Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Züchter stellen ihre Hengste vor
Lokales Ostprignitz-Ruppin Züchter stellen ihre Hengste vor
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 28.11.2016
Auf taktreine Gänge kam es beim Vortraben an. Quelle: Anja Schael
Anzeige
Neustadt

Lautes Wiehern und Hufgeklapper erfüllten erneut die Luft in Neustadt. Bereits seit Donnerstag treffen sich auf dem Gelände rund um die Graf-von-Lindenau-Halle Züchter aus vielen Regionen Deutschlands, um ihre Hengste kören zu lassen.

Blieb der Donnerstag noch den Ponys und Spezialrassen vorbehalten, ging es am Freitag mit den Deutschen Sportpferden weiter. Während sich das Gestütsgelände morgens noch in Nebel hüllte, ­trabten die Züchter bereits mit ihren Hengsten fleißig zur sogenannten Pflasterprüfung vor. Dabei wurden die „Gangkorrektheit, das ­Fundament und das Exterieur“ der Pferde bewertet, wie der Neustädter Stutenmeister Ronny Voigt erklärte. In der später folgenden Prüfung an der Longe wurde dann auch „auf das Gleichmaß der Schritte, Tritte und Sprünge, wenn sich die ­Pferde in der Arbeit befinden“ geachtet.

Das Neustädter Landgestüt war natürlich auch vertreten und schickte am Freitag acht Hengste ins Rennen. Trotz starker Konkurrenz hofft man auf mindestens vier gekörte Hengste am Ende der Veranstaltung.

Prüfungskommission lässt sich nicht in die Karten gucken

Da sich die Prüfungskommission aber nicht in die Karten schauen ließ, hieß es am Freitag für alle Züchter: geduldig bleiben. Denn das Körurteil mit anschließender Prämierung wird erst am Sonnabend verkündet, nachdem sich ab 8 Uhr die Dressurhengste im Freilaufen präsentieren. Ab 10 Uhr startet das Freispringen, in dessen Anschluss die Springpferde gekört und prämiert werden. Die Auktion der Hengste und Reitpferde, eines der Höhepunkte der Veranstaltung, beginnt dann um 18 Uhr. Geleitet wird die Auktion von Hendrik Schulze-Rückkamp. Um 16 Uhr heißt es am Sonnabend bereits Showtime mit Präsentation der Auktionshengste. Die Besucher können sich in der Graf-von-Lindenau-Halle auf rassige Pferde, spektakuläre Akrobatik und fantastische Musik freuen.

Die Karriere vieler bedeutender sogenannter Vererber begann in Neustadt bei dem sogenannten „Schaufenster der Besten“, das nun bereits in der 14. Auflage über die Bühne geht. In aller Munde ist der Dressursiegerhengst der Körung 2011 und jetzige Nachwuchshoffnung von Isabell Werth DSP Belantis. Auch in diesem Jahr stellt laut Ankündigung der Vizeweltmeister der jungen Dressurpferde wieder einen Nachkommen in der insgesamt 48 Bewerber umfassenden Körhengstkollektion.

Von Anja Schael

Der Tresorraum im Wusterhausener Rathaus wird nicht mehr benötigt. Deshalb wurde er jetzt leergeräumt. Wo bisher Schriftstücke und alte Bilder lagerten, wird nach dem Umbau des Verwaltungsgebäudes ein Aufzug fahren.

28.11.2016
Ostprignitz-Ruppin Ostprignitz-Ruppin: Polizeibericht vom 25. November - Vermisster spaziert auf Standspur der A 24

Einen Fußgänger haben Beamte der Autobahnpolizei am Donnerstag gegen 22 Uhr auf der Standspur der A 24 entdeckt. Der Mann spazierte zwischen Herzsprung und Neuruppin auf dem Pannenstreifen. Die Polizei überprüfte seine Personalien. Dabei zeigte sich, dass der 26-Jährige in einer Betreuungseinrichtung vermisst wurde.

25.11.2016

Drei Wochenlang nahm die 32-jährige Deutschlehrerin Alina Tadshibaewa aus Usbekistan im Rahmen eines Lehreraustauschs am Unterricht in der Fehrbelliner Oberschule teil. Dort werden 174 Schüler unterrichtet, an ihrer Schule in Usbekistan sind es 2000. Das ist nur einer von vielen Unterschieden im Schulalltag beider Ländern.

28.11.2016
Anzeige