Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 5 ° bedeckt

Navigation:
Wittstock: Werkzeuge gestohlen

Ostprignitz-Ruppin: Polizeibericht vom 27. September Wittstock: Werkzeuge gestohlen

Aus einem im Umbau befindlichen Markt in der Berliner Straße in Wittstock wurden am Wochenende 40 Akkuschrauber und drei Winkelschleifer entwendet. Die Unbekannten hatten eine Tür aufgehebelt, um in das Gebäude zu gelangen. Der Schaden wird auf 6300 Euro geschätzt. Der Einbruch wurde am Montag gemeldet. Kriminaltechniker sicherten Spuren.

Voriger Artikel
Sonntag: Erntedankfest mit viel Musik
Nächster Artikel
Pfarrer Scharnbeck verabschiedet sich


Quelle: dpa-Zentralbild

Kyritz: Zwei Verletzte bei Unfall – hoher Sachschaden.  

Ein 73-jähriger Daimler-Fahrer bemerkte am Dienstag Vormittag in der Kyritzer Straße der Jugend offenbar einen auf dem Rehfelder Weg fahrenden Nissan nicht und kollidierte mit ihm. Dadurch wurde der Nissan gegen einen auf der gegenüberliegenden Fahrbahnseite stehenden Seat geschoben. Sowohl der Daimler-Fahrer als auch der 76-jährige Nissan-Fahrer wurden verletzt und mussten mit Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden. Alle drei Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit, der Schaden wird mit 40 000 Euro angegeben.

Fretzdorf: Tür eingetreten und Laptops gestohlen

Die Tür einer Wohnung im Ortsteil Fretzdorf wurde offenbar am Montag in der Zeit von 7 Uhr bis 16 Uhr aufgetreten. Aus den Räumen entwendeten die Unbekannten vier Laptops und ein Smartphone, Schaden rund 2000 Euro.

Wittstock: Wildsau auf der Autobahn

Eine ausgewachsene Wildsau wechselte in der Nacht zum Dienstag zwischen der Anschlussstelle Pritzwalk und dem Autobahndreieck Dosse über die Fahrbahn. Ein 25-jähriger Audi-Fahrer konnte trotz Gefahrenbremsung einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern. Das Auto geriet ins Schleudern und kam auf dem rechten Fahrstreifen quer zur Fahrtrichtung zum Stehen. Das Wildschwein blieb verendet auf dem linken Fahrstreifen liegen. Eine 21-jährige Fiat-Fahrerin bemerkte das Tier nicht rechtzeitig und überfuhr das Schwein. Am Audi entstand rund 15 000 Euro Sachschaden, er musste abgeschleppt werden. Der Schaden am Fiat wird mit 1000 Euro beziffert.

Kyritz: Account gehackt

Eine 30-jährige Kyritzerin erstattete am Montag eine Strafanzeige wegen Betruges. Sie gab an, dass Unbekannte ihren E-Mail-Account gehackt hätten. Dadurch wurde offenbar ihr Kennwort bei einem Internetanbieter geknackt und verändert. Nun ermittelt die Kriminalpolizei.

Neuruppin: Versuchter Einbruch

In der Nacht zum Montag versuchten bisher unbekannte Täter, einen in der Neuruppiner Franz-Maecker-Straße abgestellten VW T5 zu entwenden. Es konnten Beschädigungen am Schloss der Beifahrertür festgestellt werden. In das Fahrzeug gelangten die Täter nicht. Der entstandene Sachschaden wird mit etwa 500 Euro beziffert.

Rheinsberg: Fahrradklau

Ein im Fahrradständer vor einem Rheinsberger Neubaublock in der Ascheberger Straße abgestelltes Fahrrad wurde von unbekannten Tätern in der Nacht zum Montag entwendet. Das Fahrrad war in dem Ständer nicht gesondert gesichert. Es handelt sich um ein schwarzes 26er Mountainbike. Der Besitzer erstattete Anzeige.

Kyritz: Lack zerkratzt

Unbekannte Täter beschädigten in der Nacht zum Montag einen in der Friedensstraße im Kyritzer Ortsteil Rehfeld abgestellten VW T5. Die Täter zerkratzten den Lack der Beifahrerseite mit einem spitzen Gegenstand. Es entstand ein Sachschaden von etwa 1500 Euro.

Wittstock: Ladendiebstahl

Eine 27-Jährige zahlte am Montag Nachmittag in einem Markt in der Röbeler Straße ihren Einkauf. Als sie nach dem Bezahlen den Markt verlassen wollte, schlug der Diebstahlsalarm des Marktes an. Die junge Frau hatte versucht, neben ihrem Einkauf Waren im Wert von 17 Euro zu stehlen.

Lindow: Gegen die Beifahrertür

Am Montag Nachmittag kam es in Lindow zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Renault und einem Radfahrer. Der 19-jährige Radfahrer befuhr den Gehweg und wollte die Stichstraße zwischen der Straße des Friedens und der Harnackstraße überqueren. Hierbei beachtete er den von links heranfahrenden Renault nicht und fuhr gegen die Beifahrertür. Es entstand leichter Sachschaden. Personen wurden nicht verletzt. Beide Fahrzeuge blieben fahrbereit.

Lindow: Rehunfall

Ein 54-jähriger Mann befuhr am Montag Morgen mit einem Citroen die Kreisstraße 6803 zwischen Lindow und Seebeck. Plötzlich überquerte ein Reh die Fahrbahn – es kam zur Kollision. Das Reh verendete, der Pkw blieb fahrbereit. Es entstand Sachschaden von etwa 1000 Euro

Herzsprung: Rehunfall mit 2000 Euro Sachschaden

Eine 60-jährige Seat-Fahrerin befuhr am Montag Morgen die Landesstraße 144 zwischen Königsberg und Heiligengrabe und kollidierte mit einem Reh. Das Tier verendete, der Pkw blieb fahrbereit. Es entstand ein Schaden von etwa 2000 Euro.

Wittstock: Schlecht ausgeparkt

Am Montag Nachmittag parkte ein Renault-Fahrer am Wittstocker Waldring rückwärts aus. Dabei beachte er offenbar nicht die von rechts kommende Nissan-Fahrerin und kollidierte mit dieser. Es entstand ein Sachschaden von etwa 2200 Euro. Personen wurden nicht verletzt.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostprignitz-Ruppin

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg