Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Schüler verzieren Gerätehaus
Lokales Ostprignitz-Ruppin Schüler verzieren Gerätehaus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
02:15 04.07.2015
Die Grundschüler präsentieren ihre Werke. Quelle: Sandra Bels
Anzeige
Tornow

Naturmotive in Acryl – das ehemalige Feuerwehrgerätehäuschen in Tornow zeigt sich schön bunt. Die Mitglieder der Kunst-Arbeitsgemeinschaft (AG) von der Astrid-Lindgren-Grundschule in Wusterhausen haben dort Hand angelegt. Zusammen mit der Künstlerin Katrin Mason Brown aus Ganzer gestalteten sie eine Wand des Hauses. Am Mittwoch wurde das Ergebnis offiziell vorgestellt.

Die Idee dafür hatte Tornows Ortsvorsteher Uwe Tackmann. Er war damit an Katrin Mason Brown herangetreten. „Und hatte mir ein Projekt mit Kindern und Jugendlichen vorgeschlagen“, sagt die Künstlerin. Sie leitet die Arbeitsgemeinschaft „Junge Künstler“ an der Astrid-Lindgren-Grundschule Wusterhausen. Schüler der 3. bis 6. Klasse nehmen daran teil. Sie begannen im Februar damit, Entwürfe zu erarbeiten. „Die Themen haben sich die Schüler selbst gesucht. Meist ging es ihnen um die Natur“, sagt Katrin Mason Brown. Das Entworfene wurde schließlich Uwe Tackmann vorgelegt. „Er fand alles schön und wünschte sich eine Mischung“, so die Projektleiterin. Die Umsetzung am Gerätehäuschen erfolgte ab April. Vorher hatte Tackmann in die Wege geleitet, dass das Häuschen neu verputzt wird und einen frischen Anstrich bekommt. Ab April fuhr Katrin Mason Brown dann immer mittwochs mit den AG-Schülern zum Malen nach Tornow. Acrylfarben und Pinsel waren stets dabei.

Katrin Mason Brown und Uwe Tackmann wissen es noch nicht genau, können sich aber vorstellen, dass das Projekt im kommenden Schuljahr weiter geführt wird. Schließlich gibt es noch weitere farblose Wände am ehemaligen Gerätehaus in Tornow.

Von Sandra Bels

Am Kanal in Molchow bei Neuruppin hat das River-Café eröffnet. Das freut nicht nur die Urlauber, sondern auch die Dorfbewohner, die jetzt wieder täglich frische Brötchen bekommen und nicht nur einmal pro Woche. Das letzte Café in Molchow schloss im August 2011.

04.07.2015
Ostprignitz-Ruppin Die ehemalige Glashütte bei Wittstock - Der verlorene Nachbar von Gadow

Friedrich II. gab den Befehl: In der Nähe des Wittstocker Dorfes Gadow sollte eine Glashütte für Flaschen und Medizingläser gebaut werden. Wirtschaftlich war sie höchstens zu Beginn: Weil Kohle fehlte, wurde der Wald für die Öfen abgeholzt, einen Eisenbahnanschluss gab es nie. 1923 wurde die Hütte aufgegeben, eine Gaststätte blieb zunächst erhalten.

04.07.2015
Ostprignitz-Ruppin DDR-Gastarbeiter aus Vietnam - Van Hoang lädt nach Kyritz ein

Noch immer leben viele ehemalige DDR-Gastarbeiter aus Vietnam im Land Brandenburg. Heute betreiben sie Textilwarengeschäfte oder Imbisse oder sie haben sich anderweitig beruflich orientiert. Für ein großes Wiedersehen ist in Kyritz demnächst ein Sportfest geplant. Gäste aus dem Umkreis von über 100 Kilometern werden erwartet.

04.07.2015
Anzeige