Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Zweiter Rettungsweg für die Schule

Blumenthal / Zaatzke Zweiter Rettungsweg für die Schule

Ferienzeit ist immer auch willkommene Bauzeit. In der Grundschule in Blumenthal nimmt das Brandschutzkonzept nun weitere Konturen an. Zu der großen Fluchttreppe hinter der Schule gesellt sich zukünftig eine weitere im Kleinformat. Auch der Hortbereich erhält einen Rettungsweg. Wegen langer Lieferzeiten im Baubereich endet der Umbau erst vor den Herbstferien.

16909 Blumenthal 53.0654135 12.3192961
16909 Blumenthal Mehr Infos
Nächster Artikel
Dorffest im Western-Style

Der zweite Rettungsweg wird gebaut.

Quelle: Christamaria Ruch

Blumenthal / Zaatzke. Ein zweiter Rettungsweg wird derzeit in der Grundschule in Blumenthal gebaut. Sowohl für den Schul- als auch Hortbereich gilt diese Maßnahme. Bis Mitte Oktober sollen die Arbeiten abgeschlossen sein. Dies teilt Andrea Asse, Bauamtsleiterin der Gemeinde Heiligengrabe, auf Anfrage der MAZ mit.

Mit dieser Maßnahme nimmt das Brandschutzkonzept für die Schule in Blumenthal weitere Konturen an. Bereits vor zwei Jahren erhielt die Einrichtung eine große Fluchttreppe am hinteren Gebäudeteil. Nun sind regionale Bauunternehmen damit beschäftigt, für den Schulbereich einen weiteren Rettungsweg zu errichten. Auch dieser befindet sich im hinteren Gebäudeteil. Für den Hort wird ein seitlicher Fluchtweg gewählt. Dabei wird jeweils eine Fensteröffnung im Erdgeschoss zu einer Türöffnung umgebaut.

Über eine Fluchttür, Podest und Treppe erreichen dann die Schüler und Lehrkräfte jeweils den Außenbereich. „Wir liegen mit den Arbeiten planmäßig im Verlauf“, sagt Andrea Asse. Auch wenn am Montag der Schulbetrieb wieder aufgenommen wird, werden die ausstehenden Bauarbeiten nicht den Unterricht behindern, so die Bauamtsleiterin.

Stillstand auf der Baustelle

Mit den Arbeiten ist bereits am 18. Juli begonnen worden. Derzeit herrscht Stillstand auf der Baustelle, weil die Lieferung weiterer Bauteile noch aussteht. „Die Lieferzeiten sind derzeit sehr lang“, so Asse. Die Gesamtkosten der Maßnahme trägt die Gemeinde Heiligengrabe. Über die Höhe erteilt Andrea Asse keine Auskunft.

Auch in der Kindertagesstätte „Gänseblümchen“ in Zaatzke herrschte in den letzten Wochen Baubetrieb. Dieser endet pünktlich mit dem Abschluss der Betriebsferien der Kita. Ab Montag können die Kinder, Erzieher und technischen Kräfte eine neue Küche nutzen. In diesem Zuge erfolgten auch notwendige Fliesen- und Malerarbeiten.

Über Baumaßnahmen in den Grund- und weiterführenden Schulen der Stadt Wittstock erhielt die MAZ bei der telefonischen Nachfrage in der Stadtverwaltung keine Informationen. „Erst ab Mittwoch nächster Woche ist das möglich“, so Mitarbeiterin Regina Nehls.

Von Christamaria Ruch

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostprignitz-Ruppin

Ein neues Geheimdienst-Gesetz steht an: Sollte der BND mehr Befugnisse erhalten?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg