Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Wusterhausen Die Show-Highlights der nächsten Monate
Lokales Ostprignitz-Ruppin Wusterhausen Die Show-Highlights der nächsten Monate
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:19 08.01.2019
Eine irische Tanz-Show ist in Wusterhausen zu sehen. Quelle: Veranstalter
Neuruppin

Konzerte, Lesungen Vorträge und eine Briefmarkenbörse gibt es zum Jahresauftakt in Kyritz, Neuruppin, Rheinsberg, Wittenberge, Wittstock und Wusterhausen. Wir haben einige Höhepunkte für die Monate Januar bis März zusammengestellt.

Der Kriminalbiologe Mark Benecke kommt ins Pritzwalker Kulturhaus

Der Kriminalbiologe Mark Benecke. Quelle: Veranstalter

Ein Student kommt eines Tages in den Kurs und sammelt Gerüche ein. Das erinnert den Kriminalbiologen Mark Benecke an den Fall eines Serienmörders, dessen Spuren ebenfalls über Gerüche ermittelt wurden und riecht bei seinen Leichen künftig etwas genauer hin. Am Donnerstag, 17. Januar, wird der Wissenschaftler und Buchautor über seine Entdeckungen sprechen. Der Titel der Veranstaltung lautet „Bakterien, Gerüche und Leichen“.

Mark Benecke widmet sich auf skurrile bis teilweise eklige Weise spannenden Fragen, die man manchmal lieber nicht beantwortet haben möchte: Wieso sind beispielsweise die Fingernägel der aufgedunsenen Männerleiche so lang und welche Madenart kriecht zugleich aus ihrem Mundwinkel?

Karten gibt es im Kulturhaus Pritzwalk, Kietz 63, Tel. 03395/401117.

Kyritzer Knattermimen zeigen „Der keusche Lebemann“

Die Knattermimen im Kulturhaus von Kyritz bei ihrer Aufführung des Stückes "Der keusche Lebemann" am 7. Oktober 2017. Quelle: André Reichel

Theaterfreunde können sich auf einen Auftritt der Kyritzer Knattermimen im Kulturhaus Kyritz freuen. Das Ensemble spielt dort am Sonnabend, 19. Januar, um 16 Uhr den Schwank „Der keusche Lebemann“. Zum Inhalt: Gerty, die Tochter des Kyritzer Zahnstocherfabrikanten Julius Seibold und seiner Frau Regine, kommt mit modernen Anschauungen über Liebe und Ehe in Begleitung des jungen, vermögenden Nichtstuers Heinz Fellner nach längerem Aufenthalt aus Berlin zurück. Ihr Vater hingegen möchte seine Tochter mit seinem tüchtigen Kompagnon Max Stieglitz verheiraten.

Eintrittskarten gibt es für 15 Euro online bei den Knattermimen unter www.knattermimen.de oder unter Telefon 033971/7 37 28, im Kulturhaus Kyritz, Telefon 033971/3 29 52, und im Kultur- und Tourismusbüro in Kyritz, Telefon 033971/60 82 79.

Ein Muss für Ed-Sheeran-Fans

Jack Shepherd ist mit seinem Programm „The Ed Sheeran Experience“ zu erleben. Quelle: Agentur

Jack Shepherd ist mit seinem Programm „The Ed Sheeran Experience“ mittlerweile weltberühmt und gilt als bester Tribute Act Englands. Am Sonntag, 20. Januar wird er auf seiner Welttournee auch die Kulturkirche in Neuruppin besuchen, um die Wartezeit bis zum nächsten Konzert von Ed Sheeran zu verkürzen. Jack Shepherd ist selbst ein großer Ed-Sheeran-Fan, aber auch ein ausgezeichneter Musiker mit einer atemberaubenden Bühnenpräsenz, derentwegen er von vielen Konzertbesuchern und Musikkritikern als der ultimative Ed-Sheeran-Imitator benannt wird.

Inzwischen bereiste Shepherd mit seiner Show zahlreiche Länder, um dort seinen Zuschauern die musikalische Welt von Ed Sheeran näher zu bringen. Shepherd ist damit auch der bisher einzige Imitator, der es schafft, Ed Sheerans Meisterwerke originalgetreu zu performen. Hierbei verwendet er, so wie sein Idol, ein maßgefertigtes Pedalboard als Loopstation, auf der er verschiedene Spuren live einspielt. Außerdem verwendet Shepherd die gleiche Gitarre wie Ed Sheeran, um so den unvergleichbaren Sound zu kreieren.

Mit seinem täuschend echten Ed-Look und einer charmanten Bühnenpräsenz sorgt er für beste Unterhaltung. Wahre Ed-Sheeran-Fans sollten sich die exklusive Show in der intimen Atmosphäre der Kulturkirche keineswegs entgehen lassen.

