Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Wittstock/Dosse Wenn der Müll auf der Straße landet
Lokales Ostprignitz-Ruppin Wittstock/Dosse Wenn der Müll auf der Straße landet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:33 29.10.2018
Umgestürzte Mülltonnen in der Meyenburger Chaussee Quelle: Björn Wagener
Wittstock

Wenn die Herbststürme übers Land fegen, dann kann es schon mal vorkommen, dass die eine oder andere Mülltonne nachgibt und umstürzt. Ärgerlich ist das vor allem dann, wenn es sich um ein gut gefülltes Exemplar handelt.

Alles auf der Straße

Das passierte vor einigen Tagen in der Meyenburger Chaussee und am Marktplatz in Wittstock. Teils ergoss sich der Müll auf die halbe Straßenseite. Autofahrer mussten darauf achten, rechtzeitig auszuweichen.

Das wirft die Frage auf: Wer ist eigentlich für den sicheren Stand der Mülltonnen am Straßenrand verantwortlich? Ordnungsamtsleiter Holger Schönberg kennt die Antwort: Es ist der jeweilige Haushalt, zu dem die Tonne gehört, sagte er jüngst auf der Sitzung des Ordnungsausschusses der Wittstocker Stadtverordnetenversammlung. Wer den Abfallbehälter rausstellt, müsse auch dafür sorgen, dass er so platziert wird, dass er nicht umfällt.

Zu dicht am Straßenrand

Kerstin Zillmann wies zudem darauf hin, dass volle Mülltonnen oft zu dicht an den Straßen abgestellt würden. Kraftfahrer müssten dann verstärkt darauf achten, nicht etwa eine Tonne im Vorbeifahren mit dem Spiegel zu berühren.

Martin Schäfer, Ortsbürgermeister aus Sewekow, sagte, dass die Tonnen nach der Leerung von den Mitarbeitern der Müllabfuhr zuweilen einfach irgendwo „hingeknallt“ würden. Gleichzeitig betonte er aber auch, dass das alles nur kleine Probleme seien, die mit der Abfallwirtschaftsunion mal geklärt werden könnten. Im Grunde leisteten die Leute von der Müllabfuhr eine „tolle Arbeit, die aber kein gutes Image hat“.

Die Einführung der gelben Tonnen habe die Situation gegenüber den Zeiten mit den gelben Säcken, die schnell aufrissen, entscheidend verbessert.

Von Björn Wagener

Der Ordnungsausschuss der Stadtverordnetenversammlung stimmt Veränderung der Parkgebührensatzung zu. Dabei geht es um Anpassungen in der Wittstocker Innenstadt.

29.10.2018

Zum 12. Mal hatte das Seehotel Ichlim zum Oktoberfest in die Sewekower Max-Schmeling-Halle geladen. Dort wurde nachmittags und abends in Dirndl und Lederhose kräftig gefeiert, getrunken und getanzt.

28.10.2018

Der diesjährige Lampionumzug durch Sewekow wurde von einem ganz besonderen Gefährt angeführt. Die Teilnehmer folgten einem Elektromobil, das eine Musikanlage hinter sich her zog.

28.10.2018