Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Wittstock/Dosse 150 Mieter beim WBG-Weihnachtsfest
Lokales Ostprignitz-Ruppin Wittstock/Dosse 150 Mieter beim WBG-Weihnachtsfest
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:09 05.12.2018
Die Plätze bei der Weihnachtsfeier sind begehrt. Quelle: Christamaria Ruch
Wittstock

Die Mieter bei der Wittstocker Wohnungsbaugenossenschaft (WBG) sind eine große Familie. Denn allein 152 Besucher von 15 bis über 80 Jahre fanden sich am Dienstagabend in der Rheinsberger Straße zur Weihnachtsfeier und dem geselligen Beisammensein ein.

Sozialarbeiterin Angelika Hohendorf kann sich das ganze Jahr über auf ehrenamtliche Frauen und Männern aus den Reihen der Mieter verlassen. „Das ist eine große Stütze für uns“, sagte Hohendorf.

Wenn etwa das regelmäßige Mieterfrühstück ansteht, Kinderfeste gefeiert oder Radtouren organisiert werden, kann die Sozialarbeiterin die Arbeit auf mehreren Schultern verteilen. Elsbeth Fischer, Adelheid Gaedemann, Gabi Hein, Marianne Rygalski, Marianne Schäfer, Doris Schurig-Amir und Willi Willnat gehören zu den Ehrenamtlichen. „Sie alle sind sehr zuverlässig“, lobte Hohendorf.

Einmal im Jahr stehen die Ehrenamtlichen bei der WBG im Rampenlicht. Quelle: Christamaria Ruch

Mittlerweile gehört es zum guten Ton bei der WBG, dass diese Mieter bei der Weihnachtsfeier für kurze Zeit im Mittelpunkt stehen. Angelika Hohendorf und André Linke von der WBG bedankten sich bei ihnen mit einem Geschenk. Außerdem gehört Marianne Schäfer zu den Säulen des Ehrenamtes. Die 86-Jährige strickt seit vier Jahren für die Neugeborenen bei der WBG Söckchen als Willkommensgruß.

32 Mieter nahmen die Ehrungen für ihre Teilnahme am Wettbewerb Blühende Fassade der Stadt Wittstock entgegen. André Linke begrüßte die Mieter stellvertretend für Vorstand Sigrid Böhm. Dabei hielt er in seiner Rede Rückschau und informierte über weitere Vorhaben bei der WBG. Die Mieter in der Bohnekampsiedlung in Wittstock profitierten in diesem Jahr von Sonderbaumaßnahmen.

Sanierungen in der Bohnekampsiedlung

In der Steinstraße 10 bis 14 sowie 19 bis 22 und in der Käthe-Kollwitz-Straße 5 bis 9 investierte die Genossenschaft mehr als 116 000 Euro in die Sanierung von 14 Hauszugängen (die MAZ berichtete). Das Vorhaben wird 2019 fortgesetzt.

Mieter am Banérplatz erlebten in diesem Jahr den Neubau der Heizungsanlage. 2020 steht ein großes Bauvorhaben an: In der Käthe-Kollwitz-Straße 14 bis 18 sowie 23 bis27 werden 28 Wohnungen rückgebaut. „Die oberen Etagen werden abgetragen, dadurch entsteht ein neuer Wohncharakter“, sagte André Linke.

Programm mit dem singenden Polizisten

Beim gemütlichen Teil der Weihnachtsfeier sorgte Olaf Gaetke als singender Polizist „Herr O.“ für gute Stimmung. Gemeinsam mit seiner Tochter Nele sang er sich in die Herzen des Publikums. Dabei schwangen die Mieter ordentlich das Tanzbein. „Das war spontan, die Gelegenheit musste genutzt werden und die Stimmung war wirklich ausgelassen“, so Angelika Hohendorf.

Die Feiern bei der WBG stehen auch wegen des guten Zusammenhalts hoch im Kurs. „Das ist eine gute Gemeinschaft“, sagte Sabine Settgast. Sie wohnt seit 1986 bei der WBG und ist seit 1996 Aufsichtratsmitglied. „Ich besuche auch den Rommé- und Skatabend, gehe zum Bowlen, bin bei de Radtouren dabei“, sagte Settgast.

Von Christamaria Ruch

Wo zuvor das Steak House zu finden war, zieht bald das Team von Annett Münzer ein. Die Inhaberin des Klosterhofs in Heiligengrabe will dort am 1. April 2019 ihr neues Restaurant „Markt 11“ eröffnen.

04.12.2018

Die Schriftzüge sind verblasst, Flechten besiedeln die Steine. Nun werden die Grabsteine auf dem sowjetischen Soldatenfriedhof gereinigt und neue Farbe aufgetragen. Die Zeit sitzt den Fachleuten im Nacken.

04.12.2018
Wittstock/Dosse Lebendiger Adventskalender in Wittstock - Hinter jedem Tüchen wartet ein Nachbar

Zum zweiten Mal in Folge gibt es in der Röbeler Vorstadt in Wittstock einen lebendigen Adventskalender. Den Auftakt machte am Montagabend der Wohngebietstreff mit einer sportlichen Tanzeinlage.

07.12.2018