Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -1 ° wolkig

Navigation:
Zwei Dörfer buhlen um die Krone

Blumenthal Zwei Dörfer buhlen um die Krone

Die Dörfer Blumenthal und Barsikow aus dem Kreis Ostprignitz-Ruppin beteiligen sich am Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“. Am Montag schaute sich eine Bewertungskommission beide Orte genauer an und kam mit Akteuren vor Ort ins Gespräch.

Voriger Artikel
Deutlich mehr Parkplätze für Lkw
Nächster Artikel
Trotz Nachwuchssorgen in Feierstimmung

Die Kommission bei ihrem Rundgang.

Quelle: Björn Wagener

Blumenthal/Barsikow. Zwei Dörfer aus dem Kreis OPR beteiligen sich am Kreiswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“. Barsikow (Gemeinde Wusterhausen) und Blumenthal (Gemeinde Heiligengrabe) buhlen um den Sieg. Als Prämie winken 1500 Euro.

Am Montag begab sich eine Bewertungskommission, bestehend aus Vertretern von Verbänden und Repräsentanten verschiedenster Bereiche der Kreisverwaltung, auf eine Rundreise. Zunächst ging es nach Barsikow, danach nach Blumenthal. Vor Ort hatten Vertreter der Bewerberdörfer jeweils zweieinhalb Stunden lang Gelegenheit, sich vorzustellen und auf besondere Vorzüge und Entwicklungen hinzuweisen, die es aus ihrer Sicht rechtfertigen, den Titel zuerkannt zu bekommen.

30 Betriebe, 170 Arbeitsplätze

In Blumenthal waren das Bürgermeister Holger Kippenhahn und Ortsvorsteherin Bettina Teiche. Sie führten die Kommission unter anderem zum hölzernen Aussichtsturm; zur Kita; der Schule; zum Einkaufsladen Gehrmann; zur Tagespflege, die erst kürzlich eröffnet wurde, und in die Gaststätte „Oase der Erfrischung“. Blumenthal hat rund 680 Einwohner und bietet 170 Arbeitsplätze. Denn es gibt rund 30 Betriebe, Einrichtungen und Freiberufler. Das zweitgrößte Dorf in der Gemeinde habe „eine überaus positive Entwicklung genommen“, begründete Bürgermeister Kippenhahn die Teilnahme am Wettbewerb.

Beispielhafte Eigendynamik

Die Eigendynamik sei beispielgebend. Und das, obwohl es strukturell – etwa gegenüber dem größten Ortsteil Heiligengrabe – benachteiligt sei. In Blumenthal gibt es weder einen Gewerbepark noch eine Autobahnanbindung. Zudem verlor das Dorf nach der Wende viele Einwohner. Dennoch: Heute existieren dort 15 Vereine und Gruppierungen mit 473 Mitgliedern. Das Bürgerhaus wurde zu einem Schmuckstück saniert und ist kultureller Mittelpunkt des Ortes. Dafür sorgt der Kult-Verein, der es bewirtschaftet und viele Veranstaltungen anbietet. Ab dem 1. Oktober wird dort zudem eine Kümmerin ihre Arbeit aufnehmen.

Bewerber sehr unterschiedlich

Spannend sei für die Kommission die Tatsache, dass beide Bewerberdörfer strukturell sehr unterschiedlich seien.

Das viel kleinere Barsikow mit etwa 200 Einwohnern sei mit Blumenthal nicht zu vergleichen, dennoch gebe es aber auch dort ein reges Dorfleben und viele Unterkünfte für Pilger, sagte Vize-Landrat Werner Nüse aus der Kommission. Ende Oktober sei mit der Entscheidung zu rechnen, wer den Wettbewerb im Kreis gewonnen hat. 2018 werde er auf Landes- und 2019 auf Bundesebene entschieden. Damit würdigt das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft alle drei Jahre bürgerliches Engagement für eine lebenswerte Zukunft auf dem Land. Danach beginnt wieder eine neue Bewerbungsrunde. 2014 gewann den Kreis-Titel „Unser Dorf hat Zukunft“ Berlitt bei Kyritz.

Von Björn Wagener

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostprignitz-Ruppin
123c76c4-dff8-11e7-a15f-f363db308704
Fontanestadt Neuruppin „damals und heute“

Neuruppin ist die Kreisstadt des Landkreises Ostprignitz-Ruppn. Der Ort erhielt 1256 das Stadtrecht und ist bekannt als Geburtsstadt von Schriftsteller Theodor Fontane und Baumeister Karl Friedrich Schinkel.

c001ffb8-fc5e-11e7-90a2-a388f9eff187
Kyritz damals und heute

Über ihre mittelalterlichen Grenzen wuchs die Knatterstadt erst im 19. Jahrhundert hinaus. Aber dann richtig: Die Stadt ist im steten Wandel begriffen. Viele alte Bauten mussten bis in die jüngste Zeit hinein neuen Ideen und Bedürfnissen weichen.

7d84d8be-fb68-11e7-b11f-9a7b802e86ee
Lindow damals und heute

Die MAZ lädt ein zu einer Zeitreise. Wir haben historische Ansichten von Lindow zusammengestellt und vom gleichen Ort aus wie damals heute noch einmal eine Aufnahme gemacht. Die Ergebnisse zeigt diese Bildergalerie. Die historischen Karten stammen aus dem Privatarchiv des Lindowers Udo Rönnefahrt.

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg