Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Wusterhausen Betrug im Internet mit Produkttestermasche
Lokales Ostprignitz-Ruppin Wusterhausen Betrug im Internet mit Produkttestermasche
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:35 06.12.2018
Die Frau erstattete Anzeige bei der Polizei. Quelle: Arno Burgi/dpa
Wusterhausen

Es gibt offenbar eine weitere Betrugsmasche im Internet: Eine 42-jährige Frau aus Wusterhausen entdeckte dort eine Anzeige, mit der Produkttester gesucht wurden. Für eine Entschädigung von etwa 50 Euro sollten unter anderem Apps getestet werden.

Die Frau bewarb sich über eine im Inserat angegebene E-Mail-Adresse und erhielt eine Zusage. Sie lud sich zwei Apps herunter und gab ihre persönlichen Daten an, damit ein „realer Testvorgang“ simuliert werden konnte, teilte die Polizei mit.

Kurze Zeit später stellte die Frau fest, dass mit ihren Daten echte Bankkonten unter anderem in den Niederlanden angelegt wurden. Diese konnte sie teilweise löschen oder kündigen, Abbuchungen waren noch nicht erfolgt. Die Frau erstattete Anzeige bei der Polizei. Die versprochene Aufwandsentschädigung hat sie bislang nicht erhalten.

Von MAZonline

Nachdem bekanntgeworden war, dass die Präsidiumsneuwahl für den Kreisanglerverband Kyritz mangels Kandidaten scheitern könnte, gibt es nun doch wieder Hoffnung. Der Verbandstag erfolgt am 22. März.

06.12.2018

Die Kinderkunstakademie Gutshof Ganzer hat den Bundespreis der Jugendkunstschulen für das Projekt „Schattenspiele“ verliehen bekommen. Es wurde aus 80 Bewerbungen aus dem gesamten Bundesgebiet ausgewählt.

05.12.2018

Jana und Günther Glanzer aus Blankenberg sammelten bei der Gesellschaftsjagd des Gutes Kantow 1000 Euro für die ehrenamtliche Arbeit des Ambulanten Hospizdienstes Kyritz.Sie hatten vor einigen Jahren selbst die Hilfe des Vereins in Anspruch genommen.

08.12.2018