Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -1 ° wolkig

Navigation:
Mehr Platz für leidende Füße

Beelitz Mehr Platz für leidende Füße

Nachdem die Beelitzer Podologin Franziska Gordziel zu Jahresbeginn ihre Fußpflegepraxis in Beelitz neu eröffnet hat, konnte sie dort jetzt einen zweiten Behandlungsplatz einrichten und eine Mitarbeiterin einstellen. Gordziel hatte sich vor fünf Jahren selbstständig gemacht und konnte wegen der starken Nachfrage keine neuen Patienten mehr aufnehmen.

Beelitz, Poststraße 21 52.2324694 12.9769128
Google Map of 52.2324694,12.9769128
Beelitz, Poststraße 21 Mehr Infos
Nächster Artikel
Zwölf Millionen für den Turmbau

Podologin Franziska Gordziel konnte ihre Fußpflegepraxis in Beelitz materiell und personell erweitern.

Quelle: Thomas Lähns

Beelitz. Ihre medizinische Fußpflegepraxis in Beelitz hat die Podologin Franziska Gordziel nach der Neueröffnung zu Beginn dieses Jahres jetzt erweitern können. Zum bereits vorhandenen Behandlungsplatz für die Fußpflege ist nun ein weiterer hinzugekommen. Auch ein Platz für die Kosmetik wurde eingerichtet. Außerdem konnte die 30-Jährige eine Mitarbeiterin einstellen. Anfang des Jahres war die Podologin mit ihrer Praxis von der Berliner Straße in das frühere Haus des Handwerks in der Poststraße 21 in Beelitz gezogen. Dort bieten die Räume gegenüber dem früheren Standort in der Berliner Straße einige Vorteile, sagt sie. Die Zimmer sind ebenerdig, was vor allem ältere Patienten schätzen, und für eine Praxis besser zugeschnitten.

Fällig war das wohl schon längst, denn mit der Eröffnung ihres Studios vor fünf Jahren traf sie offensichtlich den Nerv bei den Beelitzern und den Patienten aus den Nachbarorten. „Im vergangenen Jahr konnte ich niemanden mehr neu aufnehmen, weil es nicht zu schaffen gewesen wäre.“ Viele kommen zunächst mit konkreten Beschwerden – vom eingewachsenen Zehnagel über Hornhaut oder Hühneraugen bis hin zu den Folgeerscheinungen des Diabetes. Dann aber bleiben sie dabei, aus gesundheitsvorbeugenden Gründen oder um sich einfach wohler zu fühlen.

„Tatsächlich ist der Beruf nicht so bekannt“, erzählt Franziska Gordziel über die „Lehre vom Fuß“. Sie hatte im Rahmen ihrer Kosmetikausbildung ein Praktikum bei einer Podologin absolviert – und fand es spannend: „Unsere Füße sind wie kleine Kunstwerke aus 26 Knochen, 107 Bändern und 19 Muskeln“, findet sie. Im Schnitt wird der Mensch während seines Lebens von seinen Füßen mehr als 130 000 Kilometer weit getragen. Dafür kann man sich bei ihnen auch hin und wieder revanchieren – mit einer professionellen Pflege beispielsweise.

Von Thomas Lähns und Heinz Helwig

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
freenet TV
MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg