Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Wusterhausen feiert viertägiges Sommerfest

Drachenbootrennen auf dem Klempowsee Wusterhausen feiert viertägiges Sommerfest

Das diesjährige Wusterhausener Sommerfest lockte mit einem Dutzend Programmpunkten an das Ufer des Klempowsees.

Voriger Artikel
Frische-Kur fürs Kita-Gebäude
Nächster Artikel
Die Tiere waren die Stars

Reges Treiben herrschte beim Drachenboot-Wettkampf auf dem Landungssteg.

Quelle: André Reichel

Wusterhausen. Gleich an vier Tagen ging es rund ums Wochenende beim Sommerfest in Wusterhausen hoch her. Den Anfang machte am späten Freitagnachmittag der Brezelumzug, zu dem sich rund 150 große und vor allem kleine Besucher an der Stadtkirche einfanden. Dort verteilten Frauen vom Kulturverein in historischen Gewandungen als so genannte Salzfrauen Brezeln an alle anwesenden Kinder.

Ursprünglich war es in Wusterhausen Brauch, einmal im Jahr an die armen Kinder der Stadt Gebäck zu verteilen. Wann genau diese Tradition aufkam, ist nicht bekannt. „Es ist aber belegt, dass um 1870 schon Brezeln verteilt wurden. Schluss war damit, als vor genau 100 Jahren der Erste Weltkrieg ausbrach“, berichtete Bärbel Hartwig. Vor fünf Jahren wurde der Brauch wieder ins Leben gerufen. Doch in der Neuauflage bekommen jetzt alle Kinder etwas.

Als alle Brezeln verteilt waren, setzte sich der Umzug in Richtung Volksgarten in Bewegung. Für Musik sorgte unterwegs der Neustädter Fanfarenzug. Dort angekommen, machten die Musiker weiter ordentlich Stimmung. Bürgermeister Roman Blank eröffnete das Fest und dankte bei der Gelegenheit allen Beteiligten, die zum Gelingen der Veranstaltung beitrugen und freute sich, dass das Wetter mitspielt.„Zum Glück brauchen wir diesmal keinen Glühwein auszuschenken“, scherzte der Bürgermeister. Besonders der Freitag verwöhnte die Festbesucher mit reichlich Sonne und sommerlichen Temperaturen.

Das diesjährige Wusterhausener Sommerfest lockte mit einem Dutzend Programmpunkten an das Ufer des Klempowsees.

Zur Bildergalerie

Für einen weiteren Höhepunkt sorgten dann die Schützen aus Wusterhausen und Kyritz mit ihrem Salutschießen, nachdem DJ Steffen Schulz die Gäste begrüßte und die Programmpunkte des von ihm und Jörg Ribbe organisierten Sommerfestes durchsagte. Auch eine Miniplaybackshow sorgte nicht nur bei den Eltern und Großeltern für beste Stimmung. So besangen der zweijährige Laurenz Brunnemann aus Neustadt und seine beiden ein Jahr älteren Freunde Frederik Brandt aus Bantikow und Friedrich Semmler aus der Dossestadt ihren Lieblingsfußballverein FC Bayern München. Ein großes Lagerfeuer, diverse Schausteller und eine Partynacht mit viel Musik rundeten den ersten Festtag ab.

Der Sonnabend gehörte bis zum Nachmittag ganz den Drachenbootfahrern. Schaulustige drängten sich die ganze Zeit entlang des Seeufers, um die sieben angetretenen Teams anzufeuern. Das historische Traditions- und Artilleriecorps aus Kyritz gab mit seiner Kanone den Startschuss. Erstmals dabei: eine Mannschaft der Neuruppiner Montessori-Schule und eine von der Neustädter Firma Hüffermann. Auch eine Mannschaft aus der künftigen Partnerstadt Przytoczna in Polen stach einmal in See. Bis auf einen Fehlstart gleich zu Beginn des Cups ging alles gut und sowohl die Drachenbootfahrer als auch die Zuschauer hatten ihren Spaß dabei.

Gewonnen hat übrigens die Montessori-Schule. Die sehr gut trainierten Klempower zeigten sich sportlich und traten zum Finale freiwillig nicht mehr an. In der Spaßwertung als zweite Kategorie belegten die Dragonfly aus Heilbrunn den ersten Platz. Nach dem Rennen ging es nebenan im Festzelt bei Kaffee und Kuchen gemütlich zu. Später gab die Musikgruppe „Amaretto“ Gelegenheit zu tanzen. Beim Spielmobil der Berlin-Brandenburgischen Landjugend konnten die Kinder auf der Hüpfburg toben. Der Sonnabend klang erst spät mit einem Bootskorso und einem Feuerwerk aus. Am Sonntag präsentierten sich nach dem Frühschoppen beim Familientag die Vereine aus der Region. Nachmittags wurde der Foto- und Videowettbewerb „Meine Entdeckungsreise 2014“ für Kinder und Jugendliche eröffnet. Den Abschluss des Sommerfestes bildet heute ab 9 Uhr eine Kinderparty für die Kitas und die Grundschule am Volksgarten mit Bauchredner Eddy Steinfatt.

Von André Reichel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostprignitz-Ruppin
MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg