Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Wittstock/Dosse Ein Dankeschön für das Ehrenamt
Lokales Ostprignitz-Ruppin Wittstock/Dosse Ein Dankeschön für das Ehrenamt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:20 07.10.2018
Der Ortsbeirat beriet in Dranse über die Verteilung der diesjährigen Kulturpauschale. Quelle: Christian Bark
Dranse

Der größte Teil der diesjährigen Kulturpauschel, die die Stadt Wittstock ihrem Ortsteil Dranse zur Verfügung stellt, ist noch nicht ausgegeben. Mehr als 1470 Euro standen dem Ortsbeirat 2018 zur Verfügung. „Die Stadt stellt den Ortsteilen jeweils etwa fünf Euro pro Einwohner bereit“, erklärte Dranses Ortsvorsteher Karl Gärtner.

Wohin die restlichen rund 1400 Euro bis Jahresende fließen sollen, darüber entschied der Ortsbeirat auf seiner jüngsten Sitzung am Dienstagabend.

Abzuziehen vom Ursprungsbetrag sind bereits verplante und zum Teil schon ausgegebene 70 Euro für Jubilare, die runde Geburtstage oder besonders Hochzeitstage feiern.

Kulturbegriff ist weit gefasst

Zu berücksichtigen waren nach Auffassung von Karl Gärtner in erster Linie die zwei Feuerwehrleute aus Dranse, die die Einheit in Berlinchen verstärken – auch die ehrenamtlichen Gemeindearbeiter, darunter ein Ehrenamtlicher, der sich um die Pflege der Badestelle kümmert, der Dorfclub, der Förderverein zur Rettung der Dorfkirche sowie die örtliche Gruppe der Volkssolidarität.

Warum eine Kulturpauschale zum Honorieren Einzelner statt für die Ausrichtung kultureller Veranstaltungen ausgegeben wird, wollte Simon van der Velden aus Kuhlmühle vom Ortsbeirat wissen.

Karl Gärtner erklärte das mit dem ehrenamtlichen Einsatz, der letztlich auch der Kultur im Dorf zugute kommt. So würden die Feuerwehrleute beim Herbstfeuer die Brandwache übernehmen.

„Im Grunde ist es nur ein Name“, sagte die Ortsbeirätin Petra Habegger. Tatsächlich sei die Kulturpauschale eine Art kleines Budget für die Dörfer, ihrerseits das Dorfleben zu bereichern.

800 Euro für den Dorfclub

Letztlich einigte sich der Ortsbeirat darauf, dass der Dorfclub mit 800 Euro, die Volkssolidarität und der Kirchförderverein mit jeweils 200 Euro bedacht werden. 150 Euro sollen an die Gemeindearbeiter und 50 an die Feuerwehrleute gehen – wohl in Form von Gutscheinen und kleinen Präsenten. Das ist Karl Gärtner zufolge auch ein Dankeschön für den ehrenamtlichen Einsatz im Dorf.

Von Christian Bark

Viel Wind, Sonne und ein paar Wolken – Das Wetter spielte gut mit zum dritten Drachenfest in Wulfersdorf am Mittwoch. Im kommenden Jahr will der Ort sogar die erste Drachenmeisterschaft Brandenburgs ausrichten.

03.10.2018

Auch Dranse will am 15. Oktober bei einer gemeinsamen Ortsbeiratssitzung seiner Nachbardörfer Position gegen den geplanten Bau der Bundesstraße 189n beziehen. Ein Meinungsbild dazu kam am Dienstagabend zustande.

06.10.2018
Wittstock/Dosse Polthier-Oberschule in Wittstock - 300 Schüler liefen für den guten Zweck

Da kommt einiges zusammen. Etwa 2080 Runden haben die 13 Klassen der Polthier-Oberschule beim ersten Sponsorenlauf geschafft. Das Geld der Sponsoren soll dem Schulförderverein zugute kommen.

02.10.2018