Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Wittstock/Dosse Mitmischen erwünscht
Lokales Ostprignitz-Ruppin Wittstock/Dosse Mitmischen erwünscht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:39 18.04.2018
Kinder der Kita Spatzennest in Freyenstein an dem neuen MAZ-Briefkasten im Ort. Quelle: Björn Wagener
Freyenstein

Ab sofort gibt es auch in Freyenstein einen MAZ-Briefkasten. Er befindet sich am Marktplatz, neben dem gelben Post-Briefkasten. Dort können Einwohner Hinweise, Anregungen und Vorschläge hinterlassen, von denen sie glauben, dass sie in die Zeitung gehören.

Geleert wird der Kasten regelmäßig von Andrea Müllenberg aus Freyenstein, die die Themen an die MAZ weiterleitet. In Blumenthal (Gemeinde Heiligengrabe) wurde in dieser Woche ebenfalls ein MAZ-Briefkasten am Bürgerhaus aufgestellt. Die Kästen sind der kurze Draht zu Ihrer Heimatzeitung, für den es keine technischen Geräte oder Internet braucht. Stift und Zettel genügen.

Wir bitten lediglich um die Kontaktdaten, damit wir Sie erreichen können. Ob künftig weitere solcher Kästen in Dörfern installiert werden könnten, hängt vom Verlauf des Pilotprojektes ab.

Sie können uns auch digital erreichen: per E-Mail an wittstock@MAZ-online.de oder unter www.facebook.com/MAZPrignitzRuppin

Von Björn Wagener

Wittstock/Dosse Filmnachmittag in Blumenthal - Bürgerhaus wurde zum Kinosaal

„Das fliegende Klassenzimmer“ und „Fack ju Göhte“ standen am Samstag auf dem Programm beim Familienkino in Blumenthal. Dass die Filme überhaupt kostenfrei im Bürgerhaus vorgeführt werden können, ist auch dem Brandenburgischen Filmverband zu verdanken.

18.04.2018

Am Samstag erwartete sieben Sechstklässler aus Westbrandenburg der Bezirksausscheid im Vorlesen in der Wittstocker Bibliothek. Dort hatte es die fünfköpfige Jury gar nicht so leicht, die zwei Teilnehmer für den Landeswettbewerb zu ermitteln.

15.04.2018

Im Programm der Münchnerin Kabarettistin Barbara Weinzierl ist neben vielen Improvisationen auch die Einbeziehung des Publikums Standard. So hatten ihre Zuschauer am Freitagabend in Wittstock so manche Träne vor Lachen im Auge, aber auch nachdenkliche Momente.

15.04.2018