Volltextsuche über das Angebot:

0 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Wohnraum für Flüchtlinge möglich

Kyritz, Neustadt und Wusterhausen Wohnraum für Flüchtlinge möglich

Leer gezogene Wohnblöcke in Kyritz, Neustadt oder Wusterhausen könnten eventuell bald wieder genutzt werden, um dort Flüchtlinge unterzubringen. Alle drei Kommunen haben sich um Mittel aus dem Landesprogramm „Sanierung statt Abriss“ beworben.

Voriger Artikel
Wittstocker sorgen für Feuer und Explosionen
Nächster Artikel
Ladendieb mit präpariertem Rucksack

Leere Wohnblocks gibt es noch so einige.

Quelle: Alexander Beckmann

Kyritz. Sowohl Kyritz als auch Neustadt und Wusterhausen gehören zu den 32 brandenburgischen Kommunen, die sich um Mittel aus dem Landesprogramm „Sanierung statt Abriss“ beworben haben. Das Land will rund 6,6 Millionen Euro aus dem „Stadtumbau Ost“ umschichten, damit landesweit insgesamt fast 1700 bereits für den Abriss vorgesehene Wohnungen für die Unterbringung von Flüchtlingen hergerichtet werden können.

Das bedeutet für Kyritz, Neustadt und Wusterhausen, dass schon leer gezogene Wohnblöcke eventuell bald wieder genutzt werden. Das Land hat zugleich die Summe für den Bau neuer Sozialwohnungen aufgestockt.

Von Alexander Beckmann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostprignitz-Ruppin
123c76c4-dff8-11e7-a15f-f363db308704
Fontanestadt Neuruppin „damals und heute“

Neuruppin ist die Kreisstadt des Landkreises Ostprignitz-Ruppn. Der Ort erhielt 1256 das Stadtrecht und ist bekannt als Geburtsstadt von Schriftsteller Theodor Fontane und Baumeister Karl Friedrich Schinkel.

c001ffb8-fc5e-11e7-90a2-a388f9eff187
Kyritz damals und heute

Über ihre mittelalterlichen Grenzen wuchs die Knatterstadt erst im 19. Jahrhundert hinaus. Aber dann richtig: Die Stadt ist im steten Wandel begriffen. Viele alte Bauten mussten bis in die jüngste Zeit hinein neuen Ideen und Bedürfnissen weichen.

7d84d8be-fb68-11e7-b11f-9a7b802e86ee
Lindow damals und heute

Die MAZ lädt ein zu einer Zeitreise. Wir haben historische Ansichten von Lindow zusammengestellt und vom gleichen Ort aus wie damals heute noch einmal eine Aufnahme gemacht. Die Ergebnisse zeigt diese Bildergalerie. Die historischen Karten stammen aus dem Privatarchiv des Lindowers Udo Rönnefahrt.

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg