Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Zwei Verletzte und Fahrerflucht bei Neuruppin
Lokales Ostprignitz-Ruppin Zwei Verletzte und Fahrerflucht bei Neuruppin
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:25 21.08.2015
Der Verkehr quälte sich die A 24 entlang, hier bei Dammkrug. Quelle: Mischa Karth
Anzeige
Neuruppin

Gleich mehrere Unfälle haben am Freitag zu langen Staus auf den Autobahnen der Region gesorgt. Auf der A 24 kollidierten gegen 12 Uhr zwei Fahrzeuge zwischen den Anschlussstellen Neuruppin-Süd und Fehrbellin in Fahrtrichtung Berlin. Dabei wurden zwei Personen leicht verletzt. Die Staufolgen des Unfalls waren noch knapp 20 Kilometer entfernt in Höhe der Raststätte Walsleben zu spüren.

Nach ersten Erkenntnissen der Polizei war ein blauer Kombi mit vermutlich Rostocker Kennzeichen auf die linke Fahrspur gewechselt. Ein dort fahrender 54-Jähriger aus Wittstock legte mit seinem Mazda eine Vollbremsung hin, um eine Kollision zu vermeiden. Dabei fuhr eine 33 Jahre alte Frau mit ihrem VW auf den Mazda auf. Die Fahrerin und ihre anderthalbjährige Tochter wurden bei dem Unfall leicht verletzt. Sie wurden zur weiteren Versorgung ins Krankenhaus Neuruppin gebracht.

Beide Fahrzeuge wurden bei dem Unfall so schwer beschädigt, dass sie abgeschleppt werden mussten. Die Bergungsarbeiten dauerten rund zwei Stunden, der Stau löste sich nur langsam auf. Nach ersten Schätzungen der Polizei beträgt der Sachschaden rund 6000 Euro. Da der Rostocker Kombi nach dem Manöver einfach weiterfuhr, wird gegen den unbekannten Fahrer nun wegen Unfallflucht ermittelt.

Auch in der Gegenrichtung kam es kurze Zeit später zu einem Unfall. Zwischen den Anschlussstellen Neuruppin und Herzsprung fuhren zwei Fahrzeuge ineinander. Dabei entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 15 000 Euro, verletzt wurde niemand. Hier kam es während der Unfallaufnahme ebenfalls zu Verkehrsbehinderungen.

Etwa zur selben Zeit war ein Ford Mondeo aus dem Landkreis Oberhavel samt Anhänger auf dem nördlichen Berliner Ring zwischen Kreuz Oranienburg und Oberkrämer ins Schlingern geraten. In der Folge stürzte der Anhänger um. Dabei wurde ein VW Touran beschädigt. Der Anhänger und der Touran mussten geborgen und abgeschleppt werden, weshalb der Stau bis zum Kreuz Oranienburg zurückreichte.

Durch die Unfälle auf den Autobahnen waren auch die Umgehungsstraßen stark überlastet.

Von Mischa Karth

Ostprignitz-Ruppin Heißer August freut die Bootsverleiher - Alles drängt zum Wasser hin

An sonnigen Samstagen kann es gar nicht genug Paddelboote auf den Ruppiner Gewässern geben. Die Berliner rennen den Verleihern die Bude ein. Fahrten auf dem Rheinsberger Rhin werden dann zum Massentourismus. Wer gar eine schwimmende Freienwohnung haben will, sollte möglichst schon im Vorjahr buchen.

22.08.2015
Polizei Ostprignitz-Ruppin: Polizeibericht vom 21. August - Unter Drogen im Kleintransporter

Ein Kleintransporterfahrer unter Drogen wurde Freitag um 0.15 Uhr in der Neuruppiner Straße in Walsleben aus dem Verkehr gezogen. Der 25-Jährige besaß auch nicht den nötigen Führerschein. Eine Blutprobe wurde entnommen. Gegen Zahlung einer Sicherheitsleistung wurde der Pole anschließend entlassen. Weiterfahren durfte er aber nicht mehr.

21.08.2015

In Holzhausen bezweifelt man, dass im Entwurf für den Regionalplan Windenergie wirklich alle Kriterien, die der vorgesehenen Erweiterung des Windeignungsgebietes südlich vom Dorf entgegenstehen könnten, ausreichend Beachtung fanden.

24.08.2015
Anzeige