Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Wittstock hat eine neue Webseite
Lokales Ostprignitz-Ruppin Wittstock hat eine neue Webseite
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 25.03.2016
So sieht der neue Internetauftritt der Stadt Wittstock aus.  Quelle: WWW.wittstock.de
Wittstock

 Genau eine Stunde nachdem der neue Internetauftritt der Stadt Wittstock ans Netz ging, stellte die Wittstocker Stadtverwaltung ihr neues Portal im Netz auch vor. „Jünger, übersichtlicher und in den Stadtfarben“ – so kann die neue Präsentation der Stadt beschrieben werden, und das war auch die Absicht der Macher.

Amtsleiter Dieter Herms, auch zuständig für die Webseite, sagte, dass es in der Vergangenheit oft schwierig gewesen sei, die nötigen Informationen zu finden. Nun ist alles anders, sozusagen „frisch gestrichen“ in den Farben der Stadt.

Regina Nehls, die sich mit der Neustrukturierung beschäftigt hat, erläutert: „Im mittleren Bereich auf der ersten Seite finden sich nun ausschließlich Nachrichten aus der Stadt.“ Eine besondere Verbesserung hat es beim Terminkalender gegeben: Musste man sich zuvor noch mühsam durch Flatter-Menüs und Datumseingabe quälen, können all jene, die eine Veranstaltung suchen, nun mit einem einzigen Klick aufs passende Datum alle Veranstaltungen am entsprechenden Tag finden – und auch die passenden Informationen dazu.

Alle Wittstocker Informationen sind weiterhin vorhanden

Aufgeräumt wirkt nun das Hauptmenü. Unübersichtliche und ellenlange Verzeichnisse auf der Startseite gehören nun der Vergangenheit an, es gibt nur noch einige Hauptpunkte, die statt links am Rand nun gut sichtbar am oberen Rand platziert sind. Jean Dibbert, Pressesprecher der Stadtverwaltung: „Die Menüpunkte sind dennoch alle nach wie vor vorhanden, nur auf eine Ebene weiter verlegt.“ Auch alle Verlinkungen – etwa jene zur Rückkehrerbörse, zum Unternehmerverein Autobahndreieck Wittstock oder zur Arbeitsgemeinschaft Historische Stadtkerne - sind nach wie vor vorhanden. Alle Ansprechpartner der Verwaltung, aber auch touristische Informationen sind weiter zu finden.

Bereits 1996 hatte Wittstock in Zusammenarbeit mit dem Städtenetz als erste Stadt überhaupt eine Seite ins Netz gestellt. Die Stadt kann ein kostenfreies Providerangebot für ihre Internetseiten nutzen. Erneuert wurde sie letztmalig im Jahr 2003 – und machte deshalb bereits einen etwas altbackenen Eindruck. Dies gehört nun der Vergangenheit an. Regina Nehls freut sich vor allem auch über ein neues Element: „Wir können nun Wechselfotos auf der ersten Seite einblenden. Und dafür haben wir vor, jahreszeitlich angepasste Fotografien zu präsentieren.“ Unter anderem mit einem schönen Luftbild der Stadt wurde jetzt der Anfang gemacht.

Von Claudia Bihler

Ostprignitz-Ruppin Ausstellung in Zempels Wohnzimmer - Fotografien in der Gumtower Schmiede

Fotograf Sebastian Ballenthin aus Krampfer zeigt derzeit in der Gumtower Galerie 5 seine Fotografien aus Paris und der Prignitz. Die ehemalige Schmiede ist jetzt das Wohnzimmer der Eheleute Karin und Eckhard Zempel. Sie zeigen dort regelmäßig Kunst. Es ist nicht Ballenthins erster „Auftritt“ dort. Er stellte schon 2002 in der alten Schmiede aus.

25.03.2016

Unter dem Thema „O-range“ steht der Wettbewerb „Blühende Fassade“ in diesem Jahr. Einwohner aus Wittstock und den Ortsteilen sind ab sofort eingeladen, sich für die 9. Auflage dieser Aktion anzumelden. Die Veranstalter gehen in diesem Jahr neue Wege.

22.03.2016
Polizei Unfall zwischen Dannenwalde und Schönebeck - Auto gerät in den Gegenverkehr

Ein Autofahrer ist am Dienstagmorgen bei einem Unfall auf der Bundesstraße 103 zwischen Dannenwalde und Schönebeck (Prignitz) schwer verletzt worden. Das Auto des Mannes geriet aus bisher ungeklärter Ursache in den Gegenverkehr und touchierte dort seitlich einen Lkw. Der Unfall ereignete sich gegen 6.30 Uhr. Polizei und Feuerwehr waren vor Ort.

22.03.2016