Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -3 ° Nebel

Navigation:
Wittstock: Reifen zerstochen

Ostprignitz-Ruppin: Polizeibericht vom 26. September Wittstock: Reifen zerstochen

Sonntag gegen Mittag stellte ein Opel-Halter zwei kaputte Reifen an seinem Fahrzeug fest, die offenbar zerstochen waren. Der Wagen war im Wittstocker Ortsteil Goldbeck geparkt. Auch ein dort abgestellter Mercedes wurde beschädigt, ein Reifen stand ohne Luft. Insgesamt entstand rund 500 Euro Sachschaden.

Voriger Artikel
Ortschef ist auch Chef des Fußballvereins
Nächster Artikel
Beschädigtes Motorrad noch am Unfallort geklaut


Quelle: dpa-Zentralbild

Blumenthal: Zaun abgebaut.  

Am Samstagabend wurde von einem Grundstück in Blumenthal ein Vorgartenzaun abgebaut und offenbar gestohlen, Schaden etwa 60 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt.

Kyritz: Batterien gestohlen

Zwei Lkw-Batterien wurden am vergangenen Wochenende von einem Scania-Laster gestohlen. Das Fahrzeug stand in der Kyritzer Straße Am Bahnhof. Der Fahrer bemerkte den Diebstahl erst am Montag Morgen. Es entstand etwa 300 Euro Sachschaden.

Neustadt: Tafeln beschmiert

Zwei Werbetafeln im Neustädter Ortsteil Kampehl wurden in der Nacht zum Sonnabend offenbar mit schwarzer Farbe beschmiert. Die Schriftzüge waren unleserlich, aber wasserfest. Es entstand 500 Euro Sachschaden.

Neuruppin: Gefälschte Papiere aufgeflogen

Bei einer Geschwindigkeitskontrolle in der Bechliner Chaussee stellten die Beamten am Sonntag von 12.30 Uhr bis 14.00 Uhr 15 Ordnungswidrigkeiten fest. Unter anderem wurde ein 54-jähriger Citroen-Fahrer kontrolliert, der mit 65 km/h zu schnell innerorts gefahren war. Bei der Überprüfung der Dokumente stellten die Beamten fest, dass der Fahrzeugschein offenbar gefälscht war. Hierbei handelte es sich augenscheinlich um eine Farbkopie auf der nachträgliche Eintragungen und auch eine Unterschrift eingefügt wurden. Das Dokument wurde sichergestellt und eine Anzeige wegen Urkundenfälschung aufgenommen.

Wusterhausen: Keine Fahrerlaubnis in Deutschland

Polizeibeamte kontrollierten Sonntag Nacht auf der Ortsverbindungsstraße zwischen Bantikow und Wusterhausen einen 37-jährigen Pkw-Fahrer. Der deutsche Mann überreichte den Beamten einen polnischen Führerschein. Bei der Überprüfung stellten die Polizisten jedoch fest, dass dem 37-Jährigen das Recht auf eine ausländische Fahrerlaubnis in Deutschland aberkannt worden war. Eine Strafanzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis wurde aufgenommen.

Altfriesack: Unfallflucht – Zeuge wurde polizeilich gesucht

Ein 79-jähriger Peugeot-Fahrer irrte am Sonntag offenbar durch Altfriesack und befuhr einen Zeltplatz. Auf dem Gelände beschädigte er bei einem Wende-Versuch einen Holzbungalow, mit dessen Dach er kollidierte. Der Schaden beträgt 100 Euro. Der 79-Jährige setzte unbeirrt seine Fahrt fort. Ein 37-jähriger Zeuge informierte die Polizei. Bei der Unfallaufnahme kontrollierten die Beamten auch die Personalien des Zeugen. Dabei stellte sich heraus, dass dieser durch eine sächsische Staatsanwaltschaft mit Haftbefehl gesucht wurde. Der 37-Jährige wurde festgenommen, konnte einer Inhaftierung jedoch durch Zahlung einer Geldstrafe in Höhe von 970 Euro entgehen.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostprignitz-Ruppin

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg