Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 3 ° Regen

Navigation:
Wittstock: Zweimal Brandstiftung im Ex-Möbelkombinat

Feuerwehreinsatz an Karfreitag Wittstock: Zweimal Brandstiftung im Ex-Möbelkombinat

Am Karfreitag brennt es im ehemaligen Möbelkombinat in Wittstock. Feuerwehrleute können die Flammen in der Industrieruine schnell löschen. Zwei Brandherde deuten auf Brandstiftung hin. Inwieweit der von der Stadt geplante Schulstandort hier betroffen ist, bleibt vorerst unklar.

Wittstock Walter-Schulz-Platz 53.1636117 12.4907472
Google Map of 53.1636117,12.4907472
Wittstock Walter-Schulz-Platz Mehr Infos
Nächster Artikel
Saisoneröffnung auf dem Campingplatz

31 Feuerwehrleute löschten Karfreitag im einstigen Möbelkombinat Wittstock.

Quelle: Feuerwehr Wittstock

Wittstock. 31 Feuerwehrleute aus Wittstock und Biesen mussten Karfreitag 6.08 Uhr zum Löscheinsatz in der Industriebrache des ehemaligen Möbelkombinats am Walter-Schulz-Platz in Wittstock. Der Leitstelle war starke Rauchentwicklung aus dem Hauptgebäude am dortigen Kreisverkehr gemeldet worden.

Extremer Rauch erschwert Löscharbeiten

Ein Trupp unter vollem Atemschutz suchte zunächst in der Halle nach dem eigentlichen Brandherd mit extremer Rauchentwicklung. Diese war so stark, dass es aus allen zum Teil demolierten Hallenfenstern qualmte.

6135ec04-241b-11e7-927f-fc602d91496e

31 Feuerwehrleute aus Wittstock und Biesen mussten Karfreitag zum Löscheinsatz in der Industriebrache des ehemaligen Möbelkombinats am Walter-Schulz-Platz in Wittstock. Nachdem das Feuer gelöscht war, suchten Ermittler nach Spuren wegen der vermuteten Brandstiftung.

Zur Bildergalerie

Feuerwehrleute entdeckten die ersten Flammen in einem zirka drei Mal fünf Meter großen Raum. Dort brannten offensichtlich angezündete Akten- und Papierstapel lichterloh. Mit Wasser wurde das Feuer gelöscht. Noch während der Löscharbeiten entdeckte ein Feuerwehrerkundungstrupp in diesem Hauptgebäude, das manchem Wittstocker noch wegen des früheren Besuchs von Veranstaltungen im Speisesaal in Erinnerung ist, ein zweites gelegtes Feuer in einem Nebenraum im Treppenhaus. Auch dieser Brandherd wurde mit Wasser gelöscht.

Mit der hochauflösenden Wärmebildkamera suchten Brandbekämpfer zum Schluss nach möglichen versteckten Hitzequellen. Es gab aber keine. Der Feuerwehreinsatz war um 8.18 Uhr beendet.

d29d33f6-2101-11e7-9577-f7f9a4a24d7e

31 Feuerwehrleute aus Wittstock und Biesen mussten Karfreitag zum Löscheinsatz in der Industriebrache des ehemaligen Möbelkombinats am Walter-Schulz-Platz in Wittstock. Nachdem das Feuer gelöscht war, suchten Ermittler nach Spuren wegen der vermuteten Brandstiftung.

Quelle: Feuerwehr Wittstock

Die Polizei vor Ort sicherte die Brandstellen. Ermittler suchen nach Spuren wegen der vermuteten Brandstiftung. Fremde Personen waren beim Feuerwehreinsatz in der Industrieruine nicht angetroffen worden. Beim Einsatz kam niemand zu Schaden.

Das ehemalige Möbelkombinat, früher die Wegnersche Tuchfabrik zur Herstellung von Uniformstoffen, will die Stadt Wittstock als neuen gemeinsamen Schulstandort entwickeln. Inwieweit diese Planungen vom Brand betroffen sind, lässt sich vorerst nicht sagen.

Von Gerd-Peter Diederich

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostprignitz-Ruppin
MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg