Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Regenschauer

Navigation:
Wusterhausener Schützenverein hat Großes vor

Spaßsportfest geplant Wusterhausener Schützenverein hat Großes vor

In den nächsten Tagen und Wochen dürfte eine Menge zu hören sein vom Wusterhausener Schützenverein. Eine 17-Jährige vertritt die Gilde schließlich beim Brandenburgischen Landesjugendschützentag. Und im Juni ist ein großes, spaßiges Sportfest geplant, bei dem die Vereinsmitglieder garantiert nicht unter sich bleiben werden.

Voriger Artikel
Drei Autofahrer unter Drogen erwischt
Nächster Artikel
Zwölfjähriger missbraucht Notruf

Ein Teil der Vereinsgarde „Ü 60“. Sie gibt es seit zehn Jahren.

Quelle: Privat

Wusterhausen. Von der Schützengilde Wusterhausen 1839 machen derzeit die ältesten, aber auch jüngsten Mitglieder von sich Reden, im Prinzip aber auch der gesamte Verein an sich. So ist es mittlerweile nun schon zehn Jahre her, als sich die Vereinsgarde „Ü-60“ zum ersten Mal traf, ein kleines Jubiläum also. Die über 60-Jährigen können in regelmäßigen Abständen nett beisammen sein und auch noch sportliche Wettkämpfe unter sich ausfechten. Ins Leben gerufen wurde die Aktion vom damaligen Präsidenten Adolf Heinrich.

Am anderen Ende der Altersskala steht Sophie Engelhardt. Die 17-Jährige wird die Wusterhausener beim Landesjugendtag und Landesjugendkönigsschießen des Brandenburgischen Schützenbundes vertreten, und zwar am kommenden Sonntag in Senftenberg. „Wir alle drücken ihr die Daumen“, sagt Vereinspräsident Raffael Eichmann, der sie auch begleiten wird.

Lutz Müller zum neuen Vizepräsidenten der Schützen gewählt

Eichmann hat seit Kurzem zudem einen neuen Stellvertreter. Nachdem sich Axel Herrmann Ende Februar aus persönlichen Gründen zurückzog, wurde nun bei einer außerordentlichen Mitgliederversammlung der 60-jährige Lutz Müller zum neuen Vizepräsidenten gewählt.

Der für alle als nächstes nun wichtigste Termin wird der Sonnabend, 18. Juni, sein. Für diesen Tag ist ab 13 Uhr zum ersten Mal ein großes, spaßiges Sportfest auf dem Vereinsgelände geplant, bei dem Mitglieder anderer Vereine oder Vertreter von Firmen mitmachen sollen. Abends ist Tanz bei freiem Eintritt ins Festzelt. Als Disziplinen stehen unter anderem an: Gummistiefelweitwurf, Milchkannenweitwurf, Tauziehen.

Von Matthias Anke

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostprignitz-Ruppin

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg