Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Zweiter Tag des Sportes in Kyritz
Lokales Ostprignitz-Ruppin Zweiter Tag des Sportes in Kyritz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:11 09.06.2016
Mit dem großen Plakat wird für den Tag des Sports geworben. Quelle: Privat
Anzeige
Kyritz

„Sport frei!“ heißt es am 18. Juni zwischen 9 und 18 Uhr in Kyritz. Dann fällt der Startschuss für den zweiten Tag des Sports, den die Stadt zusammen mit Vereinen organisiert. Alle sportbegeisterten Kyritzer und solche, die es noch werden wollen, sind auf dem Sportplatz hinter dem Friedrich-Ludwig-Jahn-Gymnasium, auf dem Parkplatz daneben und in der Sporthalle willkommen.

Anders als bei der Premiere im vergangenen Jahr, wo man bei Turnieren zuschauen konnte, geht es diesmal darum, selbst aktiv zu werden. „Es ist möglich, in die verschiedensten Sportarten hineinzuschnuppern“, sagt Christian Boldt, der den Tag des Sports für die Stadtverwaltung organisiert. Nicht nur Zuschauen sei gefragt, sondern unbedingt auch Mitmachen. Die Devise lautet: Sportkleidung anziehen und ausprobieren, wo die eigenen Stärken liegen und was am meisten Spaß macht.

„Es gibt Angebote für jedermann“, sagt die Kyritzer Bürgermeisterin Nora Görke. Sie findet den Tag des Sports wichtig für die Vereine, die sich und ihre Angebote präsentieren können. „Wir wollen aber auch die Kyritzer ansprechen und dazu bewegen, etwas miteinander zu machen und sich auszuprobieren“, sagt sie. Nur so könne man schließlich herausfinden, welcher Verein oder welche Sportart für die jeweilige Person interessant und geeignet ist.

Im vergangenen Jahr sorgte die Kyritzer Feuerwehr für Abkühlung. Quelle: Privat

Mitmach-Angebote gibt es beim Fußball mit einem Street-Soccer-Court, der auf dem Sportplatz eingerichtet wird. Der Sportverein Rot-Weiß Kyritz ist hier federführend. Mit der mobilen Kegelbahn wollen die Mitglieder des Vereins Schwarz-Weiß Kyritz Lust aufs Kegeln wecken. In der benachbarten Kegelbahn können sich die Besucher dann auch noch weiter ausprobieren.

Der Sportverein „Blauer Anker“ baut seine Tischtennisplatten in der Sporthalle auf. Die Angler vom Verein Elektrobau Kyritz stellen den Casting-Sport vor und der Kyritzer Leichtathletikverein 1990 bietet verschiedene Sportarten auf dem Sportplatz an. Darunter sind Speerwerfen, Schlagballweitwurf, Weitsprung und 30-Meter-Sprint. Aber auch Zuschauen kann begeistern. Es ist möglich beim Handball der Sportgemeinschaft Elektronik Kyritz (nachmittags) und beim Volleyball vom VC Fortuna (am Vormittag).

Feuerwehr bietet Löschübungen für Kinder an

Gut 500 Teilnehmer und Zuschauer hatte die Stadt im vergangenen Jahr beim Tag des Sports gezählt. Christian Boldt hofft, dass es diesmal wieder annähernd genauso viele werden. Für alle gibt es neben der Möglichkeit zur sportlichen Betätigung auch ein buntes Rahmenprogramm auf dem Parkplatz. Zu den Angeboten gehören eine Riesen-Hüpfburg und ein großes Trampolin. Ulf Karge von Kontor Records in Kyritz sorgt für Musik und Moderation. Das leibliche Wohl soll ebenfalls nicht zu kurz kommen. „Eis wird die Sportler bei hoffentlich sonnigem Wetter erfrischen“, so Christian Boldt. Ein Food Truck namens „Die Burger-Bauer“ bietet außerdem Burger und mehr an. Die Freiwillige Feuerwehr Kyritz ist dabei und schenkt Getränke aus. Im vergangenen Jahr hatte sie auch für Abkühlung an dem fast glühend heißen Tag gesorgt. Ob ein solcher Einsatz in diesem Jahr wieder möglich ist, will Christian Boldt, der selbst Mitglied der Wehr ist, aber noch klären. Auf jeden Fall werde die Feuerwehr Löschübungen für die Kinder anbieten. Der Verein Ostprignitz Jugend lädt die Kleinsten zum Malen und Basteln ein und baut auch den beliebten Schminktisch auf.

Bürgermeisterin Nora Görke will um 9 Uhr den zweiten Tag des Sports eröffnen. Sie hofft, dass sich möglichst viele Kyritzer daran beteiligen und die Angebote der städtischen Vereine nutzen.

Von Sandra Bels

Ostprignitz-Ruppin Seniorentreffen des Anglervereins - Dreetzer angeln auch Erinnerungen

Einmal im Jahr treffen sich die ältesten Mitglieder des Dreetzer Anglervereins „Aland“ zur geselligen Runde. Da gibt es nicht nur aus der fast 100-jährigen Geschichte zu erzählen, sondern auch immer wieder Neuigkeiten. Der Verein ist nach wie vor äußerst aktiv.

12.06.2016
Prignitz Hobbymaler an den Stationen seiner Jugend - Kurt Beutler besucht wieder Pritzwalk

Seit 2007 reist der Hobbymaler Kurt Beutler jeden Sommer in die Prignitz und besucht die Stätten seiner Kindheit und Jugend. Und jedes Jahr entstehen kleine, feine Bilder, die Motive aus der Region zeigen. Der inzwischen 82-Jährige Schleswig-Holsteiner besuchte wieder Wittstock, Pritzwalk und Kyritz.

12.06.2016
Prignitz Glöwener Kinder sollen richterlich vernommen werden - Afghane angeklagt, Gericht prüft Zulassung

Im Fall des 16-jährigen afghanischen Flüchtlings, der in Glöwen zwei Jungen missbraucht haben soll, kommt Bewegung. Die Staatsanwaltschaft Neuruppin hat Anklage wegen sexueller Nötigung und Missbrauchs erhoben. Von Vergewaltigung ist keine Rede mehr. Das Amtsgericht Perleberg prüft die Zulassung der Anklage und will die Kinder richterlich vernehmen.

09.06.2016
Anzeige