Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Wittstock/Dosse Rathaus wird zum Tourismus-Schaufenster
Lokales Ostprignitz-Ruppin Wittstock/Dosse Rathaus wird zum Tourismus-Schaufenster
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:15 08.10.2018
Tourismustag im Wittstocker Rathaus (Archivtag). Quelle: Björn Wageber
Wittstock

Der Tourismusverein Wittstocker Land lädt zum 18. Mal zum Tourismustag nach Wittstock. Termin ist Sonntag, 21. Oktober, von 11 bis 16 Uhr. Dann wird das Rathaus wieder zu auf allen Ebenen zum Tourismus-Schaufenster der Region.

Denn traditionell ist der Tourismustag für die Anbieter der Branche eine gute Gelegenheit die abgelaufene Saison Revue passieren zu lassen und mit anderen Touristikern ins Gespräch zu kommen.

Wo kann man noch besser zusammenarbeiten? Welche Angebote sollten weiterentwickelt werden. „Das Wittstocker Rathaus bietet dafür eine super Atmosphäre“, sagt Jürgen Paul vom Vorstand des Tourismusvereins Wittstocker Land.

Auch ganz neue Anbieter dabei

Auch diesmal werden neben Touristikern aus Wittstock und Umgebung auch Anbieter aus Rheinsberg, Kyritz, dem Ruppiner Land, der Prignitz und aus Mecklenburg-Vorpommern mit von der Partie sein. Bisher gebe es bereits mehr als 30 Anmeldungen, darunter auch ganz neue Teilnehmer wie ein Ziegenhof oder eine Likörmanufaktur.

Auch die Ölmühle aus Wittenberge habe sich angemeldet. Das führt Paul auf die gute Präsentation der Stadt Wittstock auf dem Brandenburg-Tag in Wittenberge zurück. Darüber hinaus seien auch die Weiße Flotte oder die Scheune Bollewick mit von der Partie.

Laga ist zentrales Thema

Das zentrale Thema werde diesmal die Vorbereitung der Landesgartenschau in Wittstock sein, so Paul. Es werde darum gehen, wie die verbleibende Zeit bis zur Eröffnung am 18. April 2019 bestmöglich genutzt werden kann, um das überregional bedeutsame Ereignis noch bekannter zu machen und noch mehr Besucher zu animieren, die Schau in der Dossestadt zu besuchen.

Deshalb solle auch der Robur vorm Rathaus postiert werden. Er dient als Promotion-Mobil und ist auf Festen und Veranstaltungen in einem Umkreis von 100 Kilometern rund um Wittstock unterwegs, um den Leuten Appetit auf die Landesgartenschau zu machen. Natürlich bietet der Tourismustag seinen Besuchern auch Speisen und Getränke.

2019 zwei Tourismustage

Im kommenden Jahr – dem Jahr der Landesgartenschau – wolle der Verein sogar zwei Tourismustage veranstalten, kündigt Verlando Konschak, erster stellvertretender Vorsitzender des Tourismusvereins, an. Der erste werde am 1. Mai am Daberturm-Ensemble stattfinden.

Er solle sich besonders familienfreundlich präsentieren. Der zweite Tourismustag werde voraussichtlich am 14. September auf dem Marktplatz stattfinden und somit die Endphase der Laga begleiten. Letzterer Termin könne sich aber auch noch geringfügig verändern.

Wanderwege nach der Gartenschau

Der Verein blickt aber auch jetzt schon auf die Zeit nach der Landesgartenschau. Dann solle das Thema Wanderwege in den Fokus rücken, wie Jürgen Paul sagt.

Gemeinsam mit dem Tourismusverband Prignitz wolle man dafür sorgen, dass sich Wanderer leichter orientieren können. Die Region rings um die Heide müsse besser strukturiert werden. Wanderer sollten niemals in eine Situation kommen, in denen sie sich nicht mehr sicher sind, wo sie sich befinden und welchen Weg sie einschlagen müssen.

Von Björn Wagener

Zum Saisonabschluss für dieses Jahr wurde es auf dem Trödelmarkt in Zempow noch mal eng: Jede Menge Schnäppchenjäger waren auf den Beinen. Grundstücksbesitzer Wilhelm Schäkel über die Zukunftspläne.

08.10.2018

Der Wasser- und Abwasserverband Wittstock übernimmt zum 1. Januar 2019 den Versorgungsbereich des Eigenbetriebes Wasser und Abwasser in Heiligengrabe.

08.10.2018

Erst fuhr der Fahrer eines hellbraunen Wagens einen elfjährigen Radfahrer an, dann beleidigte er den Jungen auch noch und haut schließlich einfach ab. Der Unfall ereignete sich in Wittstock. Der ältere Herr wird gesucht.

07.10.2018