 Prozent davon kamen aus dem Förderprogramm Leader. Mit dieser Investition wurden die Bedingungen spürbar verbessert.

Der Versammlungsraum fasst nun etwa 30 Personen, vorher waren es höchstens 20. „Bei Versammlungen hatten wir zuvor mitunter Schwierigkeiten, alle Kameraden unterzubekommen“, berichtet der Biesener Feuerwehr-Einheitsführer Stefan Blum. Für die Zeit der Bauarbeiten mussten Zusammenkünfte übergangsweise in der Fahrzeughalle abgehalten werden – oder sie wurden kurzerhand nach draußen verlegt.

Das Wetter spielt mit

Das nahezu durchweg sonnige Wetter im Sommer kam den Biesener Feuerwehrleuten dabei entgegen.

Außerdem sei der alte Heizraum weggerissen und dafür eine Gasbrennwerttherme eingebaut worden, so Stefan Blum. Auch der Sanitärbereich wurde erneuert.

Eine weitere wichtige Modernisierung: Der Versammlungsraum ist nun auch behindertengerecht zu erreichen. Das sei vor allem deshalb wichtig, weil er nicht nur von der Feuerwehr allein genutzt werden soll. Vielmehr stehe der Versammlungsraum auch der Ortsgruppe der Volkssolidarität, der Kirchengemeinde, Vereinen oder Unternehmen zur Verfügung. „Der Raum ist auch deshalb wichtig, weil wir keine Gaststätte mehr im Ort haben“, sagt Stefan Blum.

Von Björn Wagener

Christian Ilgner aus Sewekow und seine Hovawarthündin Clara sind Deutsche Meister im Sportwettbewerb für Gebrauchshunde. Nun blicken beide auf die Weltmeisterschaft 2019.

30.11.2018

Versorger und Dienstleister für die Landesgartenschau stehen fest: Wer in Wittstock dort eine Beschäftigung annimmt, hat auch gute Chancen auf einen festen Arbeitsplatz.

27.11.2018

Wenn’s mal wieder schneller geht: Tempomessungen in Biesen brachten etliche Überschreitungen ans Licht. Beirat wünscht sich, dass das Ordnungsamt über Abwehrmaßnahmen aufklärt.

27.11.2018