Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 5 ° heiter

Navigation:
Wusterhausen: Verteidigungskurs für Frauen

Taekwondo-Verein Wusterhausen: Verteidigungskurs für Frauen

Der Taekwondo-Verein Taeguk reagiert auf die gehäuften Nachfragen und bietet nun in Wusterhausen einen Selbstverteidigungskurs für Frauen an. Der Kurs soll am 6. Mai beginnen und zwei Monate dauern. Trainingsort ist die Dosse-Halle. Anmeldungen sind ab sofort möglich.

Voriger Artikel
Kyritz: Bachstraße 6 wird neu aufgebaut
Nächster Artikel
Kyritzer Brandstifter muss in Haft

Frauen und Mädchen können beim Taekwondo-Verein in Wusterhausen lernen, wie man sich verteidigt.

Quelle: Privat

Wusterhausen. Beim Wusterhause­ner Taekwondo-Verein Taeguk haben sich in der Vergangenheit Anfragen gehäuft nach einem speziell auf Frauen zugeschnittenen Kurs. „Dabei geht es um eine möglichst schnell zu erlernende und effizient anzuwendende Selbstverteidigung“, sagt der Vereinsvorsitzende Marko Neuendorf. Der Verein möchte dieser Bitte jetzt nachkommen. Neuendorf weist aber auch darauf hin, dass die Verteidigung gegen einen körperlichen Angriff nicht „über Nacht“ vermittelbar ist.

Der Taekwondo-Verein bietet in einem ersten Schritt einen auf zwei Monate beschränkten Kurs zur Selbstbehauptung und Selbstverteidigung für Frauen an. Mindestens zehn Damen sollten sich dafür finden und bis zum 22. April per ­E-Mail oder telefonisch dafür beim Verein anmelden.

Eine Altersbeschränkung für die Teilnahme gibt es nicht. „Wichtig ist in jedem Fall, dass die Frauen neben dem Wunsch, einige entsprechende Techniken zu erlernen, auch eine gehörige Portion Spaß mitbringen und so ein wenig zur möglichen Erfolgsgarantie beitragen“, sagt Neuendorf. Er stellt den Teilnehmerinnen in Aussicht, dass sie im Anschluss selbst darüber entscheiden können, ob der Kurs weitergeführt werden soll. „Wir würden das Angebot so lange aufrechterhalten, wie mindestens zehn Frauen Spaß an diesen 90 Minuten Training in der Woche haben“, sagt Neuendorf.

Trainiert wird in der Dosse-Halle

Der Kurs soll am 6. Mai beginnen und zwei Monate dauern. Die Kurs-Gebühr beträgt 40 Euro für die beiden Monate. Trainiert wird in der Dosse-Halle in Wusterhausen freitags von 19 bis 20 Uhr.

Taekwondo ist ein koreanischer Kampfsport. Das Wort setzt sich aus Fuß (Tae), Faust (Kwon) und Weg (Do, der Weg des Geistes) zusammen. Bei der Kampftechnik geht es um Schnelligkeit und Dynamik. Im Taekwondo dominieren Fußtechniken deutlicher als in vergleichbaren Kampfsportarten.

Der Taekwondo-Verein Taeguk ging aus dem früheren Taekwondo-Club Kyritz hervor, der seit 1992 bestand. Neuendorf brachte sich dort zunächst als Elternteil in die Vorstandsarbeit mit ein. Anfang 2000 wurde der Vereinssitz dann nach Wusterhausen verlegt und es folgte die Umbenennung. Ende Dezember 2000 übernahm Neuendorf den Vorsitz und hat ihn seitdem.

Anmeldung: Eine Anmeldung für den Kurs in Selbstbehauptung und Selbstverteidigung beim Taekwondo-Verein Taeguk ist bis zum 22. April bei Marko Neuendorf unter Tel.  033979/1 37 39 oder per E-Mail an info@taekwondo-wusterhausen.de möglich.

Von Sandra Bels

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostprignitz-Ruppin

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg