Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Wittstock/Dosse Prignitz wirbt von Hamburg bis Berlin
Lokales Ostprignitz-Ruppin Wittstock/Dosse Prignitz wirbt von Hamburg bis Berlin
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:21 15.03.2019
Nach 14 Jahren ist der Elberadweg nicht mehr auf Platz eins der beliebtesten deutschen Pisten. Der Weserradweg hat ihn vergangenes Jahr in der Gunst der Touristen überholt. Quelle: Foto: Tourismusverband
Perleberg

Ein Blick auf den großen Wandkalender im Büro von Geschäftsführer Mike Laskewitz verrät: Nach der Messe ist vor der Messe. Ein Termin jagt den nächsten. Das Team des Tourismusverbandes Prignitz holt die Besucher da ab, wo sie zuhause sind: Zwischen Hamburg und Berlin.

Am Wochenende warb die Urlaubsregion auf der Internationalen Tourismusbörse in Berlin (ITB) und setzte in der Brandenburg-Halle ein deutliches Zeichen: Doppelt so breit wie gewöhnlich war der Stand, damit sich auch die Landesgartenschau angemessen präsentieren konnte. Die blühenden Landschaften, die ab dem 18. April Wittstock/Dosse verschönern, sind für die Reiseregion „das Thema des Jahres“, betont Mike Laskewitz. Er verspricht sich von dem Ereignis der Saison einen ähnlichen Effekt auf den Nordwesten, wie ihn 2015 die Bundesgartenschau ausgelöst hat.

400 000 Übernachtungen in der Prignitz

Am Buga-Standort Havelberg, der Wiege der Prignitz, wurden die Gäste auf lohnende Ziele östlich der Elbe hingewiesen. Ein Jahr später hat sich das bei den gestiegenen Besucherzahlen bemerkbar gemacht.

Auch das vergangene Jahr hat die Prignitz deutlich im Plus abgeschlossen. Im landesweiten Vergleich gab es bei den zur ITB veröffentlichten Übernachtungszahlen einen Zuwachs von 6,4 Prozent – Platz drei hinter Potsdam (+ 9,1 Prozent) und dem Havelland (+ 8,7 Prozent). Die fast 400 000 Übernachtungen wecken den Ehrgeiz der Touristiker. „Jetzt heißt es dran bleiben, damit die Gäste wieder kommen und uns weiter empfehlen“, sagt Mike Laskewitz.

Besuchermagnet Kyritzer Seenkette

Profitiert haben in der Prignitz vor allem das Dosse-Seen-Land mit der Gemeinde Wusterhausen/Dosse (+ 28 Prozent Übernachtungen) und der Hansestadt Kyritz (+ 24 Prozent). „Wir hatten einen Rekordsommer und wo hält man es bei mehr als 30 Grad besser aus als am See. Die Kyritzer Seenkette war vergangenes Jahr Besuchermagnet“, verrät Laskewitz. Neben der Seenlandschaft waren die großen Gewinner im vergangenen Jahr Pritz­walk (+ 6,2 Prozent) und Wittstock/Dosse ( + 10,2 Prozent).

Neben der Laga gibt es in diesem Jahr weitere gute Gründe für einen Besuch der Region, auf die die ITB-Besucher aufmerksam gemacht wurden. Wusterhausen und Kyritz warben für die Schöller-Festspiele, Perleberg für sein Stadtfest „Feuer und Flamme“, Havelberg für den traditionsreichen Pferdemarkt und Wittenberge für die 20. Elblandfestspiele. Wer es mittelalterlich mag, der nahm sich einen Flyer für das Plattenburgspektakel mit.

 Tourismusverband wirbt jetzt dauerhaft in Hamburg

Dass die Prignitz nicht nur Hauptstadt kann, sondern auch Hansestadt, können die Hamburger jetzt in Altona erfahren. Mike Laskewitz nutzte die Kontakte zur Samtgemeinde Elbtalaue in Niedersachsen, die seit wenigen Tagen ein Marketingbüro in der Nähe des Altonaer Bahnhofs betreibt. Hier soll eine Begegnungsstätte entstehen, die Werbung für die Elberegion macht und Räume für Ausstellungen zur Verfügung stellt.

Für Laskewitz zwei interessante Ansätze. „Da kann man was draus machen“, ist sich der Tourismuschef sicher. „Hier können sich auch Künstler aus der Prignitz präsentieren.“

Einen kleinen Dämpfer gab es für die Elbe-Anrainer bei der Vorstellung der Radreiseanalyse 2019. Nach 14 Jahren wurde der Elbe-Radweg vom Weser-Radweg als beliebtester deutscher Radfernweg abgelöst und auf den zweiten Platz verwiesen.

Eine Baustelle zwischen Havelberg und Quitzöbel sorgt noch immer für eine Umleitung. Kleiner Trost für die Prignitzer: Platz eins ist nach wie vor in Sichtweite. „Wir sind ja nicht abgerutscht“, gibt sich Mike Laskewitz kämpferisch. Nächstes Jahr werden die Karten neu gemischt.

Von Stephanie Fedders

MAZ-Service: BestFewo

Sie suchen eine Ferienwohnung in der Prignitz?

Wir haben die Lösung!

Unbekannte randalierten in der Wittstocker Innenstadt. Dort sind eine Apotheke beschmiert sowie mehrere Bankautomaten verstopft worden.

12.03.2019

In Wittstock sind Tickets für Bahnfahrten nur am Automaten erhältlich – oder bei Busfahrern, wenn es um Strecken innerhalb des VBB-Netzes geht. Reisende wünschen sich eine bessere Lösung.

15.03.2019

Eine Mutter aus Freyenstein ist verärgert: Ein Kleinbus der Linie 745 ließ Schulkinder stehen, weil er zu voll war. Die Busgesellschaft hat eine Erklärung dafür.

15.03.2019