Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Wittstock/Dosse Zu Besuch bei französischer Partnerschule
Lokales Ostprignitz-Ruppin Wittstock/Dosse Zu Besuch bei französischer Partnerschule
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:41 11.10.2018
27 Schüler starteten von Wittstock nach Frankkeich. Quelle: Christian Bark
Wittstock

Seit über 24 Jahren unterhält das Städtische Gsýmnasium Wittstock eine Schulpartnerschaft mit dem Lycée et Collège Privés Sainte Ursule im französischen Luçon. Die Gemeinde in der Vendée im westen Frankreichs liegt über 1600 Kilometer weit entfernt von der Dossestadt.

„Die Partnerschaft ist in den letzten Jahren etwas eingeschlafen“, sagte Französischlehrerin Manuela Kaschull. Das habe auch daran gelegen, dass ihre französische Kollegin im Mutterschutz gewesen war.

Zahlreiche Eltern verabschiedeten ihre Kinder vor der Stadthalle. Quelle: Christian Bark

Seit Frühjahr 2018 wird die Partnerschaft nun wieder belebt. Zu Ostern waren 26 französische Schüler aus Luçon nach Wittstock gekommen. Nun erfolgt der Gegenbesuch.

Am Mittwochabend starteten 27 Wittstocker Gymnasiasten der Klassen neun bis zwölf in die Vendée. 22 Stunden Fahrt lagen vor ihnen. „In der mittelalterlichen Stadt Angers können sie sich zwischendurch etwas die Beine vertreten“, sagte Manuela Kaschull. Die Fahrt sei ein gutes Beispiel für eine „gelebte Partnerschaft“.

Neuigkeiten werden über Whatsapp ausgetauscht

Für viele Schüler ist es die erste Reise nach Frankreich überhaupt. Gespannt auf seine Gastfamilie ist beispielsweise schon Niklas Linke aus der elften Klasse. „Den Gastschüler aus Frankreich habe ich schon im Frühjahr kennengelernt“, sagte er.

Dass ihre Tochter Hanna heil in Luçon ankommt, hoffte am Mittwochabend Simone Knop. Sorgen über den Aufenthalt macht sie sich aber keine. „Hanna hat schon ein Austauschjahr in Kanada hinter sich“, sagte die Mutter.

Außerdem werden die Eltern während der zehntägigen Reise der Schüler immer auf dem Laufenden gehalten, wie Manuela Kaschull erklärte. Eltern und Lehrer hätten eine Gruppe im Nachrichtendienst „Whatsapp“ gegründet.

Von Christian Bark

Seit fast einem Vierteljahrhundert gibt es den Fruchtwarenhandel Ciaciuch in Fretzdorf. Das Unternehmen will sein Liefergebiet erweitern, findet aber nur schwer neue Mitarbeiter.

10.10.2018

Historie nur aus Büchern zu erfahren kann manchmal recht eintönig sein. Deshalb setzt die Wittstocker Polthier-Oberschule seit Jahren auf Zeitzeugengespräche. Am Mittwoch erzählte die Holocaust-Überlebende Tamar Landau den Schülern von ihrem Schicksal.

10.10.2018

Wer Kunde der Wittstocker Bibliothek ist, den erwartet auch digital einiges. Ihr digitales Angebot wie den Online-Katalog oder Lesestifte stellten Bibliotheksmitarbeiter am Dienstag in Freyenstein vor.

09.10.2018