Das Konzert beginnt um 18 Uhr, der Einlass startet eine Stunde zuvor. Karten ab 24 Euro gibt es im MAZ-Kundencenter, Karl-Marx-Straße 64 in Neuruppin (zu erfragen unter 03391/45 75 40 (keine Reservierung möglich).

Sky du Mont kommt nach Wittenberge

Christine Schütze (Musikerin) und Sky du Mont Quelle: C.BARZ

Der Schauspieler Sky du Mont liest am Sonnabend, 26. Januar, im Kultur- und Festspielhaus Wittenberge aus seinem Buch „Jung sterben ist auch keine Lösung“. Begleitet von Christine Schütze am Klavier, beantwortet er ab 20 Uhr charmant und humorvoll die Fragen rund ums Altern.

Christine Schütze plaudert dabei aus ihrem neuen Leben als Pianistin im Altersheim, ausgerechnet in jenem Altersheim, in dem sich Herr du Mont auf Probe angemeldet hat. Er liest, sie kontert singend am Klavier – Amüsement garantiert!

Karten zum Preis von 25 Euro gibt es in der Tourismusinformation in Wittenberge, Paul-Lincke-Platz 1, 03877/92 91 81.

New York Gospel Singers in Wittenberge

New York Gospel Singers. Quelle: Veranstalter

Die New York Gospel Stars kommen auf ihrer großen Deutschlandtournee auch nach Wittenberge. Am Freitag, 1. Februar, wird das weltweit für seine mitreißende Bühnenshow gefeierte Ensemble in der Stadtkirche auftreten. Für alle Fans dieser Musik ein unbedingter Anlass, diesen Tag im Kalender anzustreichen.

Die Sänger und Sängerinnen haben bereits zehn Jahre Bühnenerfahrung in Deutschland gesammelt und im vergangenen Jahr ihr großes Jubiläum gefeiert. Für alle Gospelfans ist die Nachricht über den Auftritt eine gute Neuigkeit: die New York Gospel Stars werden auch in Zukunft ihre Gabe mit den deutschen Zuschauern teilen.

Einlass für das Konzert ist bereits um 19 Uhr, Beginn um 20 Uhr. Die Tickets gibt es für 27,95 Euro unter www.lb-events.de, telefonisch unter 0234/9 47 19 40 und an allen bekannten Vorverkaufsstellen.

Götz Alsmann bringt Italien nach Neuruppin

Götz Alsmann – hier in seinem Broadway-Programm. Quelle: Regine Buddeke

Die Götz-Alsmann-Band war in Paris, sie war am Broadway – und jetzt? Jetzt geht die jazzmusikalische Reise nach Italien, in das Mutterland der Tarantella, der Canzone, des mediterranen Schlagers. Das in der tausendjährigen Stadt produzierte neue Album „Götz Alsmann...in Rom“ schließt die Reise-Trilogie ab, die die Alsmann-Band in den letzten Jahren zu den historischen und entscheidenden Orten für die Geschichte der Unterhaltungsmusik geführt hat.

Am Freitag, 15. Februar, kommen Götz Alsmann und seine eingeschworenen Musikerfreunde mit ihren ganz individuellen Fassungen unvergänglicher italienischer Evergreens zum Konzert in die Kulturkirche Neuruppin. Der von zahllosen Tonträgern und buchstäblich tausenden von Konzerten bekannte Sound der Gruppe, angesiedelt im Spannungsfeld zwischen Swing, Exotica und lateinamerikanischen Rhythmen, geht eine fruchtbare Verbindung ein mit den Canzone-Klassikern von Fred Buscaglione bis Adriano Celentano, von Renato Carosone bis Marino Marini und von Domenico Modugno bis Umberto Bindi.

Götz Alsmanns Arrangements eröffnen einen neuen Blickwinkel auf diese herrlichen Melodien. Sie zeigen, wie jazzig schon vor Jahrzehnten vieles von dem war, was wir heutzutage fast automatisch mit dem italienischen Schlager der 50er und 60er Jahre verbinden.

Das Konzert am Freitag, 15. Februar, in der Kulturkirche Neuruppin beginnt um 19.30 Uhr. Karten ab 34,15 Euro gibt es bei der MAZ, Karl-Marx-Straße 64 in Neuruppin, zu erfragen unter 03391/457540 (keine Reservierung möglich).

Dance Masters in Wusterhausen

Stepptänzer wollen in Wusterhausen die Bühne beben lassen. Quelle: Veranstalter

Die Show „Dance Masters – Best of Irish Dance“ kommt am 16. Februar nach Wusterhausen. Die Veranstaltung beginnt um 20 Uhr. Eine Auswahl der besten irischen Stepptänzer und Stepptänzerinnen wirbeln und clicken dann in atemberaubendem Tempo über die Bühne und scheinen die Gravitation einfach aufzuheben.

Tickets ab 32,90 Euro sind erhältlich im MAZ-Kundencenter in Neuruppin, Karl-Marx-Straße 64, 03391/45 75 40.

30. Geburtstag der Wittstocker Karnevalisten

Narren des WCC laden zum 9. Februar ein. Quelle: Christian Bark

Zur großen Geburtstagparty laden die Mitglieder des Wittstocker Carneval Clubs (WCC) zu Sonnabend, 9. Februar, in die Stadthalle Wittstock ein. Beginn ist um 19 Uhr, Einlass ab 18 Uhr. Gäste aus Brandenburg und ein DJ haben sich angekündigt. Kostümierung wäre schön, ist aber kein Muss. Der Vorverkauf hat begonnen in der Touristinformation, Tel. 03394/43 34 42.

Tauschbörse für Münzen und Briefmarken in Wittstock

Suche nach Raritäten auf der Tauschbörse. Quelle: Christamaria Ruch

In der Wittstocker Stadthalle gibt es am Sonntag, 24. Februar, von 9 bis 15 Uhr die 40. Münz-, Briefmarken- und Sammlerbörse. Auch Briefe, Postkarten, Stempel, Militaria, Telefonkarten und Überraschungseier werden feilgeboten. Tischbestellungen sind vorab unter Tel.: 0173/9 65 08 39 und 03394/4 99 47 32 (beides Numismatik) sowie unter 0173/1 84 54 12 (Philatelie) möglich.

Magische Tenöre in Rheinsberg

Die Magic Tenors. Quelle: Gregor Eisenhuth

Das sind Stimmen! Das ist Leidenschaft! Das ist echte Begeisterung! Stimmgewaltig und voller Lebenslust präsentieren die International Magic Tenors am 23. März ab 20 Uhr in der Siegfried-Matthus-Arena in Rheinsberg musikalische Highlights nonstop: Von unsterblichen Oldies über emotionale Pophymnen und kraftvolle Rocksongs bis hin zu klassischen Arien punktet die Show mit einem überaus vielseitigen Programm. Die gelungene Mischung aus erstklassigem Live-Gesang, witzigen Moderationen, Tanzeinlagen und Bühnenshow fasziniert die Liebhaber verschiedenster Musikrichtungen gleichermaßen.

Mit ihren einzigartigen Stimmfarben interpretieren die Magic Tenors ihre Songs manchmal traditionell, manchmal neu und schenken dem Publikum ein hochkarätiges Showerlebnis. Ob Solo, Duett, Quartett oder mehrstimmiger A-Cappella-Gesang – nichts scheint zu anspruchsvoll für die gut geschulten Stimmen. Zusätzlich zeigen die Tenöre in perfekt choreografierten Nummern, dass sie neben einer jahrelangen Gesangsausbildung auch Schauspiel und Tanz studiert haben.

Abba-Show gastiert in Wusterhausen

„Abba – The Tribute Concert“ ist in Wusterhausen zu sehen. Quelle: Andreas Leber

Mit „Waterloo“ eroberten Abba 1974 beim „Grand Prix de la Chanson“ der heute „Eurovision Song Contest“ heißt, den Pop-Olymp. In den darauf folgenden Jahren schrieben sie Musikgeschichte. Keine andere Band schenkte der Welt ein vergleichbares musikalisches Gesamtwerk.

Abba – The Tribute Concert“ fängt die Faszination dieser großartigen Band und der dazugehörigen Ära ein. Die Show läuft am Donnerstag, 31. März, ab 19.30 Uhr in der Dossehalle Wusterhausen.

Karten ab 25,40 Euro gibt es im Kundencenter der MAZ in Neuruppin, Karl-Marx-Straße 64, 03391/45 75 40, in der Touristinformation im Herbstschen Haus in Wusterhausen, bei der Stadt Kyritz und in der Buchhandlung Steffen in Kyritz.

Von MAZonline

Zahlreiche Möglichkeiten gibt es in diesem Jahr zur Blutspende in Breddin, Kyritz, Neustadt und Wusterhausen. Anbei die Übersicht über die Termine des DRK-Blutspendedienstes Nord-Ost im Altkreis Kyritz.

05.01.2019

In der Region feierten die Menschen Silvester ohne größere Zwischenfälle, und das trotz Unmengen deutlich hörbarer, wohl illegaler Böller. Eine ganze Menge davon beschlagnahmte die Polizei in Metzelthin.

01.01.2019

Der Kulturverein Wusterhausen lädt Jahr für Jahr zu Spaziergängen ein, die nicht nur bei Einheimischen gut ankommen. Über das 2018 Erreichte und die nächsten Ziele sprach die MAZ mit der Vereinsvorsitzenden Bärbel Hartwig.

31.12.2018