Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Wittstock/Dosse So wird der neue Bürgerservice
Lokales Ostprignitz-Ruppin Wittstock/Dosse So wird der neue Bürgerservice
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:44 13.09.2018
Wittstocks Ordnungsamtsleiter Holger Schönberg stellte den künftigen Bürgerservice vor. Quelle: Björn Wagener
Wittstock

Vom hässlichen Entlein zum schönen Schwan: Das ehemalige Bahnhofsgebäude in Wittstock wird zurzeit zu einem Bürgerservice umgebaut. Das Haus wird künftig jene Bereiche zusammenfassen, in denen der größte Publikumsverkehr stattfindet: das Bürgerbüro, die Zulassungsstelle, das Standesamt, die Touristinformation, die Bürgerberatung des Landkreises und das städtische Ordnungsamt.

Dessen Leiter Holger Schönberg stellte das Haus am Mittwochabend dem Ordnungsausschuss näher vor. „Wenn die Leute an die Verwaltung denken, sollte ihnen zuerst der Bürgerservice am Bahnhof einfallen“, sagte er.

Modern und barrierefrei

Die wichtigsten Details: Unten würden alle Bereiche bis auf das Ordnungsamt untergebracht, das oben seinen Platz finden wird. Grundsätzlich dominierten Offenheit und Glaselemente, ohne den Datenschutz zu vernachlässigen. Wer das barrierefrei zu erreichende Haus betritt, werde zunächst an einem zentralen Empfangsbereich begrüßt, damit das Anliegen dann an den entsprechenden Mitarbeiter weitergeleitet werden kann. Die Arbeitsplätze seien größtenteils nicht personalisiert. Das heißt, Mitarbeiter könnten jeden Rechner nutzen, der gerade frei ist. So werde verhindert, dass der Arbeitsplatz eines urlaubsbedingt abwesenden Mitarbeiters längere Zeit ungenutzt bleibt.

Passbilder vor Ort möglich

Es gebe auch eine Wahlkabine und ein Service-Terminal, an dem biometrische Passbilder gemacht werden können, die für Dokumente benötigt werden, so Schönberg. Die ehemalige Wartehalle werde auch künftig als Wartebereich genutzt. Die Büros seien platzbedingt allgemein eher klein. Mitarbeiter und Besucher hätten rechts und links des Schreibtisches jeweils einen eigenen Zugang zu ihren Arealen.

Durchgang nur zu den Öffnungszeiten

Der Durchgang zu den Bahnsteigen werde nur zu den Öffnungszeiten des Bürgerservice’ möglich sein. Außerhalb derer sei lediglich eine „robust ausgestattete“ Toilette jederzeit zugänglich.

Der obere Bereich des Ordnungsamtes teile sich in einen Sozial- und einen Verwaltungstrakt auf. Da gebe es auch Umkleideräume und Duschen für die Außendienstler des Ordnungsamtes.

Bezogen werden solle das Bürgerzentrum nach und nach ab dem kommenden Jahreswechsel. Das Ordnungsamt folge erst nach der Gartenschau. Auf diese Weise könne der Sozialtrakt zur Zeit der Laga von den auf der Gartenschau Beschäftigten genutzt werden.

Von Björn Wagener

Nach der Renovierung setzt sich das Elekrogeschäft von Bernd Dieter Hahn in Wittstock neue Prioritäten. Das Warenangebot vor Ort ist fokussierter, der Service steht im Mittelpunkt.

13.09.2018

Als Zempow-Urlauber hatten sich Peter Olef und zwei seiner Freunde Gedanken gemacht, wie man das Dorf und seine Umgebung auch digital für Gäste erschließbar machen kann. Sie entwickelten eine Zempow App, die bei den Bewohnern richtig gut ankam.

13.09.2018

Ob unterwegs mit der Dampflok „Molly“ oder dem Fernbus – ungewöhnliche Reiseerlebnisse sind fast überall möglich. Einige davon las Wittstocks Bibliotheksleiterin Georgia Arndt beim Literaturcafé vor.

15.09.2018