Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Wusterhausen Die Schützen feiern ein Jubiläumsfest
Lokales Ostprignitz-Ruppin Wusterhausen Die Schützen feiern ein Jubiläumsfest
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:22 26.07.2018
Das Kreis-Schützenfest hat in Wusterhausen Tradition. Quelle: Alexander Beckmann
Wusterhausen

An vielen Stellen in Wusterhausen ist es mittlerweile unübersehbar: Das 25. Schützenfest naht. Seit etlichen Jahren ist das Fest der Schützengilde 1839 in Wusterhausen zugleich immer auch das Ostprignitz-Ruppiner Kreisschützenfest, zu dem Vereine aus allen Himmelsrichtungen kommen.

So nun auch dieses Mal wieder. Der Termin vom Freitag, 31. August, bis Sonntag, 2. September, ist auf den druckfrischen Plakaten rot unterlegt. „Es ist nahezu alles vorbereitet, das Programm steht“, freut sich schon Vereinspräsident Raffael Eichmann.

Los geht es am Freitag um 19 Uhr mit dem traditionellen Fackelumzug am Schützenplatz, der vom Fanfarenzug aus Neustadt begleitet wird und durch die Stadt und über den Marktplatz wieder zurück führt. Erstmals gibt es dann rund um den Tanz im Festzelt mit DJ Steffen ein Feuerwerk. „Das sponsert unser noch amtierendes Königshaus“, sagt Eichmann mit Blick auf Schützenkönig Kay Bräunig, dessen Frau und das Gefolge.

Festumzug der Schützengilde Wusterhausen 1839. Quelle: Alexander Beckmann

Die wesentliche Veränderung bei diesem Jubiläumsschützenfest betrifft aber den Sonnabend. Dann wird der königliche Empfang aller Vereine erstmals nicht auf dem Markt erfolgen, sondern im Volksgarten.

„Wir wollten jetzt einfach mal eine andere Kulisse haben“, erklärt Präsident Eichmann. Ohnehin gibt das Rathaus am Markt derzeit bekanntlich kein sehenswertes Motiv ab. Es ist es wegen der Sanierung eingerüstet und von Planen verhüllt.

Schützen sammeln sich im Volksgarten

Im Volksgarten sammeln sich die Schützen am Sonnabend ab 10.30 Uhr. Der Umzug startet um 11.30 Uhr wie gehabt quer durch die Stadt und erneut mit einem Stopp am Seniorenheim.

Wurde dieser Umzug bislang stets vom Spielmannszug aus dem havelländischen Premnitz begleitet, gibt es dieses mal auch Unterstützung aus Glane in Niedersachsen. „Wir hatten sie erst im Juni besucht. Das ist schließlich schon seit 1993 unser Partnerverein. Damals halfen sie bei der Wiedergründung der Gilde“, erzählt Raffael Eichmann.

Natürlich wird zum Empfang auch wieder Salut geschossen. Quelle: Alexander Beckmann

Das Nachmittagsprogramm sieht in dem von der Stadt Wusterhausen zur Verfügung gestellten Festzelt allerhand Auftritte vor und jede Menge Musik. Unter anderem werden die Blasmusikanten aus Wittstock erwartet. Wichtig für den Verein ist dann vor allem das sogenannte Ausschießen des neuen Königs – des Jubiläumskönigs sozusagen.

Ab 20 Uhr darf getanzt werden. Die Live-Band ist in der Region nicht unbekannt, traten die Musiker vor Jahren doch oft auch schon in Neuruppin beispielsweise auf: „Roof Garden.“

Die „beste Partyband der Welt“ spielt

Die Gruppe aus Berlin wirbt für sich als „die beste Partyband der Welt“. Auch passt, dass sie ebenso ein Jubiläum in diesem Jahr begeht. „Roof Garden“ gibt es jetzt seit 20 Jahren. Partylaune sollte da sicher sein.

Dazu soll auch eine Feuershow beitragen. Zudem gibt der Spielmannszug aus Glane im Festzelt auch noch ein ganzes Konzert.

„Musikalischer Frühschoppen“ heißt es dann am Sonntagvormittag. Wusterhausener Kitakinder werden ihren Auftritt haben. Und eine große Tombola lockt auch an diesem Tag auf den Schützenplatz.

Von Matthias Anke

Das Gesundheitsamt des Landkreises Ostprignitz-Ruppin setzt für Mittwoch oder Donnerstag neue Untersuchungen an, nachdem bereits seit Freitag für den Kyritzer Untersee Warnungen vor Blaualgen gelten

27.07.2018

Philipp Schulz aus Neustadt hat sich als vierter Bewerber für das Wusterhausener Bürgermeisteramt gemeldet. Um als Kandidat bestätigt zu werden, muss er noch 36 Unterstützerunterschriften sammeln.

24.07.2018

Wusterhausens Tennisspieler können aufatmen: die Gebäudemängel an ihrem Vereinsheim gehören der Vergangenheit an. Nun ist die Anlage wieder gefahrlos nutzbar.

24.07.2018