Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Wittstock/Dosse Grundschüler gaben Musicalkostprobe
Lokales Ostprignitz-Ruppin Wittstock/Dosse Grundschüler gaben Musicalkostprobe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:55 13.06.2018
Die Grundschüler sangen nicht nur, sie tanzten auch. Darunter zu einem Song von Popstar Shakira sowie eine Polka. Quelle: Christian Bark
Anzeige
Wittstock

Nachdem viele von ihnen zuvor gute 90 Minuten mit Wittstocks Bürgermeister Jörg Gehrmann auf einem Streifzug durch die Innenstadt und Großbaustellen gewesen waren, konnten sich die Senioren am Dienstagnachmittag danach auf eine Verschnaufpause bei einem kleinen Kulturprogramm freuen. In der Bibliothek erwartete sie bereits Musiklehrer Jost Korf mit seinen Mädchen aus der Wittstocker Diesterweg-Grundschule.

„Es gehört zur Tradition, dass Schüler den Senioren zur Seniorenwoche eine kleine Darbietung zeigen“, erklärte Petra Fastenrath vom Kulturamt der Stadt. Die Bibliotheksmitarbeiter sowie Mitarbeiter der Wittstocker Volkssolidarität hatten für die Senioren indessen schon die Kaffeetische im Lesehof der Bibliothek gedeckt und leckeren Kuchen aufgetischt. „Nach dem Programm der Kinder haben die Senioren dann Gelegenheit, in gemütlicher Runde mit unseren Mitarbeitern ins Gespräch zu kommen“, erklärte Kulturamtsleiterin Dorothea Stüben.

Im Rahmen der Wittstocker Seniorenwoche haben Kinder der Diesterweg-Grundschule den Senioren eine Kostprobe ihrer Musicalstücke gegeben.

Bis es soweit war, gehörte die Bühne ganz den 14 Dritt- und Viertklässlern der Diesterweg-Grundschule. „Was Sie heute sehen werden, sind Kostproben aus unserem neuen Musical“, erklärte Jost Korf. Für die Aufführung, die allerdings erst Ende kommenden Jahres stattfinden soll, würden die Mädchen gerade fleißig trainieren. Neben dem Stimmlichen fordere das Musical von den Kindern nämlich auch allerhand Körpereinsatz ab.

Mädchen verkleideten sich als Jungs

Die Schüler starteten zunächst gediegen mit einem Lied über „Lampenfieber in der Kehle“ Danach ging es tänzerisch weiter unter anderem mit dem Song „Try every­thing“ von Popstar Shakira. Später zeigten sie noch einen Tanz, bei dem die Mädchen den „Jungs“ gegenüberstanden und immer wieder aufeinander zugingen. „Mädchen gegen Jungs“ hieß das Stück. Weil Jot Korf in seiner Truppe aber nur Mädchen hatte, mussten einige von ihnen die Rolle der Jungs übernehmen und das durch Tragen einer Basecap verdeutlichen.

Nach den Vorführungen plauderte Jost Korf immer mal wieder über die Proben zum Musical und dass es bei der Auswahl der Mädchen keine allzu strengen Kriterien geben würde. „Singen und tanzen können sie alle gut“, sagte er. Schließlich sei man bei ihm nicht in einer K.o.-Runde wie bei „Deutschland sucht den Superstar“.

Kulturamtsleiterin Dorothea Stüben (l.) begrüßte das Publikum. Quelle: Christian Bark

Ein Höhepunkt für die Senioren im Publikum dürfte sicher die „Annemarie-Polka“ gewesen sein, bei deren Aufführung viele Zuschauer auch mitsangen.

Damit auch jedes der 14 Mädchen mal einen Soloauftritt haben oder zumindest im Duett singen durfte, gewährten die Senioren den Kindern etwas mehr Zeit, als zunächst eingeplant war. Den Mädchen und dem Publikum hatte die Aufführung sichtlich gefallen und so konnten sich die Senioren danach beschwingt am Kaffeetisch weiter vergnügen.

Von Christian Bark

Die Abteilung Jiu Jitsu des Vereins SG Einheit Wittstock existiert seit zehn Jahren. Deshalb wird am 30. Juni und 1. Juli ein großes Fest gefeiert.

12.06.2018

Dass sich in Wittstock offensichtlich gerade einiges tut, davon konnten sich die Teilnehmer des Spaziergangs durch die Stadt mit Bürgermeister Jörg Gehrmann am Dienstag überzeugen. Der Streifzug führte auch zur Baustelle im und am Bahnhof.

12.06.2018

Zuletzt mussten Alexander Kain und seine kleine Familie in einem Wohnwagen den Winter verbringen. Der insolvente Unternehmer erhält schon seit Monaten kein geregeltes Einkommen mehr, nicht mal eine Grundsicherung. Doch bei allen Problemen gibt es auch Hilfe für die Familie.

12.06.2018
Anzeige