Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -1 ° wolkig

Navigation:
Wittstock: Fest zum 25. Geburtstag

Diesterweg-Grundschule Wittstock: Fest zum 25. Geburtstag

Die Festwoche an der Diesterweg-Grundschule in Wittstock ging am Freitag zu Ende. Auf diese Weise wurden der 25. Geburtstag und das zehnjährige Ganztagsangebot gefeiert. Schulleiterin Kerstin Knacke bedankte sich auf der große Festveranstaltung am Donnerstagnachmittag bei allen langjährigen ehrenamtlichen Helfern.

Voriger Artikel
Neuruppiner Teams fahren zum Eco-Marathon
Nächster Artikel
Kyritz: Schüler bringt Drogen mit in die Schule

Der Schulchor sang während der Festveranstaltung am Donnerstag.

Quelle: Björn Wagener

Wittstock. 25 Jahre besteht die Diesterweg-Grundschule in Wittstock. Das wurde in dieser Woche ganz groß gefeiert. Statt des üblichen Stundenplanes gab es eine Festwoche, um dem besonderen Anlass gerecht zu werden. Sie war angefüllt mit den verschiedensten Veranstaltungen – einem Workshop Black & White, einem Konzert, Sportfest, Familiennachmittag auf dem Amtshof oder einem Exkursionstag. Auch wurde das Schulmusical „Eule findet den Beat“ in der Stadthalle aufgeführt, das Sabine Leppin mit den Kindern einstudiert hatte.

Ehrenamtlichen und Kooperationspartnern gedankt

Bevor die ereignisreiche Woche am Freitag mit einer Abschiedsparty und Kinderdisco zu Ende ging, gab es am Tag zuvor eine große Festveranstaltung. Schulleiterin Kerstin Knacke würdigte in diesem Rahmen die zahlreichen Kooperationspartner und ehrenamtlichen Helfer, die seit Jahren dafür sorgen, dass das Ganztagsangebot mit all seinen Freizeitmöglichkeiten realisiert werden kann. Schließlich wurde neben dem 25-jährigen Bestehen der Schule auch gleichzeitig das zehnjährige Bestehen der Ganztagsangebote gefeiert.

Zwei Ehrenschüler gewürdigt

Außerdem würdigte Kerstin Knacke erstmals zwei Ehrenschüler für ihre Leistungen und ihr vorbildliches außerschulisches Engagement. Sie heißen Kati Hefenbrock und Hannah Schulz, beide aus der Klasse 6c.

Kerstin Knacke erinnerte auch an den Pädagogen Adolph Diesterweg, dessen Namen die Schule trägt. Er habe sich stets um die Anerkennung und qualitative Verbesserung der Volksschule bemüht. Auf praktische Weise Allgemeinbildung zu vermitteln, sei ihm besonders wichtig gewesen. Diesem Ansinnen fühle sich die Schule auch heute noch verpflichtet.

Der Schulchor sang

Der Schulchor unter Leitung von Andreas Weiß sang, und Bürgermeister Jörg Gehrmann lobte in seinem Grußwort die Arbeit und das Engagement aller Akteure an der Diesterweg-Grundschule, in der aktuell 257 Kinder lernen.

Die Vorbereitung der großen Festwoche verlangte allen Beteiligten viel ab. Die Planungen, an denen auch Eltern und Schüler beteiligt waren, hatten bereits im September vergangenen Jahres begonnen.

Von Björn Wagener

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostprignitz-Ruppin
123c76c4-dff8-11e7-a15f-f363db308704
Fontanestadt Neuruppin „damals und heute“

Neuruppin ist die Kreisstadt des Landkreises Ostprignitz-Ruppn. Der Ort erhielt 1256 das Stadtrecht und ist bekannt als Geburtsstadt von Schriftsteller Theodor Fontane und Baumeister Karl Friedrich Schinkel.

c001ffb8-fc5e-11e7-90a2-a388f9eff187
Kyritz damals und heute

Über ihre mittelalterlichen Grenzen wuchs die Knatterstadt erst im 19. Jahrhundert hinaus. Aber dann richtig: Die Stadt ist im steten Wandel begriffen. Viele alte Bauten mussten bis in die jüngste Zeit hinein neuen Ideen und Bedürfnissen weichen.

7d84d8be-fb68-11e7-b11f-9a7b802e86ee
Lindow damals und heute

Die MAZ lädt ein zu einer Zeitreise. Wir haben historische Ansichten von Lindow zusammengestellt und vom gleichen Ort aus wie damals heute noch einmal eine Aufnahme gemacht. Die Ergebnisse zeigt diese Bildergalerie. Die historischen Karten stammen aus dem Privatarchiv des Lindowers Udo Rönnefahrt.

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg