Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Wusterhausen Neuer Bürgermeister wird am Sonntag gewählt
Lokales Ostprignitz-Ruppin Wusterhausen Neuer Bürgermeister wird am Sonntag gewählt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:11 30.09.2018
Mehr als 5000 Einwohner sind stimmberechtigt. Quelle: dpa
Wusterhausen

Ein neuer Bürgermeister wird am Sonntag, 30. September, in der Großgemeinde Wusterhausen gewählt. Dazu aufgerufen sind 5021 Stimmberechtigte von 8 bis 18 Uhr in 19 Wahllokalen.

Es kandidieren Amtsinhaber Roman Blank (SPD) sowie die Einzelbewerber Philipp Schulz (parteilos), Roland Schütze (parteilos) und Torsten Stürmer (AfD). Die vier gut besuchten Foren in den vergangenen Wochen mit den vier Kandidaten – zuletzt kamen mehr als 400 Interessenten in die Wusterhausener Dosse-Halle – könnten ein Fingerzeig auf eine gute Wahlbeteiligung sein. Die Briefwahl jedenfalls laufe besser, als jüngst bei der Abstimmung über einen neuen Landrat des Kreises Ostprignitz-Ruppin, war am Donnerstag aus dem Rathaus zu erfahren.

Hier feiern am Sonntag die Bewerber

Gewinner und Verlierer der Wahl werden nach 18 Uhr ganz unterschiedlich den Urnengang auswerten. Roman Blank zieht es in die Trattoria „Casa Nostra“, Roland Schütze mit Freundeskreis in den Fleischer-Imbiss von Jörg Ribbe am Marktplatz. Von Torsten Stürmer ist bekannt, dass er zu Hause sein will. Philipp Schulz wird im „Novel Hotel“ anzutreffen sein.

Von Wolfgang Hörmann

Einen hohen Schaden verursachten Unbekannte, die in der Nacht zu Freitag in einen Wusterhausener Einkaufsmarkt eingebrochen sind. Es schepperte laut. Anwohner riefen die Polizei.

28.09.2018

Der Kulturverein von Wusterhausen veranstaltet regelmäßig Stadtspaziergänge. Diesmal führte die Wanderung auf den Markt. Die Teilnehmer hörten spannende Geschichten.

01.10.2018

Der Elektromeister und Geschäftsführer der Wusterhausener Gewerbegemeinschaft Axel Herrmann (FDP) kandidiert für das Amt des Ortsvorstehers in Wusterhausen. Das Ehrenamt ist derzeit vakant. Die Amtszeit ist überschaubar.

26.09.2018