Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Wittstock/Dosse Ungewöhnliche Reiseerlebnisse beim Literaturcafé
Lokales Ostprignitz-Ruppin Wittstock/Dosse Ungewöhnliche Reiseerlebnisse beim Literaturcafé
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:25 15.09.2018
Bibliotheksleiterin Georgia Arndt las aus ungewöhnlichen Reiseerlebnissen. Quelle: Christian Bark
Wittstock

Ungewöhnliche Reiseerfahrungen hat wohl jeder der Besucher des Literaturcafés am Mittwoch in der Wittstocker Bibliothek mal gemacht. Einige besonders komische stellte Bibliotheksleiterin Georgia Arndt ihrem Publikum vor.

Bevor es losgehen konnte, durften sich die Zuhörer aber wie immer zunächst mit Kaffee und Kuchen versorge sowie das eine oder andere Pläuschchen halten. Zudem fand sich an jedem Platz ein Kugelschreiber zur Landesgartenschau 2019 in Wittstock.

Neben Kaffee und Kuchen gab es auch Laga-Stifte fürs Publikum. Quelle: Christian Bark

Die hatten allerdings weniger etwas mit der Lesung an sich zu tun, wie Georgia Arndt erklärte. „Kleine Geschenke erhalten die Freundschaft“, sagte sie. Und dann konnte es auch schon losgehen. Den Anfang machte Georgia Arndt mit einer Wanderung durch Mecklenburg-Vorpommern, das kein geringerer als das bekannte Tatort-Duo Axel Prahl und Jan Josef Liefers unternahmen.

Während Axel Prahl im Wanderoutfit loszog, war Jan Josef Liefers im Anzug unterwegs. Von Bad Doberan ging es nach Kühlungsborn, das größte Deutsche Ostsee-Seebad. Dabei durfte auch eine Fahrt mit der Kleinbahn „Molly“ nicht fehlen, die ihren Namen wohl von einem Hund haben soll.

„Die Filme mit den Beiden gucke ich auch immer gerne“, sagte Zuhörerin Sybille Hinz. Das Buch werde sie sich sicher mal ausleihen. Sie freue sich schon auf den amüsanten Schlagabtausch.

Visa für Russland, die Mongolei und China benötigt

Im nächste Buch ging es um eine Reise mit dem Fernbus. Darin beschrieb Autorin Sina Pousset ihre Beobachtungen während mehrerer Fahrten. „Eines gibt es im Bus zum Überfluss: Zeit zum Beobachten“, so die Autorin im Buch. Zum Beispiel verstopfte Toiletten, grölende Jugendliche oder Schlager hörende Busfahrer.

In einem weiteren Buch ging es um eine Fahrt mit der Transsibirischen Eisenbahn. Allein für die Besorgung der Visa nach Russland, die Mongolei und China benötige man schon sechs Wochen, wie die Autorin informierte. Kopfschütteln kam bei den Zuhörern nur auf, als sie hörten, dass die Autorin ihr zehn Monate altes Kind mit auf die Reise nehmen wollte.

Das nächste Literaturcafé findet am Mittwoch, 10. Oktober, ab 14 Uhr in der Bibliothek statt. Dann dreht sich alles um den Hund.

Von Christian Bark

Um die Landesgartenschau in Wittstock veranstalten zu können, werden viele Helfer gebraucht.

12.09.2018

Eine neue Mitarbeiterin hat ihre Arbeit seit Kurzem aufgenommen. Außerdem absolviert eine junge Frau ihr Freiwilliges Soziales Jahr im Tourismusbüro. Diese Möglichkeit wurde erstmals eingeräumt.

12.09.2018

Erst was essen und dabei quatschen, dann einem Vortrag lauschen und mitdiskutieren. Beim Männerabend der landeskirchlichen Gemeinschaft in Wittstock geht es ganz locker zu. In diesem Jahr drehen sich die Abende um den Mann an sich.

12.09.2018