Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Wittstock/Dosse Spielmobil kommt wieder jede Woche
Lokales Ostprignitz-Ruppin Wittstock/Dosse Spielmobil kommt wieder jede Woche
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:45 30.04.2018
Die Kinder freuen sich, dass das Spielmobil des Vereins Windpferd Zempow wieder einmal die Woche Halt in Wittstock macht. Quelle: Christian Bark
Wittstock

Gutes Wetter sah am vergangenen Donnerstagnachmittag anders aus. Nach Regen folgte Hagel und danach wieder Sonnenschein. „Ist eben Aprilwetter“, sagte Tina Napierala vom Verein Windpferd aus Zempow. Seit Mitte des Monats ist sie mit dem Spielmobil jeden Donnerstag auf dem Spielplatz in der Friedrich-Schiller-Straße in Wittstock.

Viele Kinder waren schon 2017 dabei

Nachdem sich das Wetter gebessert hatte, kamen dann auch einige Kinder mehr zum Spielplatz. Zum Beispiel der zehnjährige Elias und sein Kumpel Lennard. „Gut, dass das Spielmobil auch diese Jahr wieder da ist“, freuten sich die Jungs, die gleich in der Nähe im Rote-Mühle-Quartier wohnen. Am liebsten würden sie Fußball spielen oder mit den BMX-Fahrrädern herumfahren.

Ob Balanceakte auf Zirkuseinrädern oder einfach mal mitten durch den Büchsenturm – Beschäftigung finden die Kinder genug. Quelle: Christian Bark

Mit ihren Geschwistern war die 13-jährige Hülya zum Spielplatz gekommen. Auch sie hatte im vergangenen Jahr regelmäßig das Spielmobil besucht, wie sie sagte. „Ich freue mich schon auf weitere Veranstaltungen“, so die Schülerin. So soll es laut Tina Napierala wieder Bastel- und Backaktionen geben. „Auch ein Rollerparcours mit der Polizei ist geplant“, kündigt sie an. Bei größeren Aktionen, werde sie auch von Honorarkräften unterstützt. Wie viele Kinder kommen würden, sei auch vom Wetter abhängig. „Letzte Woche waren über 30 Leute hier“, berichtete Tina Napierala. Etwas Regen veranlasse das Spielmobil aber nicht, sofort alles einzupacken. „Im vergangenen Jahr hatten sich die Kinder sogar mal Häuschen aus Pappe gebaut“, blickt das Vereinsmitglied zurück.

Verlängerung nicht ausgeschlossen

2017 war das Mobil jeden Freitag nach Wittstock gekommen. Aus organisatorischen Gründen finde der Besuch nun jeden Donnerstag statt. Dass das Projekt überhaupt in die zweite Runde gehen kann, verdankt der Verein der Bundesarbeitsgemeinschaft Spielmobile, die alles finanziert. „Womöglich lag das daran, dass wir 2017 so gut angekommen sind“, sagte Tina Napierala. Angesetzt ist der Zeitraum bis September. Allerdings schließt Napierala eine Verlängerung nicht aus. Im vergangenen Jahr sei das Mobil dann nämlich noch bis Anfang November vorbeigekommen.

Das Spielmobil ist donnerstags zwischen 15 und 18 Uhr am Spielplatz in der Friedrich-Schiller-Straße. Die Teilnahme ist kostenlos.

Von Christian Bark

Die Stadtmauer in Wittstock ist teilweise in bedrohliche Schieflage geraten. Selbst Bauexperten unterschätzten die Gefahr. Einsturzgefahr kann nur durch schnelle Sanierung abgewendet werden. Doch die wird ausgebremst.

30.04.2018

Fünf von 15 Bewerbern werden nun zum persönlichen Gespräch eingeladen. Im August soll feststehen, wer in der Stadt Wittstock mit einem Kunstobjekt seiner Kreativität öffentlich Ausdruck verleihen darf.

30.04.2018

Die Wittstocker Gymnasiasten schlugen sich wacker im Wettbewerb Mission Energiesparen der Energie Mark Brandenburg. Die Klasse 8b kam auf den 2., die Klasse 8a auf den 3. Platz. Das Finale wurde am Donnerstag in Potsdam ausgetragen. Das Jury-Urteil ist für die Wittstocker jedoch ein Rätsel.

29.04.2018