Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 5 ° bedeckt

Navigation:
Zirkus Alamos weiht sein Zelt in Neuruppin ein

Auftakt zur neuen Saison Zirkus Alamos weiht sein Zelt in Neuruppin ein

Für zehn Tage heißt es in der Fontanestadt wieder „Manege frei!“. Der in Wredenhagen in Mecklenburg beheimatete Zirkus Alamos gastiert ab Donnerstag auf der Wiese neben McDonald’s. Mit Akrobatik, Clowns und Tiernummern will die Familie Zinnecker die Zuschauer begeistern. Mit dabei: ein brandneues Zelt.

Neuruppin 52.91747290927 12.785173728467
Google Map of 52.91747290927,12.785173728467
Neuruppin Mehr Infos
Nächster Artikel
Einblicke in die Welt des Töpferns

Das nagelneue Zelt des Zirkus Alamos wird heute Nachmittag eröffnet.

Neuruppin. In Neuruppin hat für den Zirkus Alamos vor neun Jahren alles begonnen. Der in Wredenhagen (Mecklenburgische Seenplatte) beheimatete Zirkus feierte damals auf dem Geländes des Einkaufszentrums Reiz seine Premierenvorstellung. Der ursprüngliche Platz ist inzwischen bebaut, doch noch immer kommt die Familie Zinnecker mit ihrem Tross in die Fontanestadt. Das allererste Zelt aus dem Jahr 2007 haben die Zinneckers im vergangenen Winter eingemottet und als Ersatz ein neues, sechs-mastiges Zelt besorgt.

Das steht bereits seit Anfang der Woche auf der Wiese neben McDonald’s, ist beheizt und höher als das alte. So werden die Artistiknummern noch ein bisschen spektakulärer, erklärt die Chefin Christine Zinnecker. Damit es bei der Akrobatik in schwindelerregender Höhe nicht zu gefährlich wird, bekommt die Tochter Vanessa Zinnecker künftig einen Sicherheitsgurt. Parallel dazu hat die Familie die spielfreie Zeit genutzt und Zäune und Wagen passend gelb-blau lackiert. „Man muss einfach auf dem neusten Stand bleiben“, sagt Christine Zinnecker. 600 Besucher finden rund um die Arena Platz – doch mit solch einem Andrang rechnet die Chefin selbst in ihren kühnsten Träumen nicht.

„Möglich, dass wir in zwei Jahren keine Tiere mehr dabei haben“

Die Zeiten für Zirkusse sind hart. Gerade die Tierhaltung wird immer wieder kritisiert. Den Araberpferden, Scheckenfriesen, Lamas und Alpakas bei Alamos gehe es gut, betont Christine Zinnecker. Sie zeigt die abgesteckten Flächen am Rande des neuen Zeltes, auf denen die Pferde grasen. „Die Leute sollten sich erst überzeugen und dann urteilen“, findet sie. Negative Kommentare wie beispielsweise bei Facebook kann sie nicht nachvollziehen und sagt: „Wir sind stolz auf unsere Tierhaltung.“ Im ersten Jahr habe der Zirkus ein Programm ohne Tiere auf die Beine gestellt, doch etwa die Hälfte der Besucher habe Ponys und Pferde vermisst. Mittlerweile stünden pauschal alle Zirkusse in der Kritik. „Gut möglich, dass wir in zwei Jahren keine Tiere mehr dabei haben werden“, befürchtet Christine Zinnecker.

Bestätigt sieht sie sich vor allem in den Gästen, die regelmäßig zu Alamos kommen. „In Neuruppin haben wir immer ein tolles Publikum. Für viele ist es ein kleiner Luxus, herzukommen“, sagt sie. Oft seien die Kleinsten mit Oma und Opa zu Besuch. Bis zum Start am Donnerstag um 16 Uhr gibt es für die elfköpfige Truppe noch eine Menge zu tun. Das neue Zelt mit seiner Technik machen mehr Arbeit als das alte. „Das dauert vier Stunden länger“, erklärt Christine Zinnecker.

Von Donnerstag, 10. März, an bis zum 19. März finden die Vorführungen immer täglich um 16 Uhr statt, Montag und Dienstag sind Ruhetage. Die Abschlussvorführung am 20. März startet bereits um 11 Uhr. Dann geht es auf der Tournee weiter nach Eberswalde und Bernau.

Von Mischa Karth

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostprignitz-Ruppin

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg