Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Zwei Dörfer buhlen um die Krone
Lokales Ostprignitz-Ruppin Zwei Dörfer buhlen um die Krone
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:28 18.09.2017
Die Kommission bei ihrem Rundgang. Quelle: Björn Wagener
Blumenthal/Barsikow

Zwei Dörfer aus dem Kreis OPR beteiligen sich am Kreiswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“. Barsikow (Gemeinde Wusterhausen) und Blumenthal (Gemeinde Heiligengrabe) buhlen um den Sieg. Als Prämie winken 1500 Euro.

Am Montag begab sich eine Bewertungskommission, bestehend aus Vertretern von Verbänden und Repräsentanten verschiedenster Bereiche der Kreisverwaltung, auf eine Rundreise. Zunächst ging es nach Barsikow, danach nach Blumenthal. Vor Ort hatten Vertreter der Bewerberdörfer jeweils zweieinhalb Stunden lang Gelegenheit, sich vorzustellen und auf besondere Vorzüge und Entwicklungen hinzuweisen, die es aus ihrer Sicht rechtfertigen, den Titel zuerkannt zu bekommen.

30 Betriebe, 170 Arbeitsplätze

In Blumenthal waren das Bürgermeister Holger Kippenhahn und Ortsvorsteherin Bettina Teiche. Sie führten die Kommission unter anderem zum hölzernen Aussichtsturm; zur Kita; der Schule; zum Einkaufsladen Gehrmann; zur Tagespflege, die erst kürzlich eröffnet wurde, und in die Gaststätte „Oase der Erfrischung“. Blumenthal hat rund 680 Einwohner und bietet 170 Arbeitsplätze. Denn es gibt rund 30 Betriebe, Einrichtungen und Freiberufler. Das zweitgrößte Dorf in der Gemeinde habe „eine überaus positive Entwicklung genommen“, begründete Bürgermeister Kippenhahn die Teilnahme am Wettbewerb.

Beispielhafte Eigendynamik

Die Eigendynamik sei beispielgebend. Und das, obwohl es strukturell – etwa gegenüber dem größten Ortsteil Heiligengrabe – benachteiligt sei. In Blumenthal gibt es weder einen Gewerbepark noch eine Autobahnanbindung. Zudem verlor das Dorf nach der Wende viele Einwohner. Dennoch: Heute existieren dort 15 Vereine und Gruppierungen mit 473 Mitgliedern. Das Bürgerhaus wurde zu einem Schmuckstück saniert und ist kultureller Mittelpunkt des Ortes. Dafür sorgt der Kult-Verein, der es bewirtschaftet und viele Veranstaltungen anbietet. Ab dem 1. Oktober wird dort zudem eine Kümmerin ihre Arbeit aufnehmen.

Bewerber sehr unterschiedlich

Spannend sei für die Kommission die Tatsache, dass beide Bewerberdörfer strukturell sehr unterschiedlich seien.

Das viel kleinere Barsikow mit etwa 200 Einwohnern sei mit Blumenthal nicht zu vergleichen, dennoch gebe es aber auch dort ein reges Dorfleben und viele Unterkünfte für Pilger, sagte Vize-Landrat Werner Nüse aus der Kommission. Ende Oktober sei mit der Entscheidung zu rechnen, wer den Wettbewerb im Kreis gewonnen hat. 2018 werde er auf Landes- und 2019 auf Bundesebene entschieden. Damit würdigt das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft alle drei Jahre bürgerliches Engagement für eine lebenswerte Zukunft auf dem Land. Danach beginnt wieder eine neue Bewerbungsrunde. 2014 gewann den Kreis-Titel „Unser Dorf hat Zukunft“ Berlitt bei Kyritz.

Von Björn Wagener

Mit dem Ausbau der A 24 soll auch die Tank- und Rastanlage Linumer Bruch deutlich erweitert werden. Insgesamt zusätzlich 95 Lkw-Parkplätze sind zu beiden Seiten der Autobahn geplant.

18.09.2017

Er provoziert gern mit markigen Sprüchen, um Aufmerksamkeit zu erhalten. Dazu fährt er auch mit dem Lautsprecherwagen durch Neuruppin. Michael Nehls aus Zechlinerhütte will für die AfD in den Bundestag einziehen. Sein Motto ist: Deutschland zuerst. Ginge es nach ihm, würden schon heute alle Grenzen dicht gemacht werden..

21.09.2017

Ein 50-jähriger Autofahrer ist am Sonnabend an der A 24 zwischen Herzsprung und Neuruppin gestorben. Die Autobahnpolizei fand ihn auf dem Fahrersitz eines in Norwegen zugelassenen Pkw. Der Notarzt stellte den Tod fest.

18.09.2017