Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Zootzener lieben ihre Rosenbeete
Lokales Ostprignitz-Ruppin Zootzener lieben ihre Rosenbeete
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 25.05.2016
Lothar Menzel kümmert sich neben den Rosen auch um die Koniferen. Quelle: Christian Bark
Anzeige
Zootzen

Sie sollten mehr Farbe ins Dorfleben bringen und mittlerweile auch Zootzens Anspruch verdeutlichen, dass es an der Euphorie über den Landesgartenschauzuschlag an Wittstock teilhaben möchte. Die insgesamt sechs Rosenbeete, die überall im Dorf verteilt sind, sorgen mit ihrer Blütenpracht dafür, dass der kleine Ort von Juli bis November noch einen Tick bunter wirkt.

„Vor zwei Jahren hatte die Stadt uns gefragt, ob wir Rosen haben wollen“, erinnert sich Zootzens Ortsvorsteherin Irmgard Ritzmann. Da habe man natürlich zugegriffen. Immerhin seien es besondere Rosen der Sorte „Wizoka“ gewesen. Und über die Platzierung der Pflanzen sei man sich auch schnell einig geworden. „Blieb nur die Frage, wer sich darum kümmert“, sagt Ritzmann. Da habe sie beherzt bei den Anwohnern nachgefragt, bevorzugt bei denen, die die Rosen vor ihrer Haustür hatten.

Gießen, düngen, beschneiden, Unkraut jähten

Dazu gehörte auch Lothar Menzel. „Lothar hat Ahnung von Pflanzen“, wusste Ritzmann schon damals. Und dieser nahm die Aufgabe gerne an – darüber hinaus kümmert er sich noch um die daneben wachsenden Koniferen. „Die brauchen besonders viel Wasser“, sagt er. Bevorzugt nehme er dafür Regenwasser aus seiner Gartentonne. Ansonsten falle bei den Pflanzen neben dem Gießen und Düngen auch das Beschneiden und Unkrautjäten an. „Und wenn man mal im Urlaub ist, irgendein Nachbar hat immer Zeit dafür“, berichtet Menzel.

Der Rentner macht die Arbeit gerne, wie er sagt. „Wir Zootzener ergreifen eben gern Eigeninitiative.“ Dafür werde er auch mit kräftigen roten Blüten und einem herrlichen Rosenduft belohnt. „Außerdem wirkt das Dorf durch die Blütenpracht noch schöner und ordentlicher“, erklärt der 76-Jährige. Das erfordere aber nun mal Mühe. Doch von seinem Haus aus sei es ja Gott sei Dank nicht weit bis zum Beet.

„Dass Wittstock 2019 die Landesgartenschau austragen wird, freut auch uns Zootzener“, betont Irmgard Ritzmann. Für den Ort erhofft sie sich dadurch mehr Besucher, die so auch die Schönheiten des Brausebachs kennelernen können. Und was wirke da einladender als rot blühende Rosen der heimischen Sorte „Wizoka“.

Von Christian Bark

Ostprignitz-Ruppin Ostprignitz-Ruppin: Polizeibericht vom 22. Mai - Fontane-Figur gestohlen

Unbekannte haben in der Nacht zu Sonntag eine der Theodor-Fontane-Figuren gestohlen, die vor der Neuruppiner Kulturkirche aufgebaut sind. Wie die Polizei mitteilte, habe ein Mittäter das Wachschutzpersonal abgelenkt. Der Diebstahl wurde dadurch erst später bemerkt.

22.05.2016
Ostprignitz-Ruppin Maschinen-Jubiläum gefeiert - Dessow zwei Tage unter Dampf

Alles drehte sich am Wochenende in Dessow um die historische Dampfmaschine, die in der ehemaligen Brauerei steht. Die 100 Jahre alte Maschine wurde für die Feier wieder zum Laufen gebracht. Zu Gast war am Sonntag die Geschäftsführerin des Museumsverbandes Brandenburg. Susanne Köstering eröffnete den Museumstag für das Land Brandenburg.

25.05.2016

Mehrere Hundert Gäste kamen zum Rheinsberger Hafenfest. Die Ketziner Havelwikinger konnten das inzwischen traditionelle Kutterrennen für sich entscheiden. Die Männermannschaft des Rheinsberger Marineclubs schaffte es auf den dritten Platz.

25.05.2016
Anzeige