Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Wusterhausen Elektro-Herrmann schließt Ende August
Lokales Ostprignitz-Ruppin Wusterhausen Elektro-Herrmann schließt Ende August
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:23 28.06.2018
Axel Herrmann an seinem Geschäft. Es schließt demnächst. Auf seiner Spezialstrecke bleibt der Elektromeister den Kunden aber erhalten. Quelle: Wolfgang Hörmann
Wusterhausen

Die Wusterhausener Innenstadt verliert in nächster Zeit ein weiteres ihrer Traditionsgeschäfte. Nachdem vor Monaten schon Fernseh-Reimann seinen Handel mit Unterhaltungselektronik eingestellt hat, geht Ende August auch das Licht im Laden von Axel Herrmann aus.

Er und Frau Petra hatten am 6. August 1991 Am Markt Nummer 45 – es war Herrmanns Elternhaus – ein Elektrofachgeschäft eröffnet. Vier Jahre später zog das Geschäft in das Haus Nummer 39 fast nebenan.

Im Jahr 2001 kam die Postfiliale hinzu

Der Elektromeister und seine kleine Mannschaft vergrößerten stetig ihr Angebot. Dienstleistungen wie die Annahme für eine Wäscherei in Großderschau und 2001 eine Postfiliale kamen hinzu.

Schließlich konnten die Dossestädter und Touristen der Stadt ab Juni 2010 bei Herrmanns auch noch ihr Glück an der Lotto-Annahme versuchen. Der Elektromeister der seit Jahrzehnten unter anderem als Gemeindevertreter auch gesellschaftlich aktiv ist, blickt mit Wehmut auf die verflossenen 27 Jahre zurück, sieht aber „wichtige familiäre und wirtschaftliche Gründe“, sich aus dem Handelsgeschäft zurück zu ziehen.

Die Kunden verlieren ein geschätztes Geschäft

Die Kunden stehen vor der Situation, dass sie demnächst ein geschätztes Laden­geschäft verlieren und damit auch den einzigen Anbieter für postalische Dienst­leistungen, einschließlich Postbank, weit und breit. „Wir haben bei der Deutschen Post fristgemäß gekündigt. Bei der zuständigen Gebietsleitung ist man seitdem auf der Suche nach einem Nachfolger“, weiß Axel Herrmann.

Auf der Suche ist er auch. Die jetzigen Verkaufsräume sollten nicht lange leer stehen, wünscht er sich. Wer Bedarf hat, kann sich melden.

Elektro-Fachmann Herrmann bleibt wie gewohnt erreichbar

Ansonsten bleibt der Fachmann für Elektroinstallationen seinen Kunden natürlich erhalten. Axel Herrmann ist wie gewohnt über sein Büro in der Wusterhausener Bahnhofstraße 18 (Telefon: 033979/1 42 54) erreichbar.

Von Wolfgang Hörmann

Ein 16-Jähriger hat in einer Jugendeinrichtung in Bantikow (Gemeinde Wusterhausen) einen Betreuer angegriffen. Der Jugendliche warf mit Steinen nach dem Mann. Der Attacke war ein Streit über eine späte Essenszubereitung vorausgegangen.

28.06.2018

Noch bis zum 26. Juli können in Wusterhausen Wahlvorschläge für das Amt des Gemeindebürgermeisters eingereicht werden. Derweil gibt es eine Initiative der Fraktionen Ländlicher Raum und Linke, um die Wahl besser bekannt zu machen.

27.06.2018

Die Prüfungen sind längst Geschichte und die Bälle nun seit dem zurückliegenden Wochenende gefeiert. Die Schulzeit ist damit endgültig vorbei für die diesjährigen Abiturienten aus Kyritz und Neustadt.

26.06.2018