Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Zwei Katzen in kalter Nacht ausgesetzt
Lokales Ostprignitz-Ruppin Zwei Katzen in kalter Nacht ausgesetzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:20 10.11.2017
Das ist der gelbe Kater, das ältere der beiden Tiere. Er saß in einer Transportbox aus Plastik. Quelle: Björn Wagener
Anzeige
Wittstock

Ausgerechnet in der ersten Frost-Nacht in diesem Herbst wurden zwei Katzen vor dem Eingang zur Tierarztpraxis Lehmann-Eschenhorn im Rote-Mühle-Weg in Wittstock ausgesetzt. Ein älterer gelber Kater saß dort am Dienstagfrüh in einer Transportbox aus Plastik. Eine noch kleine getigerte Katze hatte sich offenbar in einem Karton befunden und wurde über das Eingangstor auf das Grundstück gesetzt oder geworfen.

Den Kater vor der Tür fand schließlich der Zusteller der MAZ gegen 4 Uhr und sorgte dafür, dass das Tier aufgenommen wird. „Er klingelte an der Tür und versuchte es auch per Telefon“, sagt Angela Wille, Mitarbeiterin der Tierarztpraxis. Sie ist froh darüber, dass der Finder so verantwortungsbewusst gehandelt hat und nicht einfach wegsah. Dass herrenlose Kätzchen fand sich schließlich wenig später auf dem Grundstück der Praxis.

Angela Wille von der Tierarztpraxis Lehmann-Eschenhorn in Wittstock mit dem ausgesetzten Kätzchen. Quelle: Björn Wagener

Es liege nahe, dass es dort nicht von allein hingelangt sein kann, weshalb es vermutlich von jemandem über das Tor befördert wurde. Beide Tiere sind zwar recht fit, haben aber doch kleinere Probleme. Das Kätzchen lahme ein wenig und habe Ohrmilben, die aber bereits behandelt worden seien, sagt Angela Wille.

Anschmiegsam und zahm

Gleiches gelte für den Flohbefall beider Katzen. Die Vierbeiner sind sehr anschmiegsam und zahm. Die beiden Samtpfoten sollten noch am Dienstag als Fundkatzen gemeldet werden. Angela Wille hofft, dass sich bald neue Besitzer finden. Bei dem Kätzchen mache sie sich da keine sorgen. „Sie hat so ein niedliches Gesicht.“

Wer sich für eines der Tiere – oder beide – interessiert, kann sich melden unter Tel.: 0162/4 03 61 55.

Von Björn Wagener

Der 8. Januar wurde jetzt als Termin für die Teilschließung des Prignitz-Centers genannt, wonach vor allem ältere Leute Versorgungsprobleme in Kyritz West auf sich zukommen sehen. Ein Jahr lang soll der Umbau dauern. Einen Ort, um darüber zu sprechen, haben die Anwohner im Café „Weltraum“. Auch dieses ist vom Abriss betroffen.

10.11.2017

Der Zahn der Zeit nagte jahrzehntelang am Kriegerdenkmal in Königsberg. 18 Soldaten aus dem Ort fielen im Ersten Weltkrieg. Die Namen der Soldaten waren kaum noch zu entziffern. Seit Juli arbeitet Steinrestauratorin Paula Kropius an diesem Mahnmal. Buchstabe um Buchstabe gibt sie jedem Gefallenen seinen Namen zurück.

10.11.2017

Kinder aus der Waldring-Grundschule Wittstock lernen Grundregeln im Umgang mit den Vierbeinern hautnah. Jäger Sebastian Paul aus Dossow hatte am Montag Jagdhund Odin mit dabei

06.11.2017
Anzeige