Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 5 ° Regenschauer

Navigation:
Zum Jahresende kommt jede Hilfe recht

Kyritz Zum Jahresende kommt jede Hilfe recht

Die Lebensmittelausgabe und die Kleiderkammer der Gesellschaft für Arbeits- und Berufsförderung GAB in Kyritz sind jetzt besonders auf Spenden angewiesen, denn die Nachfrage übersteigt das Angebot deutlich. Die Spendenaktion „Sterntaler“ von MAZ, Volkssolidarität und Sparkasse will für etwas mehr Spielraum sorgen.

Voriger Artikel
Nachwuchsmusiker sind unzufrieden
Nächster Artikel
Die gute Stube im Lichterglanz

Bei der Gesellschaft für Arbeits- und Berufsförderung GAB in Kyritz werden jeden Tag Beutel mit Lebensmittelspenden gepackt.

Quelle: Alexander Beckmann

Kyritz. Brot und Brötchen – größtenteils schon etwas altbacken, etwas Käse und Wurst, ein Liter Milch, Quark, zwei Becher Pudding – alles kurz vorm Ablaufdatum oder darüber hinaus, Gemüse (viel Kohl) ein paar Stücke Obst. So ungefähr sah sie am Montag aus, die Ein-Personen-Tüte, die die Lebensmittelausgabe der Gesellschaft- für Arbeits- und Berufsförderung GAB in Kyritz packen konnte. Für 14 bis 15 Haushalte reichte das Angebot an diesem Tag. Frühestens nach einer Woche dürfen sie erneut nach einer Essensspende zum symbolischen Preis fragen.

Nicht mehr als 15 Haushalte am Tag

Doch die Leiterin der Kyritzer GAB-Niederlassung Nicole Dorau war noch vergleichsweise zufrieden: „Montags bekommen wir immer ganz gut Lebensmittel, weil ja vom Wochenende oft was übrig bleibt.“ Wie an jedem Tag hatten sich GAB-Mitarbeiter auch an diesem Tag auf ihre Runde zu den Supermärkten in Kyritz, Wusterhausen und Neustadt begeben: Reste abholen. „Manchmal bringen wir auch nichts mit. Manchmal sind die Sachen kaum noch zu gebrauchen.“ Einen Vorwurf will Nicole Dorau dem Einzelhandel nicht machen: „Die kalkulieren natürlich so knapp wie möglich.“ Aber das bedeutet eben auch, dass für die Lebensmittelausgabe wenig übrig bleibt. Die Nachfrage Bedürftiger bei der GAB übersteigt das Angebot jedenfalls bei weitem – gerade jetzt im Dezember. „Ich denke mal, zum Jahresende bekommen viele ihre Abrechnungen – für Nebenkosten oder Strom und so. Und bei Nachzahlungen wird das Geld dann knapp“, sagt Nicole Dorau. „Und aus dem Garten bekommt ja jetzt auch keiner mehr was.“

Die Kleiderkammer der GAB verzeichnet seit Beginn des Winters ebenfalls einen erhöhten Andrang. Wintersachen sind gefragt. Frauen werden in den Regalen noch ganz gut fündig. Doch für Kinder und Männer ist das Angebot deutlich knapper.

„Sterntaler“ will Entlastung schaffen

Jegliche Unterstützung für Bedürftige, die die GAB leisten kann, ist unbedingt auf Spenden angewiesen. Deshalb hat sich die Spendenaktion „Sterntaler“ von MAZ, Volkssolidarität und Sparkasse in diesem Jahr auch vorgenommen, die GAB-Niederlassung am Kyritzer Bahnhof zu unterstützen. Gut eine Woche nach dem Start der diesjährigen 22. Aktion sind bereits 1397,55 Euro auf dem Spendenkonto (DE89 1605 0202 1522 0049 00) eingegangen. Zu den Spendern gehören Marlene Neubauer, der CDU-Bundestagsabgeordnete Sebastian Steineke, Edda und Arnold Jansing, Ursula Bey, Wolfgang Hörmann, Anna-Margarete Funke und Willem Schoeber, Dorothea und Alexander Bothe, Renate und Dieter Schwierske, Hubert Streibing sowie Martin und Gisela Beckmann. Die Ortsgruppe II der Volkssolidarität Kyritz sammelte bei ihrer Adventsfeier.

Wie das Geld am sinnvollsten verwendet werden kann, darüber will sich die ehrenamtliche Sterntaler-Unterstützergruppe am Mittwochnachmittag bei einer Besichtigung der GAB-Niederlassung in Kyritz beraten. Die Aktion läuft noch bis Weihnachten.

Von Alexander Beckmann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostprignitz-Ruppin
MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg