Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Zwei Verletzte nach Überschlag
Lokales Ostprignitz-Ruppin Zwei Verletzte nach Überschlag
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:03 21.08.2016
Quelle: dpa
Dierberg: Fahrer und Beifahrer im Krankenhaus

Bei einem Unfall zwischen Alt Ruppin und Dierberg sind am Samstagabend zwei Menschen verletzt worden. Ein 61-jähriger Peugeot-Fahrer hatte aus noch ungeklärter Ursache die Kontrolle über sein Auto verloren; der Wagen kam nach links von der Straße ab, überschlug sich und blieb im angrenzenden Graben liegen. Der Fahrer und sein 51-jähriger Beifahrer erlitten Schnittverletzungen an Armen und Beinen. Zudem standen beide unter Schock. Sie wurden ins Neuruppiner Krankenhaus gebracht. Das Auto musste geborgen werden. Sachschaden: rund 2000 Euro.

Herzsprung: 25-Jähriger fährt auf Sattelzug auf

Beim Aufprall seines Wagens auf einen Sattelzug auf der A 24 bei Herzsprung ist am frühen Samstagmorgen ein 25-jähriger Mann verletzt worden. Er war gegen 6 Uhr mit seinem Daewoo auf dem rechten Fahrstreifen unterwegs gewesen und hatte den Laster vor sich offenbar aufgrund eines Sekundenschlafes zu spät bemerkt. Der Autofahrer bremste kurz, sein Wagen prallte gegen den Unterfahrschutz des Sattelanhängers, kam nach rechts von der Autobahn ab und landete im Graben. Der Fahrer kam ins Krankenhaus. Die Ermittler gehen davon aus, dass der Sattelzug-Fahrer von dem Unfall nichts bemerkt hat, da er einfach weiterfuhr.

Lohm: Betrunken gegen Straßenbaum

Zwischen Roddahn und Lohm ist ein 39-jähriger Betrunkener am Samstagnachmittag mit seinem VW nach links von der Straße abgekommen und gegen einen Baum geprallt. Der Mann musste pusten; der Test ergab einen Wert von 1,82 Promille. Er kam ins Kyritzer Krankenhaus. Der Führerschein wurde sichergestellt und die Weiterfahrt untersagt. Der PKW war nicht mehr fahrbereit und musste geborgen werden. Der Schaden wird auf 1000 Euro geschätzt.

Neuruppin: Küchenbrand im Neubaublock

Zu einem Küchenbrand musste die Neuruppiner Feuerwehr am Samstagabend ausrücken. Gegen 19 Uhr war Brandgeruch aus einem Wohnblock an der Franz-Mehring-Straße gemeldet worden. Aus einer Wohnung im 3. Obergeschoss kam Rauch. Die Feuerwehrleute löschten das Feuer, das wohl vom Herd ausgegangen war. Andere Wohnungen wurden nicht in Mitleidenschaft gezogen. Der 30-jährige Mieter hatte die Wohnung vor dem Brand verlassen und konnte keine Angaben machen. Er kommt zunächst bei Bekannten unter. Nach ersten Ermittlungen besteht der Verdacht, dass der Herd nicht fachgerecht angeschlossen war, teilt die Polizei mit.

Wusterhausen: Hoher Sachschaden nach Zusammenstoß

Bei einem Unfall an der Kreuzung von Berliner Straße und B 5 in Wusterhausen ist am Freitagabend ein Sachschaden von etwa 10 000 Euro entstanden. Ein 35-jähriger Ford-Fahrer, der aus der Berliner Straße kam und die Bundesstraße queren wollte, nahm einem VW-Fahrer die Vorfahrt. Es kam zum Zusammenstoß; der VW kam nach rechts von der Fahrbahn ab, fuhr über den Bordstein, stieß gegen einen Feldstein und schob ihn etwa 20 Meter weit vor sich her. Beide Autos waren nicht mehr fahrbereit.

Neuruppin: Unbekannte brechen Orteingangsschild ab

Am Neuruppiner Ortseingang aus Richtung Alt Ruppin haben Unbekannte in der Nacht zum Sonnabend das Ortseingangsschild abgebrochen und auf einer Wiese liegen gelassen. Entdeckt wurde der Schaden am Morgen. In dem Fall ermittelt nun die Kriminalpolizei.

Neuruppin: Sturzbetrunken auf dem Fahrrad

Mit einem Akoholpegel von 2,58 Promille ist ein 62-jähriger Mann am Samstagvormittag mit dem Fahrrad am Certaldoring in Neuruppin erwischt worden. Zeugen hatten die Polizei gerufen, weil der Radler auf der falschen Straßenseite unterwegs war. Der Mann musste pusten. Weiterfahren durfte er nicht; die Beamten nahmen eine Anzeige auf.

Von MAZonline

Ihrer allergisch auf Stiche reagierenden Mutter zuliebe hat eine 31-Jährige am Sonnabend in Gadow bei Wittstock mit einem Luftgewehr auf ein Hornissennest geschossen. Die Schützin war sturzbetrunken. Sie muss sich nun wegen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz verantworten.

21.08.2016

Schon mal die Himmelsscheibe von Nebra klingen gehört? Hans-Karsten Raecke ist nicht nur Komponist, er schafft sich auch neue Klangwelten, indem er Instrumente erfindet, für die er dann die passende Musik schreibt: wie den „Pferdekopfnebel“ für die Scheibe, hinter der ein Bild-Klang-Generator sitzt. Am Freitag stellte er in Rheinsberg seine Instrumente vor.

21.08.2016

Es sind zumeist junge Bands, die beim kleinen feinen Festival Rock am Rhin mit von der Partie sind. Zum 13. Mal fand das Event auf dem Gelände Alte Brauerei in Rheinsberg statt. Die Besucherzahlen blieben zwar in diesem Jahr hinter den Erwartungen der Veranstalter zurück – die Stimmung war indes ausgelassen, trotz des Regens am Samstag.

21.08.2016