Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 5 ° Sprühregen

Navigation:
Wusterhausen: Traktor rammt Traktor

Ostprignitz-Ruppin: Polizeibericht vom 7. Juni Wusterhausen: Traktor rammt Traktor

Ein 19-jähriger Traktorfahrer fuhr am Montag Morgen in Segeletz auf einen vorausfahrenden Traktor auf und schob diesen auf einen Hyundai. Personen wurden nicht verletzt. Der Traktor des 19-Jährigen war nicht mehr fahrbereit. Insgesamt entstanden 50 000 Euro Sachschaden.

Voriger Artikel
Neuruppin: Dacharbeiten lösten Großbrand aus
Nächster Artikel
Unbekannte stehlen in Kyritz drei Tipis


Quelle: dpa

Wustrau: Vereinsheim aufgebrochen.  

Am Montag um 8.45 Uhr wurde festgestellt, dass ein Fenster des Vereinsgebäudes des TSV Wustrau aufgehebelt war. Die unbekannten Täter haben Schränke durchwühlt und eine Musikanlage entwendet. Am Abend zuvor gegen 21.15 Uhr wurde das Gebäude unversehrt verlassen. Es entstand ein Schaden von etwa 2000 Euro.

Protzen: Randale statt Sport

Am Montagabend gegen 22.45 Uhr randalierten zwei in Protzen lebende Polen auf dem Gelände des SV Protzen. Sie schrien herum und warfen mit einer Bank und einem Tisch herum. Die alarmierte Polizei konnte die Männer stellen. Beide waren alkoholisiert – der 19-Jährige hatte 1,52 Promille und beleidigte die Polizeibeamten. Er wurde wegen Beleidigung angezeigt. Der 34-Jährige wurde zur Verhinderung weiterer Straftaten festgenommen. Er hatte einen Atemalkoholwert von 2,28 Promille. Am Dienstag Morgen wurde er entlassen. Der verursachte Schaden beträgt etwa 400 Euro.

Neuruppin: 89 Tage einsitzen – wegen Waffengesetz-Verstoß

Ein mit Haftbefehl gesuchter 36-jähriger Neuruppiner wurde am Montag Mittag von Beamten zu Hause aufgesucht. Da er die Geldstrafe von 890 Euro nicht aufbringen konnte, wurde er für 89 Tage in eine Justizvollzugsanstalt gebracht. Die Haftstrafe hat er wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz erhalten.

Wittstock: Hakenkreuz im Keller

Im Gemeinschaftskeller eines Mehrfamilienhauses in der Wittstocker Lucas-Cranach-Straße fand eine Mieterin am Montag Nachmittag ein Hakenkreuz. Das Zeichen ist 60 mal 60 Zentimeter groß und wurde offenbar in die Tür geritzt.

Neuruppin: Radfahrer erfasst

Beim Abbiegen von einem Parkplatz auf die Neustädter Straße in Neuruppin beachtete ein 59-jähriger Citroen-Fahrer am Montag gegen 13.10 Uhr offenbar einen Radfahrer nicht. Der 40-Jährige überquerte gerade die Fahrbahn. Durch den Zusammenstoß stürzte der Mann und verletzte sich. Ein Rettungswagen kam zum Unfallort, eine Behandlung lehnte der Radfahrer jedoch ab.

Fehrbellin: Unfall in Autobahnbaustelle

Ein 75-jähriger Peugeot-Fahrer fuhr am Montag um 11.40 Uhr auf der Autobahn 24 Höhe Fehrbellin in Fahrtrichtung Hamburg, vermutlich wegen unangepasster Geschwindigkeit, auf einen Mercedes Vito der Bundeswehr auf. Im fraglichen Bereich gab es aufgrund von Fahrbahnreparaturen eine Tagesbaustelle. Der Peugeot kam nach dieser Kollision nach rechts von der Fahrbahn ab und touchierte dabei einen Opel. Durch diesen Unfall wurden der Peugeot-Fahrer und der 33-jährige Beifahrer des Bundeswehrfahrzeuges verletzt und ins Klinikum gebracht. Der 70-jährige Opel-Fahrer blieb unverletzt. Der Peugeot und der Mercedes mussten abgeschleppt werden. Aufgrund von Rettungs- und Bergungsarbeiten war die Richtungsfahrbahn zeitweise gesperrt. Es entstand Schaden von rund 15 000 Euro.

Fehrbellin: Am Stauende aufgefahren

Am Stauende zwischen der Anschlussstelle Kremmen und der Raststätte Linumer Bruch fuhr am Montag Mittag ein Kleintransporter Toyota auf einen bereits stehenden BMW. Der 67-jährige Toyota-Fahrer fuhr offenbar zu schnell. Insgesamt entstand 4000 Euro Sachschaden.

Lindow: Verletzt wegen Unfall mit Dachs

Eine 24-jährige Ford-Fahrerin kollidierte am Montag gegen 22.40 Uhr mit einem Dachs. Das Tier war auf der Landesstraße zwischen Rönnebeck und Schönermark plötzlich über die Fahrbahn gewechselt. Durch den Zusammenstoß wurde die Frau leicht verletzt, es entstand Sachschaden von etwa 500 Euro. Der Wagen war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Die 24-Jährige wollte einen Arzt aufsuchen. Der Dachs flüchtete.

Dreetz: Lkw gestreift

Beim Abbiegen in die Bartschendorfer Straße streifte eine 27-jährige VW-Fahrerin einen vorfahrtberechtigten Lkw Volvo. Die Frau kam aus der Schulstraße und unterschätzte offenbar die Enge der Fahrbahn. Die Fahrzeuge kollidierten seitlich miteinander, blieben aber fahrbereit. Es entstand rund 3000 Euro Sachschaden.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostprignitz-Ruppin

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg