Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Wofür Temnitzquell Geld ausgeben will

Rägelin Wofür Temnitzquell Geld ausgeben will

Seit langem wird über Toiletten für die Netzebander Kirche diskutiert. In diesem Jahr könnten die Toiletten endlich errichtet werden. Bei der Diskussion über den Haushalt haben die Temnitzqueller Gemeindevertreter dafür zumindest Geld eingeplant. Auch in die Erneuerung der Rägeliner Ortsdurchfahrt soll investiert werden.

Voriger Artikel
Berührende Lesung mit Alexander Latotzky
Nächster Artikel
Kritik am Ordnungsamt

Die Netzebander Kirche soll ein Toilettenhäuschen bekommen – das könnte hilfreich bei der Vermarktung sein.

Quelle: Peter Geisler

Rägelin. Vor zwei Jahren schon hatten die Temnitzqueller Gemeindevertreter gehofft, dass das Toilettenhäuschen an der Netzebander Kirche endlich gebaut werden könnte. In diesem Jahr soll der holzverschalte Container endlich errichtet werden. Die Leader-Aktionsgruppe, die über die Vergabe von Fördermitteln aus dem gleichnamigen EU-Förderprogramm entscheidet, hat dem Projekt schon ein positives Votum erteilt, sagte Amtsdirektorin Susanne Dorn am Montagabend auf der Gemeindevertretersitzung in Rägelin. Läuft alles wie erhofft, könnte ein Großteil des 99 500 Euro teuren Projektes über Fördermittel finanziert werden. Für die Gemeinde bliebe lediglich ein Eigenanteil von gut 25 000 Euro.

Gemeindevertreter Rüdiger Rogge ist über die Höhe der Summe trotzdem nicht glücklich. Schließlich soll in diesem Jahr auch in die Lichtanlage investiert werden. „Die Temnitzkirche ist ein Fass ohne Boden“, befürchtet er. Bürgermeister Johannes Oblaski verteidigte die geplanten Ausgaben dagegen. Ohne Toiletten sei die Kirche nicht zu vermarkten. Amtsdirektorin Susanne Dorn verwies darauf, dass bisheriges Engagement für die Kirche durchaus Früchte trägt. „Die Kirche ist für dieses Jahr nahezu ausgebucht.“

Neue Straßenlampen für Katerbow

Temnitzquell will in diesem Jahr außerdem in die Katerbower Straßenbeleuchtung investieren. Im aktuellen Haushaltsentwurf hat Kämmerin Kerstin Dames dafür 78 300 Euro eingeplant. Ebenfalls ein größerer Posten im Haushalt: Die Sanierung der Rägeliner Ortsdurchfahrt. 154 000 Euro sollen die Arbeiten kosten. Durch Fördermittel könnte sich der Eigenanteil der Gemeinde jedoch auf 63 000 Euro reduzieren.

Temnitzquell muss eigentlich sparen, wo es kann. Im jetzt diskutierten Haushaltsentwurf weist der so genannte Ergebnishaushalt ein Minus von fast 250 000 Euro aus. In diesem Jahr könnte diese Summe noch aus den Rücklagen ausgeglichen werden. Ab kommendem Jahr wäre ein solcher Ausgleich nicht mehr vollständig möglich, warnt Kämmerin Dames. Die Gemeindevertreter verzichten deshalb zunächst darauf, die Ölheizung im Rägeliner Dorfgemeinschaftshaus auf Gas umstellen zu lassen. Auch die Sanierung der Straße von Katerbow bis zum Schweinestall wurde auf Eis gelegt.

Von Frauke Herweg

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostprignitz-Ruppin
123c76c4-dff8-11e7-a15f-f363db308704
Fontanestadt Neuruppin „damals und heute“

Neuruppin ist die Kreisstadt des Landkreises Ostprignitz-Ruppn. Der Ort erhielt 1256 das Stadtrecht und ist bekannt als Geburtsstadt von Schriftsteller Theodor Fontane und Baumeister Karl Friedrich Schinkel.

c001ffb8-fc5e-11e7-90a2-a388f9eff187
Kyritz damals und heute

Über ihre mittelalterlichen Grenzen wuchs die Knatterstadt erst im 19. Jahrhundert hinaus. Aber dann richtig: Die Stadt ist im steten Wandel begriffen. Viele alte Bauten mussten bis in die jüngste Zeit hinein neuen Ideen und Bedürfnissen weichen.

7d84d8be-fb68-11e7-b11f-9a7b802e86ee
Lindow damals und heute

Die MAZ lädt ein zu einer Zeitreise. Wir haben historische Ansichten von Lindow zusammengestellt und vom gleichen Ort aus wie damals heute noch einmal eine Aufnahme gemacht. Die Ergebnisse zeigt diese Bildergalerie. Die historischen Karten stammen aus dem Privatarchiv des Lindowers Udo Rönnefahrt.

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg