Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Zur Klausur in den Partnerkreis
Lokales Ostprignitz-Ruppin Zur Klausur in den Partnerkreis
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
02:15 27.04.2017
Das Bild mit Persönlichkeiten aus dem Kreis Coesfeld, das Landrat Christian Schulze Pellengahr (2. v. r.) überreichte, wird wohl das Landratsbüro in Neuruppin schmücken. Quelle: Andreas Vogel
Anzeige
Neuruppin

Erstmals hält die Verwaltungsspitze des Partnerkreises Coesfeld in Nordrhein-Westfalen ihre alljährliche Klausur in Neuruppin ab. Die 30 Abteilungsleiter unter Leitung von Landrat Christian Schulze Pellengahr (CDU) trafen am Montagnachmittag nach achtstündiger Busfahrt in der Fontanestadt ein und wurden von Gastgeber Ralf Reinhardt (SPD) und der hiesigen Verwaltungsspitze erstmal mit einem „Käffchen“ begrüßt. „Die Kreise sind sicher unterschiedlich, aber es gibt auch Gemeinsamkeiten“, sagte Pellengahr und verwies auf die Suche nach Fachkräften. Darüber wollten die Verwaltungsfachleute noch am Montag reden. Immerhin wollen die Coesfelder am Dienstag ihre normale Klausur absolvieren. Für Mittwoch ist dann ein Rundgang im einstigen Kernkraftwerk (KKW) Rheinsberg geplant, bevor es wieder zurück nach Coesfeld geht.

Azubis hospitieren regelmäßig im Nachbarkreis

Coesfeld gehört mit 215 000 Einwohnern und elf Städten zu den kleineren Kreisen in Nordrhein-Westfalen. Es gibt dort viele kleine und mittelständische Unternehmen. Die Arbeitslosenquote liegt bei unter drei Prozent. Die Kreisverwaltungen in Coesfeld und Neuruppin pflegen seit 1990 eine Partnerschaft. Der Kreis Coesfeld hat seinerzeit beim Aufbau der Kreisverwaltung in Neuruppin geholfen, seit 2011 gibt es einen regelmäßigen Erfahrungsaustausch. Dieser beschränkte sich bislang vor allem darauf, dass in einem Jahr zwei Azubis aus Neuruppin für zwei Wochen in der Verwaltung in Coesfeld hospitieren und in dem folgenden Jahr zwei angehende Verwaltungsangestellte aus Coesfeld sich in Neuruppin umsehen.

Die Idee, dass sich auch Behördenleiter aus den beiden Kreisverwaltungen mal austauschen, hatte Schulze Pellengahr, als der Jurist im vergangenen Juni zu einer Stippvisite nach Neuruppin kam. Reinhardt hatte das begrüßt. Untergebracht sind die Gäste aus Coesfeld im Resort Mark Brandenburg. Als Gastgeschenk überreichte Schulze Pellengahr ein Bild mit Persönlichkeiten aus dem Kreis Coesfeld, das ein mongolischer Künstler gemalt hat.

Von Andreas Vogel

Alkohol ist weiterhin die Droge Nummer eins in Ostprignitz-Ruppin. Allerdings haben Suchttherapeuten einen Wandel festgestellt: Demnach suchen immer mehr Süchtige einen Rat, die Cannabis oder Amphetamine konsumieren und davon ohne Hilfe nicht mehr wegkommen. Die zehn Mitarbeiter beraten pro Jahr zwischen 550 und 600 Betroffene.

27.04.2017

Bis zu 500 Radler aus der gesamten Prignitz werden am Samstag in Wittstock erwartet und mindestens nochmal genausoviele Gäste. Die Dossestadt ist in diesem Jahr Zielort der Sternfahrt „Die Prignitz radelt an“ und will ihren Besuchern an diesem Tag eine ganze Menge bieten. Die Tourist Information gab einen Ausblick auf das Programm.

27.04.2017

Laubsägearbeiten, Jonglierbällebasteln, Fahren mit Zirkusfahrrädern – einmal die Woche bietet das Spielmobil des Vereins Windpferd aus Zempow Wittstocker Kindern die Möglichkeit, kreativ zu werden und sich auszutoben. Jeden Freitag kommt das Mobil zum Spielplatz in der Friedrich-Schiller-Straße. Der Ort ist, mit Blick auf das Konzept, nicht ganz zufällig ausgewählt.

30.04.2018
Anzeige