Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Wittstock/Dosse Laga bringt Jobs mit sich
Lokales Ostprignitz-Ruppin Wittstock/Dosse Laga bringt Jobs mit sich
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:05 12.09.2018
Die Laga-Mitarbeiter werden für vielfältige Aufgaben eingesetzt. Hier befestigt Anja Adam ein Banner mit Kinderzeichnungen am Zaun zum künftigen Gartenschau-Gelände in Wittstock. Quelle: Björn Wagener
Anzeige
Wittstock

Um die Landesgartenschau in Wittstock im kommenden Jahr auf die Beine stellen zu können, werden viele Helfer gebraucht. 16 gebe es schon jetzt, berichtet Christian Hernjokl, der Geschäftsführer der Laga-Gesellschaft. Acht Helfer davon seien über Arbeitsgelegenheiten mit Mehraufwandsentschädigung (MAE) im Grünbereich beschäftigt. Dabei handele es sich bereits um die zweite Maßnahme dieser Art, die in Zusammenarbeit mit dem Jobcenter des Landkreises für die Landesgartenschau entstanden ist.

Achtköpfiges Promotion-Team

Aus der ersten MAE konnten zwei Teilnehmer als Mitarbeiter der Landesgartenschau im Grünbereich eingestellt werden. Seit dem 20. August sind weitere acht Mitarbeiter für das Promotion-Team hinzugekommen. Es ist in einem Umkreis von 100 Kilometern rund um Wittstock unterwegs und lädt auf diversen Veranstaltungen, Messen und Festen Menschen zu einem Besuch der Stadt und Region, aber vor allem eben der Landesgartenschau im nächsten Jahr ein.

Außerdem habe bereits eine eigens für die Landesgartenschau entwickelte Weiterbildung für zwölf Teilnehmer aus dem zweiten Arbeitsmarkt stattgefunden – ermöglicht in Zusammenarbeit mit dem Jobcenter des Landkreises und der Deutschen Angestellten Akademie in Wittstock. „Aus diesem Teilnehmerkreis konnten acht Leute in ein Beschäftigungsverhältnis mit der Laga-Gesellschaft übernommen werden“, so Hernjokl.

Viele weitere Jobs werden folgen

Doch all das sei erst der Anfang. Es würden noch viele weitere Jobs im Zusammenhang mit der Gartenschau entstehen. Hernjokl schätzt ihre Zahl auf etwa 40 bis 50, die zu den jetzigen 16 noch hinzukommen werden – für Bereiche wie den eigens für die Gartenschau agierenden Gästeservice oder für externe Dienstleister wie den Regionalmarkt, Kassendienst, Sicherheitsdienst oder die Gastronomie. „Die Unternehmen kommen in der Regel mit einem Führungsstab und rekrutieren dann Personal aus der Region“, beschreibt Hernjokl die Vorgehensweise. „Alle externen Dienstleister erhalten von uns die Kontakte zum jeweiligen Arbeitgeberservice der Agentur für Arbeit und dem Jobcenter.“

Entscheidung ist gefallen

Für die Gastronomie werde es drei Standorte geben – am Torbogenhaus, am Bahnhof sowie in einem großen temporären Bau auf dem Bleichwall. Hinzu kämen mobile Eisstände. Drei Unternehmen hätten sich nach der Ausschreibung für den Gastro-Bereich beworben. „Wir haben bereits darüber entschieden, wer diese Aufgabe übernehmen wird“, sagt Christian Hernjokl.

Obwohl es sich bei den genannten Jobs nur um befristete Arbeitsverhältnisse handelt, „kann nicht jeder in seiner Vita vorweisen, dass er bei einer Landesgartenschau mitgewirkt hat“. Deshalb bringe das dennoch eine gewisse Nachhaltigkeit mit sich.

Die Landesgartenschau in Wittstock findet vom 18. April bis 6. Oktober 2019 statt.

Von Björn Wagener

Eine neue Mitarbeiterin hat ihre Arbeit seit Kurzem aufgenommen. Außerdem absolviert eine junge Frau ihr Freiwilliges Soziales Jahr im Tourismusbüro. Diese Möglichkeit wurde erstmals eingeräumt.

12.09.2018

Erst was essen und dabei quatschen, dann einem Vortrag lauschen und mitdiskutieren. Beim Männerabend der landeskirchlichen Gemeinschaft in Wittstock geht es ganz locker zu. In diesem Jahr drehen sich die Abende um den Mann an sich.

12.09.2018

Ein siebenjähriger Grundschüler ist in Wittstock offenbar mit einem Messer auf eine Mitschülerin losgegangen. Er wollte ihr die Haare abschneiden. Danach warf er mit Stühlen und verletzte eine Betreuerin .

12.09.2018
Anzeige